Flächenpressung

Flächenpressung

Flächenpressung ist die Kraft pro Kontaktfläche zwischen zwei Festkörpern. Werden zwei Festkörper mit einer Kraft F aufeinandergedrückt, so stellt sich in der Berührungsfläche zwischen den Körpern eine Normallastverteilung ein, die als Flächenpressung bezeichnet wird.

Die Flächenpressung ist im Gegensatz zum Druck nicht isotrop, das heißt, sie hat – wie eine Spannung – eine Richtung, und sie ist über die Kontaktfläche nicht notwendigerweise konstant; neben der Höhe der Kraft F und den Materialeigenschaften sind die Oberflächenkonturen der beteiligten Körper für die Lastverteilung über der Kontaktfläche und für die Größe und Form der Kontaktfläche ausschlaggebend.

Inhaltsverzeichnis

Berechnung

Für linear-elastische Werkstoffe erfolgt die Berechnung der Flächenpressung üblicherweise auf der Basis der Halbraum-Theorie, für spezielle, einfache Körper können die Hertzschen Formeln angewendet werden. Komplexere Körpergeometrien oder nichtlineare Werkstoffe erfordern den Einsatz anderer Berechnungsverfahren, z. B. die numerische Berechnung unter Anwendung von Finite-Elemente-Methoden oder verwandter Verfahren.

Unter der Wirkung der Flächenpressung stellt sich in den beteiligten Körpern eine charakteristische Spannungsverteilung ein. Das Spannungsmaximum befindet sich dabei nicht an der Körperoberfläche, sondern im Inneren der Körper. Dies ist eine wesentliche Ursache für Pittingbildung in technischen Bauteilen (Zahnräder, Wälzlager u. a.).

Berechnung zur Auslegung

In der Konstruktion werden Werkstoffe oft nach der zulässigen Flächenpressung gewählt.

Es gilt: p \le p_{zul}.

Wobei p=\frac{F}{A} und pzul der Werkstofftabelle entnommen wird. [jeweils \frac{N}{mm^2}]

F [N] ist hier Kraft die auf die Fläche A [mm2] wirkt. [1]

pzul wird Grenzflächenpressung genannt. [2]

Einheiten

Die Einheit der Flächenpressung ist Pascal (1 Pa = 1 N/m² bzw. 1 MPa = 1 N/mm²).

Beispiele

Flächenpressung tritt z. B. auf

Quellen

  1. Roloff/Matek: Maschinenelemente (15.Auflage)
  2. Schraubenverbindungen Von Heinrich Wiegand, Karl-Heinz Kloos, Wolfgang Thomala, Ausgabe: 5 illustriert, Verlag: Springer 2007, ISBN 3540212825 [1]

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hertz'sche Pressung — Hertzsche Pressung zwischen zwei gekrümmten Körpern Unter der Hertzschen Pressung versteht man die größte Spannung, die in der Mitte der Berührfläche zweier elastischer Körper herrscht. Werden zwei elastische Körper mit gewölbter Oberfläche… …   Deutsch Wikipedia

  • Koepe-Scheibe — Als Treibscheibe bezeichnet man den Seilträger einer Antriebsmaschine, bei dem die Antriebsenergie des Motors mittels Reibschluss auf das Förderseil übertragen wird.[1] Treibscheiben werden unter anderem in Schachtförderanlagen, Aufzügen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Lochleibung — Lochleibungsdruck, Pressungsverlauf proj. Fläche A = d · s ρmax = Maximale Flächenpressung ρmin = Minimale Flächenpressung …   Deutsch Wikipedia

  • Polygonwelle — Keilwellenverbindung im Vergleich zur Polygonverbindung. Die Polygonverbindung ist ein Maschinenelement, welches oft im allgemeinen Maschinenbau anzutreffen ist. Durch ihre charakteristische Polygonform wird sie den sogenannte Unrundverbindung… …   Deutsch Wikipedia

  • Treibscheibe — Als Treibscheibe bezeichnet man den Seilträger einer Antriebsmaschine, bei dem die Antriebsenergie des Motors mittels Reibschluss auf das Förderseil übertragen wird.[1] Treibscheiben werden unter anderem in Schachtförderanlagen, Aufzügen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bohrreibung — Reibung (auch Friktion) ist die Gesamtheit der Kräfte an der Grenzfläche zweier Körper, die ihre gegenseitige Bewegung hemmen oder verhindern. Der Begriff der Reibung verliert auf der Elementarteilchenebene seinen Sinn. Reibung ist ein Fachgebiet …   Deutsch Wikipedia

  • Einlegekeil — historische Keilverbindungen Ein Nasenkeil am Zapfen und Segmentzahnrades eines Gießereiofens …   Deutsch Wikipedia

  • Festkörperreibung — Reibung (auch Friktion) ist die Gesamtheit der Kräfte an der Grenzfläche zweier Körper, die ihre gegenseitige Bewegung hemmen oder verhindern. Der Begriff der Reibung verliert auf der Elementarteilchenebene seinen Sinn. Reibung ist ein Fachgebiet …   Deutsch Wikipedia

  • Flachkeil — historische Keilverbindungen Ein Nasenkeil am Zapfen und Segmentzahnrades eines Gießereiofens …   Deutsch Wikipedia

  • Gasreibung — Reibung (auch Friktion) ist die Gesamtheit der Kräfte an der Grenzfläche zweier Körper, die ihre gegenseitige Bewegung hemmen oder verhindern. Der Begriff der Reibung verliert auf der Elementarteilchenebene seinen Sinn. Reibung ist ein Fachgebiet …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”