Mathematical Programming Society

Mathematical Programming Society
Logo der Mathematical Programming Society

Die Mathematical Programming Society (MPS) ist eine internationale Organisation im Bereich der mathematischen Optimierung. Ihr Ziel ist die Förderung der Optimierung in Theorie und Praxis. Die MPS existiert seit 1973, gibt mehrere Zeitschriften heraus, organisiert internationale Konferenzen und vergibt mehrere Preise.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Mit der Entwicklung der mathematischen Programmierung in den 1960er Jahren und ihrer zunehmenden praktischen Anwendbarkeit stieg der Bedarf nach einem Austauschforum für Wissenschaftler in diesem Gebiet. Daraufhin wurde im Jahre 1970 die Zeitschrift Mathematical Programming gegründet, und in den Folgejahren legten George Dantzig, Albert Tucker, Phil Wolfe und andere die Basis für die Mathematical Programming Society. 1973 wurde eine Organisationsstruktur festgelegt, wobei George Dantzig den Vorsitz der neu gegründeten Gesellschaft übernahm. Heute gilt die MPS als wichtigste mathematische Gesellschaft im Bereich der Optimierung.

Zeitschriften und Preise

Die MPS gibt mehrere Zeitschriften heraus:

  • Mathematical Programming (Serie A/B) ist eine Zeitschrift; Serie A dient der Veröffentlichung von Originalartikeln aus allen Bereichen der Optimierung, während die Ausgaben der Serie B sich jeweils einem speziellen Thema widmen.
  • Optima ist eine Art Newsletter und enthält Artikel über Optimierung, aktuelle Informationen über Konferenzen sowie Buchrezensionen.
  • MPS/SIAM Series on Optimization wird von der MPS zusammen mit der Society for Industrial and Applied Mathematics (SIAM) herausgegeben. Diese Zeitschrift veröffentlicht Monographien, Lehrbücher, Bücher zu Anwendungen der Optimierung sowie Tutorials.

Darüber hinaus vergibt die MPS mehrere Preise, unter anderem den Fulkerson-Preis, den Dantzig-Preis und den Tucker-Preis.

Konferenzen

Mehrere internationale Konferenzen werden von der MPS organisiert:

  • Das International Symposium on Mathematical Programming (ISMP) findet alle drei Jahre statt und umfasst alle Themenbereiche der Mathematischen Programmierung.
  • Die Konferenz Integer Programming and Combinatorial Optimization (IPCO) gilt als die wichtigste Konferenz in der ganzzahligen Optimierung und wird jeweils in den Jahren ausgerichtet, in denen es keine ISMP gibt.
  • Die International Conference on Continuous Optimization (ICCOPT), die kontinuierliche Schwesterkonferenz zur IPCO, fand zum ersten Mal im Jahre 2004 statt.
  • Die Integer Conference on Stochastic Programming (ICSP) wird alle drei Jahre ausgerichtet und beschäftigt sich mit Optimierung unter Benutzung unsicheren Eingabedaten.
  • Die Konferenz Nordic MPS ist ein zweijährlich stattfindendes Treffen der skandinavischer Wissenschaftler aus allen Bereichen der Optimierung.
  • An der Universität Montreal richtet die MPS jährliche Seminare zu bestimmten Themengebieten aus.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mathematical Programming Society — Known as the Mathematical Programming Society until 2010,[1] the Mathematical Optimization Society (MOS) is an international association of researchers active in optimization. The MOS encourages the research, development, and use of optimization… …   Wikipedia

  • Mathematical Programming —   Former name(s) Mathematical Programming Studies …   Wikipedia

  • Mathematical optimization — For other uses, see Optimization (disambiguation). The maximum of a paraboloid (red dot) In mathematics, computational science, or management science, mathematical optimization (alternatively, optimization or mathematical programming) refers to… …   Wikipedia

  • Mathematical economics — Economics …   Wikipedia

  • Mathematical logic — (also known as symbolic logic) is a subfield of mathematics with close connections to foundations of mathematics, theoretical computer science and philosophical logic.[1] The field includes both the mathematical study of logic and the… …   Wikipedia

  • Mathematical induction — can be informally illustrated by reference to the sequential effect of falling dominoes. Mathematical induction is a method of mathematical proof typically used to establish that a given statement is true of all natural numbers (positive… …   Wikipedia

  • Mathematical anxiety — is anxiety about one s ability to do mathematics independent of skill. Contents 1 Math anxiety 2 Performance anxiety 3 Anxiety Rating Scale 4 Math and c …   Wikipedia

  • List of mathematical societies — This article provides a list of mathematical societies by country.International mathematical societies*African Mathematical Union *European Mathematical Society *International Mathematical Union *Mathematical Programming Society *Mathematical… …   Wikipedia

  • Dynamic programming — For the programming paradigm, see Dynamic programming language. In mathematics and computer science, dynamic programming is a method for solving complex problems by breaking them down into simpler subproblems. It is applicable to problems… …   Wikipedia

  • Semi infinite programming — In mathematics, semi infinite programming (SIP) is an optimization problem with a finite number of variables and an infinite number of constraints, or a infinite number of variables and a finite number of constraints… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”