Prompting

Prompting

Prompting (prompt: unmittelbar, sofort, direkt, ohne Zeitverzug) bezeichnet in der Verhaltenstherapie eine Verhaltenshilfe (Formungstechnik) zum Aufbau von erwünschtem Verhalten, welche bei den Operanten Methoden (Verhaltenstherapeutische Standardmethode) und in die Kategorie Lernen (siehe dazu auch den Begriff Chaining) eingeordnet werden kann.

Die Auftrittswahrscheinlichkeit eines bestimmten Verhaltens kann bei Operanten Verfahren durch die darauf folgenden Konsequenzen (Verstärker) verändert werden (Lernen durch die Verhaltenskonsequenzen).

Prompting ist eine verbale oder verhaltensmäßige Hilfestellung (und damit eine prompte Reaktion) des Psychotherapeuten, welche die Aufmerksamkeit des Lernenden auf das gewünschte Verhalten (Zielverhalten) lenken sollen und diesem Verhalten förderlich ist (Herbeiführung und Verstärkung). Es hat den Lernprozess unterstützende Funktion und wird meist in Kombination mit Modelllernen eingesetzt.

Prompting beinhaltet beispielsweise das Vormachen des gewünschten Verhaltens, verbale Hinweise, an Regeln erinnern, Rückmeldungen, Bekräftigungen. Ziel ist der Abbau von Problemverhalten und Aufbau erwünschten Verhaltens in der Verhaltenstherapie.

Indikationsbereiche sind zum Beispiel das Erlernen komplexer motorischer Verhaltensweisen, der Spracherwerb oder das Erlernen adäquaten Sozialverhaltens.

Literatur

  • Reschke, K., Lehmann, K. & Mende, T. (2005). VT-FIBEL – Verhaltenstherapie in Übersichten. Reihe: Berichte aus der Psychologie. Aachen: Shaker Verlag.
  • Baumann, U., Perrez, M. (Hrsg.). (1998). Lehrbuch Klinische Psychologie - Psychotherapie. Bern: Huber.
  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (1986). Verhaltenstherapie. Theorien und Methoden. Tübingen: DGVT.
  • Fliegel, St. u.a. (1994). Verhaltenstherapeutische Standardmethoden. München: PVU.
  • Kivitis, T. (1993). Handbuch Psychotherapie: Die wichtigsten Therapieformen im Überblick. Düsseldorf und Wien: ECON Taschenbuch.
  • Linden, M. & Hautzinger, M. (1996): Verhaltenstherapie. Techniken, Einzelverfahren und Behandlungsanleitungen. Berlin, Heidelberg, New York, Tokyo: Springer.
  • Margraf. J. (1996). Lehrbuch der Verhaltenstherapie. Band 1: Grundlagen - Diagnostik - Verfahren - Rahmenbedingungen. Berlin, Heidelberg, New York, Tokyo: Springer.
  • Revenstorf, D. (1989). Psychotherapeutische Verfahren. Band 2: Verhaltenstherapie. Stuttgart, Berlin, Köln, Mainz: Kohlhammer.
  • Schmidtchen, St. (1978). Die Verhaltenstherapie als Behandlungskonzept für Kinder und Jugendliche. Handbuch der Psychotherapie in 12 Bänden, Band 8: Klinische Psychologie 2. Halbband. Göttingen: Hogrefe.
  • Senf, W., Broda, M. (1996). Praxis der Psychotherapie. Ein integratives Lehrbuch für Psychoanalyse und Verhaltenstherapie. Stuttgart New York: Thieme.

Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Поможем решить контрольную работу

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • prompting — index advice, cause (reason), guidance, impulsive (impelling), incentive, inducement, instigation …   Law dictionary

  • prompting — [[t]prɒ̱mptɪŋ[/t]] promptings N UNCOUNT: also N in pl If you respond to prompting, you do what someone encourages or reminds you to do. New York needed little prompting from their coach Bill Parcells. ...the promptings of your subconscious …   English dictionary

  • Prompting — Prompt Prompt, v. t. [imp. & p. p. {Prompted}; p. pr. & vb. n. {Prompting}.] [1913 Webster] 1. To assist or induce the action of; to move to action; to instigate; to incite. [1913 Webster] God first . . . prompted on the infirmities of the infant …   The Collaborative International Dictionary of English

  • prompting — n. a technique used in behaviour modification to elicit a response not previously present. The subject is made to engage passively in the required behaviour by instructions or by being physically put through the movements. The behaviour can then… …   Medical dictionary

  • prompting — n. a technique used in behaviour modification to elicit a response not previously present. The subject is made to engage passively in the required behaviour by instructions or by being physically put through the movements. The behaviour can then… …   The new mediacal dictionary

  • prompting — noun 1. persuasion formulated as a suggestion • Syn: ↑suggestion • Derivationally related forms: ↑prompt, ↑suggest (for: ↑suggestion) • Hypernyms: ↑ …   Useful english dictionary

  • prompting — Synonyms and related words: actuation, aide memoire, animation, cue, direction, flapper, hint, influence, inner direction, jogger, memorandum, motivation, moving, other direction, prompt, prompter, remembrance, remembrancer, reminder, stimulation …   Moby Thesaurus

  • prompting — prompt|ing [ pramptıŋ ] noun uncount the action of encouraging or reminding someone to do something …   Usage of the words and phrases in modern English

  • prompting — prompt·ing || prÉ‘mtɪŋ / prÉ’m n. supporting. fostering, encouraging; reminding actors of forgotten lines prÉ‘mpt /prÉ’mpt n. reminder, something that stimulates memory; cue that reminds an actor of forgotten lines; on screen symbol or… …   English contemporary dictionary

  • prompting — n 1. pushing, pressing, driving, propelling, forcing, shoving; inducing, inducement, impelling, compelling, constraining, moving; instigating, instigation, actuating, activation, Inf. starting something, Inf. looking for trouble. 2. urging, urge …   A Note on the Style of the synonym finder

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”