Pomponius Mela

Pomponius Mela

Pomponius Mela war ein Geograph und Kosmograph der Antike aus Tingentera am Nordufer der Straße von Gibraltar[1]. In den Jahren der 43–44 n. Chr., also in der frühen römischen Kaiserzeit, verfasste er eine Beschreibung der seinerzeit bekannten geographischen Welt. Deren Titel ist De chorographia libri tres, Cosmographia, oder De situ orbis.

So etwa soll sich Pomponius Mela die Welt vorgestellt haben.

Melas Werk gilt als das älteste geographische Werk, das auf Latein geschrieben wurde. Es ist aus über einhundert Handschriften und späteren Ausgaben nebst Erweiterungen bekannt. Unter anderem ließen sich Francesco Petrarca und Giovanni Boccaccio Abschriften anfertigen. Es wurde von Gelehrten und Wissbegierigen von jeher hochgeschätzt, denn in Melas Werk werden viele Örtlichkeiten, wie der Taunus, Trier, der Main, Teile des Bodensees und Skandinavien, Gebirge und Flüsse das erste Mal erwähnt. Mela beschreibt eine Schiffsreise, auf der er topographische Einzelheiten erklärt, Sehenswürdigkeiten und Inseln schildert. Er berichtet realistische Details aus Fauna und Flora, in der unter anderem phantastische Fabelwesen auftauchen, er stellt die Bewohner einzelner Gegenden vor, und erzählt ihre Geschichte, von ihren Bräuchen und den verschiedenen Religionen, vor allem rund um das Mittelmeer.

Melas Darstellungen beziehen sich in erster Linie auf ältere, hauptsächlich griechische Quellen wie von Homer, Hanno und Cornelius Nepos.

Im Zeitalter der Entdeckungen wurde Melas Werk als sehr bedeutend eingeschätzt, so dass unter anderem der Leibarzt und Astronom des Königs Manuel von Portugal, Joan Faras, eine spanische Übersetzung für die Expedition nach Brasilien anfertigen ließ. Der Entdecker Brasiliens Pedro Álvares Cabral besaß ebenfalls eine mit vielen handschriftlichen Anmerkungen versehene lateinische Ausgabe von Melas De chorographia, die 1498 in Salamanca erschienen war.

Die Schrift von Pomponius Mela wurde später auch als De situ orbis bezeichnet.

Ausgaben und Übersetzungen

Verweise

  1. Der Ortsname ist nur aus seinem Werk überliefert. Daher ist nicht sicher, ob Tingentera mit Julia traducta, dem heutigen Algeciras identisch ist, oder ein Nachbarort war, etwa an der Stelle des heutigen Tarifa.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pomponius Mêla — Pomponius Mela Pomponius Mela, qui écrivait aux alentours de 43, est le plus ancien géographe romain. Il donna une description qui couvre le monde connu des Gréco Romains. Son ouvrage (De situ orbis libri III. ou De chorographia est un simple… …   Wikipédia en Français

  • POMPONIUS MELA — (Ier s. env.) Apparenté aux Sénèque, originaire de Tingentera (en Espagne), Pomponius Mela a écrit sous les règnes de Caligula et de Claude. Il est l’auteur d’une géographie en trois livres, De chorographia . Cette œuvre est composée comme la… …   Encyclopédie Universelle

  • Pomponius Mela — Pomponĭus Mela, s. Mela …   Kleines Konversations-Lexikon

  • POMPONIUS Mela — Hispanus, Mellariâ oriundus, ubi nunc Beiar de Melena, in regno Granatensi, saeculô 1. insigni opere de situ orbis clarissimus, Alphonsus Garcia motamorus, de doctis Hisp. viris …   Hofmann J. Lexicon universale

  • POMPONIUS MELA° — (first century C.E.), Roman geographer. Referring to Near Eastern countries (he calls the area Syria), he mentions Judea and singles out three ancient cities of its southern coastal plain (which he calls Palaestina): Gaza (Aza), Ascalon… …   Encyclopedia of Judaism

  • Pomponius Mela — Pour les articles homonymes, voir Mela (homonymie). Reconstruction de la carte du monde de Pomponius Mela Pomponius Mela (né à Tingentera, près d Algésiras), qui écrivait aux …   Wikipédia en Français

  • Pomponius Mela — Depiction of Pomponius Mela s geographical view of the World …   Wikipedia

  • Pomponius — was the nomen of the plebeian gens Pomponia . Towards the end of republic the Pomponii traced their origin to the remote times of the Roman state. They pretended to be descended from Pompo, one of the alleged sons of Numa Pompilius.Some members… …   Wikipedia

  • Pomponius — ist ein römischer Familienname (nomen gentile). Pomponius ist der Name folgender Personen: Pomponia Graecina († nach 83), eines fremden Aberglaubens angeklagt Pomponius Bassus (Konsul 211), römischer Politiker und Senator Pomponius Bassus (Konsul …   Deutsch Wikipedia

  • MELA — Pomponius, Geographus, cuius exstat liber de situ Orbis. Natione Hispanus fuit, Claudiique Imperatoris temporibus floruit, ut recte primus adstruxit Vadianus. Inde est, quod et ipse meminit Corn. Nepotis, ut recentis scriptoris, et ad partes a… …   Hofmann J. Lexicon universale

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”