Stribeck-Pressung

Stribeck-Pressung

Die Stribeck-Pressung (nach Richard Stribeck) ist eine Flächenpressung.

Bei der Stribeck-Pressung handelt es sich um die Pressung zwischen einer zylindrischen Welle und einer Lagerschale, wobei sich die Pressung berechnet, indem die Belastungskraft auf das Produkt Durchmesser der Welle mal Breite der Lagerschale bezogen wird.

Der Begriff Stribeck-Pressung ist in der Fachliteratur selten genannt. [1]

Die Höhe der Stribeck-Pressung ist ein Maß für die Belastbarkeit von Gleitlagern.

p_{Stribeck} = {F_{quer} \over d_{Welle} \cdot b_{Lagerschale}}

Weblink

Einzelnachweise

  1. Laut Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Hannibal, Dozent an der Fachhochschule Südwestfalen, Standort Iserlohn, ist es aber in der Praxis eine bekannte Bezeichnung für diese Pressungsart.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stribeck — ist der Name von Richard Stribeck (1861–1950), deutscher Maschinenbau Ingenieur Siehe auch: Stribeckkurve Stribeck Pressung Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur …   Deutsch Wikipedia

  • Pressung — steht für: Ein mechanisches Umformverfahren. Man unterscheidet Flächenpressung Hertzsche Pressung Stribeck Pressung Die Pressung genannte Quetschung des Mahlgutes bei der Pflanzenölherstellung unterscheidet man in Kaltpressung Heißpressung Auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Hertz'sche Pressung — Hertzsche Pressung zwischen zwei gekrümmten Körpern Unter der Hertzschen Pressung versteht man die größte Spannung, die in der Mitte der Berührfläche zweier elastischer Körper herrscht. Werden zwei elastische Körper mit gewölbter Oberfläche… …   Deutsch Wikipedia

  • Hertzsche Pressung — zwischen zwei gekrümmten Körpern Unter der Hertzschen Pressung (nach Heinrich Hertz) versteht man die größte Spannung, die in der Mitte der Berührungsfläche zweier elastischer Körper herrscht. Werden zwei elastische Körper mit gewölbter… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”