Nano (Texteditor)

Nano (Texteditor)
Nano
Gnu-nano.svg
Nano 2.0.7
Screenshot eines Nanos
Basisdaten
Aktuelle Version 2.2.6
(30. November 2010)
Betriebssystem Linux, UNIX u.a.
Programmier­sprache C
Kategorie Texteditor
Lizenz GPL
Deutschsprachig ja
www.nano-editor.org

Nano ist ein freier Texteditor für Linux- und UNIX-Systeme sowie für Microsoft Windows. Er ist im Gegensatz zu anderen Editoren für die Shell, wie vi, einfach zu bedienen, wodurch er bei Anfängern beliebt ist. Der Editor ist ein GNU-Nachbau des proprietären Texteditors Pico, der in Pine verwendet wird. Nano ist in der Programmiersprache C geschrieben und verwendet die ncurses-Bibliothek.

Seine erste Veröffentlichung im Jahr 1999 trug den Namen TIP (rekursives Akronym für TIP isn't Pico).

Inhaltsverzeichnis

Bedienung

Die grundsätzliche Bedienung erfolgt über die Pfeiltasten und die Tastatur. Um Funktionen wie das Speichern und das Ausschneiden zu nutzen, stehen Tastenkombinationen zur Verfügung.

Funktionen

Nano zählt nicht zu den leistungsfähigsten Texteditoren, unterstützt jedoch alle grundlegenden Bearbeitungsfunktionen: Bearbeiten, Ausschneiden, Kopieren, Einfügen, Blättern, Suchen und Speichern. Außerdem beherrscht er Syntaxhervorhebung für verbreitete Sprachen.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Nano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nano — (von griech. nannos/lat. nanus: „Zwerg“) bezeichnet: als Teil einer Maßeinheit den milliardsten (10−9) Teil, siehe Vorsätze für Maßeinheiten Nano (Sendung), eine Wissenschaftssendung auf dem Fernsehsender 3sat Nano (Texteditor), einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Texteditor — Ein Texteditor (lat. editor „Herausgeber“, „Erzeuger“) ist ein Computerprogramm zum Bearbeiten von Texten. Der Editor lädt die zu bearbeitende Textdatei und zeigt ihren Inhalt auf dem Bildschirm an. Durch diverse Aktionen können die Daten dann… …   Deutsch Wikipedia

  • Pico (Texteditor) — Nano Screenshot eines Nanos Basisdaten Aktuelle Version: 2.0.9 (24.08.2008) Betriebssystem …   Deutsch Wikipedia

  • Chgrp — Unix Systeme zeichnen sich durch eine Vielzahl von Kommandos aus, mit denen sich über eine Shell das Betriebssystem bedienen lässt. Die Syntax dieser Kommandos weicht unter den verschiedenen Systemen voneinander ab. Es existieren die beiden… …   Deutsch Wikipedia

  • Linux-Kommandos — Unix Systeme zeichnen sich durch eine Vielzahl von Kommandos aus, mit denen sich über eine Shell das Betriebssystem bedienen lässt. Die Syntax dieser Kommandos weicht unter den verschiedenen Systemen voneinander ab. Es existieren die beiden… …   Deutsch Wikipedia

  • Passwd — Unix Systeme zeichnen sich durch eine Vielzahl von Kommandos aus, mit denen sich über eine Shell das Betriebssystem bedienen lässt. Die Syntax dieser Kommandos weicht unter den verschiedenen Systemen voneinander ab. Es existieren die beiden… …   Deutsch Wikipedia

  • UNIX-Kommandos — Unix Systeme zeichnen sich durch eine Vielzahl von Kommandos aus, mit denen sich über eine Shell das Betriebssystem bedienen lässt. Die Syntax dieser Kommandos weicht unter den verschiedenen Systemen voneinander ab. Es existieren die beiden… …   Deutsch Wikipedia

  • Unix-Befehle — Unix Systeme zeichnen sich durch eine Vielzahl von Kommandos aus, mit denen sich über eine Shell das Betriebssystem bedienen lässt. Die Syntax dieser Kommandos weicht unter den verschiedenen Systemen voneinander ab. Es existieren die beiden… …   Deutsch Wikipedia

  • Unix-Kommando — Unix Systeme zeichnen sich durch eine Vielzahl von Kommandos aus, mit denen sich über eine Shell das Betriebssystem bedienen lässt. Die Syntax dieser Kommandos weicht unter den verschiedenen Systemen voneinander ab. Es existieren die beiden… …   Deutsch Wikipedia

  • Unix Kommandos — Unix Systeme zeichnen sich durch eine Vielzahl von Kommandos aus, mit denen sich über eine Shell das Betriebssystem bedienen lässt. Die Syntax dieser Kommandos weicht unter den verschiedenen Systemen voneinander ab. Es existieren die beiden… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”