Ordschonikidse

Ordschonikidse

Ordschonikidse ist der Name

  • der von 1931 bis 1944 und von 1954 bis 1990 nach ihm benannten russischen Stadt Wladikawkas
  • mehrerer Orte in Russland und der Ukraine (nach dem Politiker benannt):
    • Stadt in der Oblast Dnipropetrowsk, Ukraine, siehe Ordschonikidse (Dnipropetrowsk)
    • Stadt in Kasachstan, siehe Ordschonikidse (Kasachstan)
    • Siedlung städtischen Typs in der Autonomen Republik Krim, Stadt Feodossija, Ukraine, siehe Ordschonikidse (Feodossija)
    • Dorf im Rajon Krywyj Rih, Oblast Dnipropetrowsk, Ukraine, siehe Ordschonikidse (Krywyj Rih)
    • Dorf im Rajon Poliske, Oblast Kiew, Ukraine, siehe Ordschonikidse (Poliske)
    • Dorf im Rajon Hajworon, Oblast Kirowohrad, Ukraine, siehe Ordschonikidse (Hajworon)
    • Dorf im Rajon Schyrjajewe, Oblast Odessa, Ukraine, siehe Ordschonikidse (Schyrjajewe)
    • Siedlung beim Dorf Mykolajiw, Rajon Dnipropetrowsk, Oblast Dnipropetrowsk, Ukraine, siehe Ordschonikidse (Mykolajiw)
    • Siedlung im Rajon Krasnodon, Oblast Luhansk, Ukraine, siehe Ordschonikidse (Krasnodon)


Siehe auch:


Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ordschonikidse — I Ordschonikịdse,   1931 44 und 1954 90 Name der Stadt Wladikawkas. II Ordschonikịdse,   Ordžonikịdze [ dʒ ], Grigorij Konstantinowitsch, genannt Sergo, sowjetischer Politiker georgischer Herkunft, * Gorescha (Gouvernement Kutaissi) 24. 10.… …   Universal-Lexikon

  • Ordschonikidse (Feodossija) — Ordschonikidse (Орджонікідзе) …   Deutsch Wikipedia

  • Grigol Ordschonikidse — Sergo Ordschonikidse Grigori Konstantinowitsch (Sergo) Ordschonikidse (russisch Григорий Константинович (Серго) Орджоникидзе, wiss. Transliteration Grigorij Konstantinovič (Sergo) Ordžonikidze; gebürtig georgisch გრიგოლ (სერგო) ორჯონიკიძე/ Grigol …   Deutsch Wikipedia

  • Grigori Ordschonikidse — Sergo Ordschonikidse Grigori Konstantinowitsch (Sergo) Ordschonikidse (russisch Григорий Константинович (Серго) Орджоникидзе, wiss. Transliteration Grigorij Konstantinovič (Sergo) Ordžonikidze; gebürtig georgisch გრიგოლ (სერგო) ორჯონიკიძე/ Grigol …   Deutsch Wikipedia

  • Sergo Ordschonikidse — Grigori Konstantinowitsch (Sergo) Ordschonikidse (russisch Григорий Константинович (Серго) Орджоникидзе, wiss. Transliteration Grigorij Konstantinovič (Sergo) Ordžonikidze; gebürtig georgisch გრიგოლ (სერგო) ორჯონიკიძე/ Grigol (Sergo)… …   Deutsch Wikipedia

  • Grigori Konstantinowitsch Ordschonikidse — Sergo Ordschonikidse Grigori Konstantinowitsch (Sergo) Ordschonikidse (auch: Ordshonikidse; russisch Григорий Константинович (Серго) Орджоникидзе, wiss. Transliteration Grigorij Konstantinovič (Sergo) Ordžonikidze; gebürtig georgisch …   Deutsch Wikipedia

  • Rajon Ordschonikidse — (ukrainisch Орджонікідзевський район/Ordschonikidsewskyj rajon) leitet sich vom Namen des sowjetischen Politikers Grigori Konstantinowitsch Ordschonikidse ab und ist der Name mehrerer Stadtrajone in der Ukraine: in der Stadt Mariupol, siehe Rajon …   Deutsch Wikipedia

  • Waleri Georgijewitsch Gassajew — Waleri Gassajew Spielerinformationen Voller Name Waleri Georgijewitsch Gassajew Geburtstag 7. August 1954 Geburtsort …   Deutsch Wikipedia

  • Gassajew — Waleri Georgijewitsch Gassajew (russisch Валерий Георгиевич Газзаев; ossetisch Валерӕ Гӕззаты; * 7. August 1954 in Ordschonikidse, UdSSR) war ein erfolgreicher sowjetischer Fußballspieler (Stürmer) und ehemals Trainer des ZSKA Moskau. Von 2002… …   Deutsch Wikipedia

  • Valery Gassajev — Waleri Georgijewitsch Gassajew (russisch Валерий Георгиевич Газзаев; ossetisch Валерӕ Гӕззаты; * 7. August 1954 in Ordschonikidse, UdSSR) war ein erfolgreicher sowjetischer Fußballspieler (Stürmer) und ehemals Trainer des ZSKA Moskau. Von 2002… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”