Melas

Melas

Melas kommt aus dem Griechischen und bedeutet schwarz. Melas ist:

in der Mythologie:


in der antiken Geographie der Name mehrerer Gewässer:

  • Melas (Arkadien), Fluss in Arkadien
  • Melas (Böotien), Fluss in Böotien
  • Melas (Spercheios), Nebenfluss des Spercheios in Malis
  • Melas (Phthiotis), Fluss in Phthiotis
  • Melas (Thrakien), Fluss in Thrakien, mündet in den Melas Kolpos, heute der Kavak in der Türkei
  • Nebenfluss des Halys in Kappadokien, heute der Karasu (Delice), ein Nebenfluss des Delice, eines Nebenflusses des Kızılırmak in der Türkei
  • Fluss in Pamphylien, heute der Manavgat (Fluss) in der Türkei
  • Melas (Pontus), Fluss in Pontus
  • Fluss in Kappadokien, heute der Tohma in der Türkei
  • Melas (Orontes), rechter Nebenfluss des Orontes
  • Melas (Tracheotis), kleiner Fluss in der Tracheotis, mündet in das Mittelmeer
  • kleiner Fluss auf Sizilien, heute der Male (Sizilien), mündet etwa 3 km westlich von Milazzo
  • Melas Kolpos, heute die Bucht von Saros in der Nordägäis


Name folgender Personen:


Außerdem:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Melas — can be Pavlos Melas (1870–1904), an officer of the Greek army. Panagiotis Melas, Greek politician and member of the Greek Parliament. Melas, Korestia, the village where Pavlos Melas died, part of the municipal unit Korestia, Greece Pavlos Melas… …   Wikipedia

  • melas — statusas T sritis švietimas apibrėžtis Sąmoningai klaidinamas teiginys ketinant apgaule pasiekti kokį nors tikslą. Vaikų melas iki 4–5 m. būna nesąmoningas. Meluojama dėl atgaminimo netikslumo, vaizduotės stiprumo, mąstymo ir tikrovės santykių… …   Enciklopedinis edukologijos žodynas

  • Melas [2] — MELAS, ănis, einer der Tyrrhener, die den Bacchus entführen wollten und von ihm dargegen in Meerschweine verwandelt wurden. Hygin Fab. 134. Von andern wird er nicht Melas, sondern Melanthus genannt. Ovid. Met. III. v. 617. & Muncker. ad Hygin. l …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • melas — mẽlas dkt. Ãtviras, aki̇̀plėšiškas, gudrùs mẽlas …   Bendrinės lietuvių kalbos žodyno antraštynas

  • Melas [1] — Melas (griech.), so v.w. schwarz …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Melas [2] — Melas (a. Geogr.), 1) Fluß Böotiens; ergoß sich theils in Sümpfe, theils westlich von Orchomenos in den Kephissos; daraus sausende Schafe sollten schwarz werden. Zur Zeit der Sommersonnenwende wuchs er, wie der Nil, ungewöhnlich; j. Mauro Nero;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Melas [3] — Melas, 1) Argonaut, Sohn des Phrixos, ertrank im Schwarzen Meer, welches nach ihm benannt wurde. 2) Sohn des Ops; Athene nahm seine Gestalt an, um den Theutis zu bewegen, von Aulis nicht nach Hause zurückzukehren …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Melas [4] — Melas, Freiherr von M., stammte aus einer mährischen Familie, geb. 1730, trat zeitig in den österreichischen Dienst, war im Siebenjährigen Kriege Adjutant des Feldmarschalls Daun, wurde 1793 Generalmajor u. befehligte 1794 als… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Melas — (jetzt Mavropotamo), Fluß in Böotien, entspringt am Nordfuß des Stadthügels von Orchomenos und verliert sich im Kopaissee …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Melas — Melas, Michael, Freiherr von, österr. General der Kavallerie, geb. 12. Mai 1729 zu Radeln bei Schäßburg, 1797 Oberbefehlshaber in Italien, 14. Juni 1800 bei Marengo geschlagen; gest. 31. Mai 1806 zu Elbeteinitz in Böhmen …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”