Renate Welsh

Renate Welsh

Renate Welsh (* 22. Dezember 1937 in Wien) ist eine österreichische Kinder- und Jugendbuchautorin.

Nach der Matura studierte sie Englisch, Spanisch und Sprachwissenschaften. Sie brach das Studium jedoch ab, heiratete und arbeitete freiberuflich als Übersetzerin. Seit 1969 schreibt sie Kinder- und Jugendbücher.

Ihr erfolgreichstes Buch Das Vamperl erhielt mehrere Fortsetzungen. In dem Buch Dieda oder Das fremde Kind erzählt sie von ihrer eigenen Kindheit zum Ende des Zweiten Weltkrieges.

Am 26. Mai 1992 wurde Renate Welsh der Titel „Professorin“ verliehen. 2006 wurde Renate Welsh Präsidentin der Interessengemeinschaft Österreichischer Autorinnen und Autoren und damit Nachfolgerin von Milo Dor.

Sie lebt in Wien und hat drei Söhne.

Inhaltsverzeichnis

Werke

  • "Der Enkel des Löwenjägers", 1969
  • "Alle Kinder nach Kinderstadt", 1974
  • "Empfänger unbekannt - retour", 1976
  • "Einmal 16 und nie wieder", ca. 1977
  • "Das Vamperl", 1979, Deutscher Taschenbuch Verlag, München Band 7444
  • "Johanna", 1979
  • "Der Brieftaubenbeamte", 1983
  • "Wie in fremden Schuhen", 1983
  • "Ich verstehe die Trommel nicht mehr. Erzählungen aus Afrika", Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1983 ISBN 3-423-07836-7.
  • "Wen die Musen küssen", 1984
  • "Das kleine Moorgespenst", 1985
  • "Empfänger unbekannt - zurück!", 1988
  • "Drachenflügel", 1988
  • "In die Waagschale geworfen", 1988
  • "Stefan", 1989
  • "Constanze Mozart. Eine unbedeutende Frau", 1990
  • "Schneckenhäuser", 1986
  • "Das Haus in den Bäumen", 1998
  • "Spinat auf Rädern", 1991
  • "Besuch aus der Vergangenheit", 1999
  • "Sonst bist du dran", 1994
  • "Das Gesicht im Spiegel", 1997
  • "Disteltage", 1997
  • "Dieda oder Das fremde Kind", 2002
  • "Liebe Schwester", 2003
  • "Antwort auf keine Frage. Geschichten von und über Liebe"
  • "Das Lufthaus", 1994
  • "Drittes Bett links"
  • "Eine Hand zum Anfassen", 1985
  • "Eine Krone aus Papier", 1992
  • "Julie auf dem Fussballplatz"
  • "Karolin und Knuddel"
  • "Martin in der Seifenschale", 1993
  • "Mäusespuk"
  • "Max, der Neue"
  • "Melanie Miraculi", 1990
  • "Sechs Streuner"
  • "Tanja und die Gespenster"
  • "Vamperl soll nicht alleine bleiben"
  • "Vor Taschendieben wird gewarnt"
  • "Wiedersehen mit Vamperl"
  • "Die Ohrfeigen"
  • "Die schöne Aussicht", 2005
  • "Gut, dass niemand weiß", 2006
  • "... und raus bist du", 2008
  • "Großmutters Schuhe" Roman, 2008
  • "Ohne Vamperl geht es nicht" Roman, Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2010, ISBN 978-3-423-76016-4.
  • "Ende gut, gar nichts gut?" 2000

Auszeichnungen

Hörbücher

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Renate (Name) — Renate oder Renata ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft des Namens 2 Verbreitung 3 Namenstag 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Welsh — steht für: Welsh (Louisiana), einen Ort im US Bundesstaat Louisiana Walisisch (vom englischen Welsh), eine keltische Sprache Welsh Pony, eine Kleinpferdrasse Welsh Terrier, eine Hunderasse Welsh ist der Name folgender Personen: Alex Welsh… …   Deutsch Wikipedia

  • Welsh — Wẹlsh   [ ʃ], Renate, österreichische Kinder und Jugendbuchautorin, * Wien 22. 12. 1937; thematisiert in ihren zum Teil auf genauen Recherchen und Milieustudien beruhenden Büchern Probleme von Kindern und Jugendlichen mit ihrer Umwelt, z. B. die …   Universal-Lexikon

  • Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis — Der Österreichische Kinder und Jugendbuchpreis ist ein Literaturpreis, der einmal jährlich von der Republik Österreich für Bücher österreichischer Verlage und Bücher österreichischer UrheberInnen aus nichtösterreichischen Verlagen verliehen wird …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichischer Kinderbuchpreis — Der Österreichische Kinder und Jugendbuchpreis ist ein Literaturpreis, der einmal jährlich von der Republik Österreich für Bücher österreichischer Verlage und Bücher österreichischer UrheberInnen aus nichtösterreichischen Verlagen verliehen wird …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichischer Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur — Der Österreichische Kinder und Jugendbuchpreis ist ein Literaturpreis, der einmal jährlich von der Republik Österreich für Bücher österreichischer Verlage und Bücher österreichischer UrheberInnen aus nichtösterreichischen Verlagen verliehen wird …   Deutsch Wikipedia

  • Illustrationspreis der Stadt Wien — Der Kinderbuchpreis der Stadt Wien ist ein Literaturpreis, der (seit 1960) gemeinsam mit dem Jugendbuchpreis der Stadt Wien (seit 1954) und dem Illustrationspreis der Stadt Wien verliehen wird. Preisträger 2008 Lilly Axster Christine Aebi für… …   Deutsch Wikipedia

  • Jugendbuchpreis der Stadt Wien — Der Kinderbuchpreis der Stadt Wien ist ein Literaturpreis, der (seit 1960) gemeinsam mit dem Jugendbuchpreis der Stadt Wien (seit 1954) und dem Illustrationspreis der Stadt Wien verliehen wird. Preisträger 2008 Lilly Axster Christine Aebi für… …   Deutsch Wikipedia

  • Kinderbuchpreis der Stadt Wien — Der Kinderbuchpreis der Stadt Wien ist ein Literaturpreis, der (seit 1960) gemeinsam mit dem Jugendbuchpreis der Stadt Wien (seit 1954) und dem Illustrationspreis der Stadt Wien verliehen wird. Preisträger 1954 Jugendbuch: Karl Bruckner für… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutschsprachige Jugendbücher — Auf dieser Liste werden deutschsprachige Kinder und Jugendbücher gesammelt. Ziel ist eine Strukturierung der Liste nach Alter bzw. Genre. Aus Gründen der Übersichtlichkeit werden nur Bücher aufgenommen, die selbst oder deren Autoren verlinkt sind …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”