Scholle (Geologie)

Scholle (Geologie)

Der Begriff tektonische Scholle bezeichnet in der Geologie ein Stück der Erdrinde, das durch tektonische Fugen, wie Störungen, oder Spalten, von anderen Schollen getrennt ist.

Die trennenden Fugen werden auch Schollennähte genannt. Oft weisen diese Fugen ähnliche Richtungen auf. Deshalb wird zum Beispiel ein Staffelbruch auch als Schollentreppe bezeichnet. Die relativ höher gelegene Scholle ist dann die Hochscholle, die abgesunkene die Tiefscholle. Um ihre Längsachse verkippte Schollen heißen Kippschollen oder Pultschollen. Reste von tektonischen Überschiebungen werden zuweilen Deckschollen genannt. Andererseits können die einzelnen Schollen auch in verschiedenste Richtungen zu einander bewegt worden sein. Die resultierenden Landschaftsformen heißen Schollengebirge.

Siehe auch: Horst, Graben

Eine Nebengesteinsscholle hingegen, ist ein fremdes Stück Gestein, das innerhalb eines magmatischen Gesteinskörpers eingeschlossen ist. Meist stammt sie direkt aus dem umgebenden Wirtsgestein. Manchmal kann die Scholle aber auch aus weit entfernten Bereichen stammen (Xenolith, umgangssprachlich auch "Fisch").

Bei einem dünnflüssigen Lavastrom wird die bereits erstarrte Kruste oft in tafelförmige Stücke zerrissen, die dann in regellosen Massen angehäuft werden. Das erkaltete Gestein wird dann als Schollenlava bezeichnet.

Literatur

  • Hans Murawski, Wilhelm Meyer: Geologisches Wörterbuch. 10. Auflage, Enke Verlag, Stuttgart 1998, ISBN 3-432-84100-0

Wikimedia Foundation.

Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Scholle — bezeichnet stets etwas Flaches, Ausgedehntes: einen Plattfisch, siehe Scholle (Fisch) in der Landwirtschaft ein (das eigene) Stück Boden, siehe Scholle (Grund) ein Teil der Erdkruste, siehe Scholle (Geologie) ein zusammenhängendes Stück… …   Deutsch Wikipedia

  • Scholle — Scholle, in der Geologie ein durch Verwerfungen oder Erosion aus dem ursprünglichen Verband gelöstes Gebirgsglied …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geologie der Niederrheinischen Bucht — Die Niederrheinische Bucht im Satellitenbild …   Deutsch Wikipedia

  • Bleicherode–Stadtrodaer Scholle — Die Bleicherode–Stadtrodaer Scholle nordöstlich des Zentrums des Thüringer Beckens Die Bleicherode–Stadtrodaer Scholle ist die ganz in Thüringen gelegene, nordöstlich zentrale der vier hercynischen, d. h. von Nordwest nach Südost verlaufenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermundurische Scholle — Die Hermundurische Scholle als nordöstliche Begrenzung des Thüringer Beckens Die Hermundurische Scholle ist die teils in Thüringen, teils in Sachsen Anhalt gelegene, nordöstlichste der vier hercynischen, d. h. von Nordwest nach Südost… …   Deutsch Wikipedia

  • Flechtinger Höhenzug (Geologie) — f1 Flechtinger Höhenzug Höhe 179 m Lage Sachsen Anhalt, Deutschland Geographische Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Treffurt–Plauer Scholle — Die Treffurt Plauer Scholle im Südwesten des Thüringer Beckens (Der in Hessen liegende Teil ist leider nicht abgebildet!) Die Treffurt–Plauer Scholle ist die überwiegend in Thüringen gelegene, südwestliche der vier hercynischen, d. h. von… …   Deutsch Wikipedia

  • Mühlhausen–Orlamünder Scholle — Die Mühlhausen–Orlamünder Scholle südwestlich des Zentrums des Thüringer Beckens Die Mühlhausen–Orlamünder Scholle ist die ganz in Thüringen gelegene, südwestlich zentrale der vier hercynischen, d. h. von Nordwest nach Südost verlaufenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Becken (Geologie) — Ein Becken im Sinne der Geologie bezeichnet einen größeren Sedimentationsraum, in dem die Gesteinsschichten als Sedimente zumeist schüsselförmig abgelagert wurden oder werden. Solche Becken sind meist Senkungsgebiete, die durch regionale oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Verwerfung (Geologie) — Verwerfung in einem Kalkstein im Zentimeterbereich Eine Verwerfung (auch Bruch, Sprung, Verschiebung oder Störung im engeren Sinne) ist eine Zerreiß oder Bruchstelle im Gestein, die über Distanzen vom Zentimeterbereich bis zu einigen dutzend bis… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”