Talca

Talca
Talca (Chile)
Talca
Talca
Luftbild
Alameda von Talca
Kathedrale von Talca
Museum

Talca ist eine Stadt in Chile in der Región del Maule. Sie hat 197.400 Einwohner (Stand: 2005).

Talca liegt an der Panamericana inmitten einer vom Wein- und Obstanbau geprägten, fruchtbaren Ebene, etwa auf halbem Weg zwischen der Pazifikküste und der Andenkordillere. Die Stadt und ihr Umland haben einen relativ ländlichen Charakter.

Inhaltsverzeichnis

Geografie und Klima

Talca liegt etwa 250 km südlich der Hauptstadt Santiago. Durch Talca fließt der Río Claro, der später in den Río Maule mündet. Die Stadt liegt in einem Becken, das von den Tälern dieser Flüsse gebildet wird, und ist von Hügeln umgeben.

Das Klima ist mediterran mit warmen Sommern von November bis April. Die Winter sind regenreich und kühl, Schnee fällt in Talca aber sehr selten.

Rund um Talca erstreckt sich die Heimat der Huasos, einer Art chilenischer Cowboys oder Gauchos, mit verträumten Haciendas aus kolonialen Zeiten.

Im Umland findet man auch viele Naturschönheiten auf engem Raum: eine beschauliche Landidylle, sehr viele Weingüter, die mit einem Bummelzug erreichbare Pazifikküste, urwüchsige Naturwälder und das beeindruckende Hochgebirgspanorama der Andenkordillere.

Die Region bildet klimatisch den Übergang zwischen dem wärmeren und trockenen Norden und dem kalten und regenreichen Süden Chiles. In dieser Zone gibt es daher eine besonders artenreiche Flora und Fauna.

Geschichte

Talca wurde 1692 von Generalgouverneur Tomás Marín de Poveda gegründet. Am 17. Februar 1742 erhielt sie den Namen Villa San Agustín de Talca von Gouverneur José Antonio Manso de Velasco. Am 6. Juni 1796 erhielt sie die Stadtrechte.

In Talca befindet sich auch das Haus, in welchem Bernardo O'Higgins im Jahr 1818 die Proklamation der Unabhängigkeit Chiles unterzeichnete. Es ist heute ein Museum. Vorher hatte Ramón Freire y Serrano die Stadt eingenommen.

1859 wurde Talca von dem Rebellen und Revolutionär José Ramón Vallejos angegriffen. Am 22. Februar 1859 evakuierte Eleuterio Ramirez Molina die Stadt ohne kriegerische Handlungen.

Am 1. Dezember 1928 traf Talca ein schweres Erdbeben, bei dem rund 100 Bewohner der Stadt starben.

Bei dem Erdbeben am 27. Februar 2010 wurden weite Teile des historischen Stadtkerns stark beschädigt oder zerstört.[1] Es gab Todesopfer in Talca und das in großen Teilen einsturzgefährdete Krankenhaus der Stadt musste geschlossen werden.[2]

Unweit der Stadt liegt die berüchtigte deutschsprachige Siedlung Colonia Dignidad.

Sehenswürdigkeiten

Parque Vilches Panorama

Überall in der Stadt finden sich Häuser im Kolonialstil.

Talca ist Ausgangspunkt für Ausflüge in die umliegende Region oder nach Vilches einem Park in den Anden.

Wirtschaft

Rund um Talca wird Wein, Obst und Gemüse angebaut. Der Wochenmarkt von Talca, auf dem die Bauern aus der Region ihre Erzeugnisse feilbieten, gehört zu den bekanntesten Erzeugermärkten Mittelchiles.

Die Stadt liegt an der Panamericana, der wichtigsten Landstraße, die Chile von Nord nach Süd durchquert. Die Straße ist in dieser Gegend Chiles autobahnähnlich ausgebaut.

In Talca gibt es mehrere Konservenfabriken und andere Industrieansiedlungen, eine Universität und drei Zeitungen, El Maule, La Prensa und El Centro. Die Wirtschaft ist besonders von Betrieben geprägt, die landwirtschaftliche Erzeugnisse verarbeiten.

Söhne und Töchter der Stadt

Siehe auch

Weblinks

Quellen

  1. http://www.guardian.co.uk/world/2010/feb/28/hundreds-feared-dead-chile-earthquake
  2. http://www.nytimes.com/2010/03/01/world/americas/01chile.html?pagewanted=2&hp
-35.433333333333-71.666666666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Talca — es una ciudad de Chile, capital de la VII Región del Maule. En el año 2002 tenía 201.797 habitantes según el Instituto Nacional de Estadísticas. La ciudad fue fundada como Villa de San Agustin de Talca, en 1742, por don José Manso de Velasco, en… …   Enciclopedia Universal

  • Talca — Talca, 1) Provinz der südamerikanischen Republik Chile, nach Einigen 100 (nach Andern 142) geographische QM. groß, grenzt im Norden an die Provinz Colchagua (durch die Rios Lontue u. Mataquito davon getrennt), im Osten an die Argentinische… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Talca — Talca, Provinz Chiles, begrenzt im W. vom Stillen Ozean, im N. von der Provinz Curcio, im O. von der argentinischen Provinz Mendoza, im S. von Maule und Linares, 9945 qkm mit 146,685 Einw. (Dichte 15). Ein großer Teil der Provinz besteht aus… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Talca — Talca, Hauptstadt der chilen. Prov. T. (9948 qkm, 1903: 147.897 E.), am Rio Claro, 43.331 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • TALCA — Ptol. Talga Melae, l. 3. c. 6. Tazata Plinio, l. 6. c. 17. insul. maris Caspii fertilissima, ex qua aliquid contingere nefas erat veteribus, quod Diis sacra habebatur; Hyrcamae adiacet, et Alea hodie dicitur …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Talca — [täl′kä΄] city in central Chile: pop. 171,000 …   English World dictionary

  • Talca — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar al autor princip …   Wikipedia Español

  • Talca — Infobox City official name = Talca native name = nickname = motto = language = Spanish imagesize = 200px image caption =The downtown as seen from Cerro La Virgen. image image shield = mapsize = 200px map caption = Location of Talca commune in… …   Wikipedia

  • Talca — 35° 25′ 59″ S 71° 40′ 00″ W / 35.433056, 71.666667 …   Wikipédia en Français

  • Talca — /tahl kah/, n. a city in central Chile. 115,130. * * * ▪ Chile formerly  San Agustín de Talca        city, central Chile, in the Central Valley near the Maule River. Founded in 1692, it was destroyed by earthquakes in 1742 and 1928; completely… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”