Okklusion (Medizin)

Okklusion (Medizin)

Die Okklusion (von lat. occludere, ‚verschließen‘) (Verschluss, Verschließung, Sperre, Hemmung) ist der Verschluss eines Hohlorgans (z. B. eines Gefäßes) oder einer Körperpassage. Die Okklusion kann durch körpereigenes Gewebe bzw. Material im Rahmen einer Erkrankung (z. B. pAVK) verursacht oder durch den Arzt im Rahmen eines chirurgischen Eingriffs gezielt durch Instrumente (z. B. Gefäßklemme) vorgenommen werden.

Beispiele

  • Harnleiter-Okklusion (perkutane) ist der künstliche Verschluss des Harnleiters durch eine Silikonolive, d. h. der natürliche Weg des Harns von der Niere zur Blase wird unterbrochen. Der Harn wird stattdessen perkutan, das heißt durch die Haut, direkt aus der Niere abgeleitet.
  • In der Augenheilkunde bezeichnet man mit dem Begriff Okklusion das gezielt eingesetzte Abdecken eines Auges (z. B. durch Augenpflaster) zur Eliminierung von Doppelbildern, zu diagnostischen Zwecken (Marlow-Verband) oder zur Amblyopiebehandlung bei Kindern.
  • Eine Variante des Hydrocephalus wird als Hydrocephalus occlusus bezeichnet, da sich der Liquor aufgrund einer mechanischen Abflussbehinderung staut (z. B. bei chronischer Aquäduktstenose).

Siehe auch

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Поможем написать реферат

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Okklusion — Der Ausdruck Okklusion (von lat. occludere) bezeichnet: die Verstopfung eines Rohres, einer Röhre oder Schlauches, siehe Rohrverschluss den Verschluss eines Organes, siehe Okklusion (Medizin) das Abdecken von z. B. Haut durch eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Okklusion — Ok|klusio̱n [zu lat. occludere, occlusum = verschließen] w; , en, in fachspr. Fügungen: Oc|clu̱sio, Mehrz.: ...io̱|nes: Verschließung; Verschluß. Oc|clu̱sio dẹntium [↑Dens]: normale Schlußbißstellung der Zähne. Oc|clu̱sio intestino̱rum: durch… …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Okklusion — Ok|klu|si|on, die; , en (Medizin normale Schlussbissstellung der Zähne; Meteorologie Zusammentreffen von Kalt und Warmfront) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Obstruktion (Medizin) — Obstruktion (lat. obstructio, Verschließung[1]) bezeichnet in der Medizin den vollständigen Verschluss eines Hohlorgans durch Verlegung, Verstopfung oder Kompression (Einengung von außen). Beispiele Obstructio canaliculi lacrimalis, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Retrograd (Medizin) — Die Lage und Richtungsbezeichnungen dienen in der Anatomie zur Beschreibung der Position (situs), der Lage (versio) und des Verlaufs einzelner Strukturen. Zum Teil sind diese Bezeichnungen auch Bestandteil anatomischer Namen. Während sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Dysgnathie — Dys|gna|thi̲e̲ w; , ...i̱en: Störung des Kieferwachstums mit fehlerhafter Okklusion und Artikulation (2) sowie mit anomaler Lage des Gebisses …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Occlusio — Oc|clusio vgl. Okklusion …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • okklusiv — ok|klusiv [...si̱f], in fachspr. Fügungen: oc|clusivus, ...va, ...vum [...i̱w...], auch: oc|clusa̱lis, ...le: die ↑Okklusion betreffend; zum Verschließen geeignet, einen Verschluß bildend; z. B. in der Fügung ↑Facies occlusalis …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Reokklusion — Re|ok|klusio̲n [↑re... u. ↑Okklusion] w; , en: Wiederverschluß eines medikamentös oder mechanisch durchgängig gemachten Blutgefäßes …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Vasookklusion — Vaso|ok|klusio̱n [↑Vas u. ↑Okklusion] w; , en: Embolisation einer Arterie oder Vene zur Behandlung von Blutungen …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”