Richtlinien für die Anlage von Straßen

Richtlinien für die Anlage von Straßen
Richtlinien für die Anlage von Straßen, Teil: Leitfaden für die funktionale Gliederung des Straßennetzes
Nummer 121
Abkürzung RAS-N
Anwendungsbereich Gliederung des Straßennetzes
Letzte Ausgabe 1988

Die Richtlinien für die Anlage von Straßen – Teil: Netzgestaltung (kurz RAS-N) waren ein in Deutschland gültiges technisches Regelwerk und befasste sich im Wesentlichen mit der Einteilung der deutschen Straßen in verschiedene Kategoriengruppen. Der offizielle Name lautet allerdings Richtlinien für die Anlage von Straßen, Teil: Leitfaden für die funktionale Gliederung des Straßennetzes.

Die RAS-N war seit 1988 gültig und ersetzte die Richtlinien für die Anlage von Landstraßen, Teil: Straßennetzgestaltung (RAL-N) von 1977. Die RAS-N wurde im Oktober 2008 durch die Richtlinien für integrierte Netzgestaltung (kurz RIN) ersetzt.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Die RAS-N bestand aus drei Hauptabschnitten. Der erste Abschnitt befasste sich mit den Grundsätzen der Straßennetzgestaltung und nannte dort unter anderem Planungsziele des Straßenbaus. Der zweite Abschnitt regelte die Einteilung der Straßen nach Straßenkategorien. Dafür wurden Straßenfunktionen, Verbindungsfunktionen und Kategoriengruppen definiert. Der dritte Abschnitt behandelte die funktionsgerechte Gestaltung des Straßennetzes. Im Anhang der Richtlinie wurden Anwendungsbeispiele zur Bestimmung der Verbindungsfunktion und Straßenkategorie aufgezeigt.

Erläuterungen

Straßenfunktion

Die RAS-N unterscheidet zwischen drei verschiedenen Straßenfunktionen:

  • Verbindungsfunktion
  • Erschließungsfunktion
  • Aufenthaltsfunktion

Aus diesen Funktionen, die auch gemischt auftreten können, lassen sich im Folgenden Kategoriegruppen bilden.

Kategoriegruppen

Bei den Kategoriengruppen unterscheidet man zwischen der Lage der Straße, ob diese angebaut oder anbaufrei ist und nach der hauptsächlichen Funktion der Straße. Dabei handelt es sich um folgende Kategorien:

  • A - außerhalb bebauter Gebiete, anbaufrei und mit Verbindungsfunktion
  • B - innerhalb bebauter Gebiete, anbaufrei und mit Verbindungsfunktion
  • C - innerhalb bebauter Gebiete, angebaut und mit Verbindungsfunktion
  • D - innerhalb bebauter Gebiete, angebaut und mit Erschließungsfunktion
  • E - innerhalb bebauter Gebiete, angebaut und mit Aufenthaltsfunktion

Straßen der Kategorie A, B und C werden als Verbindungsstraßen bezeichnet.

Verbindungsfunktionsstufen

Bei der Verbindungsfunktion unterscheidet man 6 Gruppen:

  • I - großräumige Straßenverbindung
  • II - überregionale/regionale Straßenverbindung
  • III - zwischengemeindliche Straßenverbindung
  • IV - flächenerschließende Straßenverbindung
  • V - untergeordnete Straßenverbindung
  • VI - Wegeverbindung

Kombination aus Kategorie und Funktion

Die Verknüpfungsmatrix aus der Straßenkategorie und der Verbindungsfunktion ergibt theoretisch 30 verschiedene Kombinationsmöglichkeiten, z. B. B III. Allerdings werden nicht alle in der Praxis umgesetzt, da sie zu unlogischen Verbindungen führen oder sich gravierende Nutzungskonflikte ergeben. Die Kombinationen D I, E I, und E II werden als nicht vertretbar angesehen, die Kombinationen C I, D II und E III gelten als sehr problematisch, die Kombinationen B I, C II, D III und E IV gelten als problematisch und die Kombinationen B V, B VI, C V, C VI und D VI kommen in der Regel nicht vor und haben deshalb keine praktische Bedeutung.

I II III IV V VI
A
B
C
D
E
    Stand der Technik
    problematisch
    sehr problematisch
    nicht vertretbar
    keine praktische Bedeutung

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Richtlinien für die Anlage von Straßen - Knotenpunkte — Die Richtlinien für die Anlage von Straßen, Teil: Knotenpunkte (kurz RAS K) sind ein technisches Regelwerk und sind Teil der für Straßenbaubehörden verbindlichen Straßenbaurichtlinien. Sie werden von der Forschungsgesellschaft für Straßen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Richtlinien für die Anlage von Straßen - Entwässerung — Die Richtlinien für die Anlage von Straßen Teil: Entwässerung (kurz RAS Ew) sind ein technisches Regelwerk für den Bau und den Entwurf von Entwässerungsanlagen an Straßen. Sie werden herausgegeben von der Forschungsgesellschaft für Straßen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Richtlinien für die Anlage von Straßen - Landschaftspflege — Die Richtlinien für die Anlage von Straßen Teil: Landschaftspflege (kurz RAS LP) sind ein technisches Regelwerk zur Beachtung der Belange des Naturschutzes und der Landschaftspflege in Deutschland bei Entwurf und Bau einer Straße. Sie werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Richtlinien für die Anlage von Straßen - Linienführung — RAS L ist die Abkürzung für Richtlinien für die Anlage von Straßen Teil: Linienführung. Sie wurde 1995 herausgegeben. Die RAS L behandelt die Linienführung (also den Verlauf der Straße im Lageplan / in der Draufsicht Trasse) als auch im Höhenplan …   Deutsch Wikipedia

  • Richtlinien für die Anlage von Straßen - Netzgestaltung — RAS N ist die Abkürzung für Richtlinien für die Anlage von Straßen Netzgestaltung. Der offizielle Name der technischen Richtlinie lautet allerdings Richtlinien für die Anlage von Straßen, Teil: Leitfaden für die funktionale Gliederung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Richtlinien für die Anlage von Autobahnen — Nummer 202 Abkürzung RAA Anwendungsbereich Entwurf von Autobahnen Aktuelle Ausgabe 2008 Die Richtlinien für die An …   Deutsch Wikipedia

  • Richtlinie für die Anlage von Straßen — Die Richtlinien für die Anlage von Straßen (RAS) beschreiben für Straßen der Kategorien A, BI und BII: die Netzgestaltung (RAS N), die Linienführung (RAS L), den Regelquerschnitt (RAS Q), die Entwässerung (RAS Ew), Empfehlungen für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Richtlinien für die Anlage von Stadtstraßen — Nummer 200 Abkürzung RASt Anwendungsbereich Entwurf von Stadtstraßen Aktuelle Ausgabe 2007 Die Richtlinien für d …   Deutsch Wikipedia

  • Richtlinie für die Anlage von Straßen - Querschnitt — Die Richtlinien für die Anlage von Straßen Teil: Querschnitt (kurz RAS Q) sind ein technisches Regelwerk für den Bau und den Entwurf von Straßenquerschnitten. Sie werden herausgegeben von der Forschungsgesellschaft für Straßen und Verkehrswesen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Empfehlung für die Anlage von Hauptverkehrsstraßen — Die Empfehlung für die Anlage von Hauptverkehrsstraßen (EAHV) behandelt die Straßen innerhalb von bebauten Gebieten. Hauptverkehrsstraßen sind dabei Straßen der Straßenkategorie B III, C I III, D I III und E I III (nach RAS N). Die EAHV wird von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”