Pteronura brasiliensis

Pteronura brasiliensis
Riesenotter
Riesenotter (Pteronura brasiliensis)

Riesenotter (Pteronura brasiliensis)

Systematik
Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
Überfamilie: Hundeartige (Canoidea)
Familie: Marder (Mustelidae)
Unterfamilie: Otter (Lutrinae)
Gattung: Pteronura
Art: Riesenotter
Wissenschaftlicher Name
Pteronura brasiliensis
(Gmelin, 1788)

Der Riesenotter ist eine im amazonischen Regenwald verbreitete Art der Otter. Zu den Flusssystemen, in denen er beheimatet ist, gehören der Amazonas, der Orinoco und der Río de la Plata. Er ist mit einer Länge von zwei Metern (davon 70 cm Schwanz) und einem Gewicht über 20 Kilogramm der mit Abstand größte im Süßwasser lebende Otter. Der Seeotter ist zwar nicht so lang, wird dafür aber deutlich schwerer.

Im Gegensatz zum entfernt verwandten europäischen Fischotter ist der Riesenotter tagaktiv und gesellig. Er ist entlang der südamerikanischen Flüsse in Trupps von fünf bis acht, selten bis zu zwanzig Individuen anzutreffen. Im Wasser jagt er nach Fischen, er frisst aber auch Wasservögel, Mäuse und Vogeleier. Die Jagd wird in der Gruppe organisiert, das heißt, die Mitglieder einer Ottergruppe treiben sich die Fische gegenseitig zu.

Ein Wurf umfasst ein bis fünf Junge. Die große Zahl der Feinde junger Otter (z. B. Kaimane, Jaguare) macht zwei Geburten pro Jahr notwendig. Nach zehn Monaten haben die Jungen die Größe der Elterntiere erreicht und sind im Alter von zwei Jahren geschlechtsreif. Die Lebenserwartung der Riesenotter beträgt etwa zehn Jahre.

Im gleichen Lebensraum wie der Riesenotter lebt der kleinere Südamerikanische Fischotter, der in Größe und Verhalten mehr dem europäischen Fischotter gleicht.

Außerhalb Südamerikas leben nur wenige Riesenotter in Zoos oder Tierparks, da sich die Nachzucht in Gefangenschaft als sehr schwierig gestaltet. Im Zoo Dortmund gelangen 2005 zwei seltene Nachzuchterfolge mit einem beziehungsweise vier erfolgreich aufgezogenen Jungtieren. Im Tierpark Hagenbeck wurden bereits 1964 als erstem europäischen Zoo Riesenotter gehalten und zuletzt 2007 gelang die wiederholte, erfolgreiche Nachzucht von Jungtieren.

Ungefähres heutiges Verbreitungsgebiet

Weblinks

  • Pteronura brasiliensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2008. Eingestellt von: N. Duplaix u. a., 2008. Abgerufen am 6. Januar 2009


Wikimedia Foundation.

Поможем сделать НИР

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pteronura brasiliensis —   Nutria gigante …   Wikipedia Español

  • Pteronura brasiliensis — Loutre géante Loutre géante …   Wikipédia en Français

  • Pteronura brasiliensis — brazilinė ūdra statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas rūšis atitikmenys: lot. Pteronura brasiliensis angl. flat tailed otter; giant Brazilian otter; giant otter; margin tailed otter; winged tailed otter vok. Riesenotter rus.… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • Pteronura brasiliensis — …   Википедия

  • Pteronura — Loutre géante Loutre géante …   Wikipédia en Français

  • Giant Otter — Taxobox name = Giant OtterMSW3 Wozencraft | pages = 605] status = EN trend = unknown status system = iucn3.1 status ref = IUCN2006|assessors=Groenendijk et al |year=2004|id=18711|title=Pteronura brasiliensis|downloaded=11 May 2006 Database entry… …   Wikipedia

  • Loutre Géante — Loutre géante …   Wikipédia en Français

  • Loutre geante — Loutre géante Loutre géante …   Wikipédia en Français

  • Loutre géante — Pteronura brasiliensis …   Wikipédia en Français

  • Otter — This article is about the carnivorous mammals. For other uses, see Otter (disambiguation). Otter Eurasian otter (Lutra lutra) Scientific classification …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”