Soziale Position

Soziale Position

Eine Soziale Position ist – in einer Analogie zu relativen räumlichen Anordnungen – der jeweilige Ort einer Person in einem Geflecht sozialer Beziehungen und mit relativem Bezug auf die Positionen anderer Personen. Absolute soziale Positionen, sind anders als in juristischen oder politischen Geflechten nicht bestimmt.

Beschreibung

Soziale Positionen können mit unterschiedlichen materiellen (Einkommen, Vermögen) wie immateriellen (Macht, Einfluss, Bildung, Prestige) Ressourcen verbunden sein. Wird eine soziale Position durch die ihr zur Verfügung stehenden Ressourcen definiert und anhand dieser Ressourcen gesellschaftlich bewertet, so spricht man vom Sozialen Status einer Person. Status (Plural) als gesellschaftlich bewertete Positionen bilden die Grundlage für Untersuchungen zur sozialen Schichtung; häufig wird dabei unterschieden nach Einkommensstatus, Bildungsstatus etc.

In Rollentheorien ist die jeweilige Soziale Position mit bestimmten sozialen Rollen, d. h. mit Aufgaben, Funktionen und Erwartungen verbunden und wird durch diese definiert. Soziale Rollen sind unabhängig vom tatsächlichen Handeln eines Rolleninhabers. Stimmt das tatsächliche Handeln mit den an die Position geknüpften Erwartungen überein, so spricht man von Rollenhandlungen.

Früher war ein von der oben dargestellten Unterscheidung zwischen Position und Status abweichender Sprachgebrauch verbreitet. Er ist in der Rollentheorie des amerikanischen Kulturanthropologen Ralph Linton und in der Systemtheorie des amerikanischen Soziologen Talcott Parsons zu finden, der sich dabei an Linton anlehnt. Position und Status werden hier synonym verwendet: "The Role, he holds, is status translated into action, the role beeing the 'processual aspect' of status,as status is the 'positional aspect' of the role" (Parsons, Talcott, 1951, The Social System. New York: Free Press, S. 25). Frei übersetzt: "Die Rolle ist der in Handlung übersetzte Status; dabei ist die Rolle der prozeßhafte (oder dynamische) Aspekt des Status, und der Status ist der positionsartige (oder statische) Aspekt der Rolle".

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Soziale Arbeit — ist die Bezeichnung einer Angewandten Wissenschaft, die seit den 1990er Jahren als Ober und Sammelbegriff der traditionellen Fachrichtungen Sozialpädagogik und Sozialarbeit gebraucht wird. Soziale Arbeit ist zugleich die Bezeichnung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Position — (lat. positio ‚Lage, Stellung‘) bezeichnet: die Lage eines Punktes im Raum, siehe Koordinatensystem und Ortsbestimmung Soziale Position, den Status einer Person in sozialen Beziehungen Meinung, eine subjektive Ansicht bzw. einen Standpunkt den… …   Deutsch Wikipedia

  • Position — Betrachtungsweise; Auffassung; Standpunkt; Anschauung; Meinung; Ansicht; Sichtweise; Örtlichkeit; Lokalisation; Ortsangabe; Lokalität; …   Universal-Lexikon

  • Soziale Differenzierung — Der Begriff Differenzierung (auch Soziale Differenzierung oder Gesellschaftliche Differenzierung) bezeichnet langfristige Veränderungen einer Gesellschaft, die mit der Neuentstehung oder Aufgliederung von Sozialen Positionen, Lebenslagen und/oder …   Deutsch Wikipedia

  • Soziale Reproduktion — bezeichnet die Reproduktion sozialer Strukturen und Systeme, in der Regel auf der Grundlage bestimmter Voraussetzungen in Demographie, Bildung und der Vererbung materiellen Besitzes oder Rechtstitel (wie früher beim Adel). Reproduktion wird dabei …   Deutsch Wikipedia

  • Soziale Gruppe — Der Begriff Soziale Gruppe bezeichnet eine Sammlung von mindestens drei Personen (umstritten, auch zwei wird genannt). Der Begriff soziale Gruppe grenzt sich damit, was die Dreizahl der Mitglieder angeht, von der Zweierbeziehung (Dyade) ab. Eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Soziale Rolle — Die Soziale Rolle ist ein dem Theater entlehnter Begriff der Soziologie und Sozialpsychologie. Laut Definition des US amerikanischen Anthropologen Ralph Linton (1936) stellt die soziale Rolle die Gesamtheit der einem gegebenen Status (z. B.… …   Deutsch Wikipedia

  • Soziale Entropie — In die Sozialwissenschaften fand der Begriff der Entropie Eingang sowohl als physikalische Zustandsgröße wie auch als ein Maß aus der Informationstheorie. Eine der menschlichen Intuition entgegenkommende Weise, die Bedeutung von Entropie… …   Deutsch Wikipedia

  • Soziale Ressource — Mit dem soziologischen Begriff Soziales Kapital bezeichnet Pierre Bourdieu (1983) die Gesamtheit der aktuellen und potenziellen Ressourcen, die mit der Teilhabe am Netz sozialer Beziehungen gegenseitigen Kennens und Anerkennens verbunden sein… …   Deutsch Wikipedia

  • soziale Ungleichheit — 1. Begriff: Tatbestand der ungleichen Bewertung der verschiedenen sozialen Positionen und deren Ausstattung mit Ressourcen (z.B. Eigentum, Einkommen, Vermögen, aber auch Schönheit und Herkunft) und den daraus sich ergebenden vertikalen… …   Lexikon der Economics

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”