Trichter

Trichter
Trichter.
Seitenansicht: Trichter für Flüssigkeiten (links) und Pulvertrichter (rechts).
Heißwassertrichter zur heißen Filtration.
Trichter mit dampfbeheizter Schlange zur heißen Filtration.

Ein Trichter (von lateinisch: traiectorium) ist ein Gerät, mit dessen Hilfe man Flüssigkeiten oder kleinkörnige Stoffe in Gefäße mit kleiner Öffnung z. B. Flaschen einfüllen kann, ohne dabei etwas zu verschütten. Bei hochwertigen Trichtern ist der Hals (der dünne Teil) an der Außenseite mit einer Kerbe oder einer Sicke versehen, welche dazu dient, Luft aus dem zu befüllenden Gefäß entweichen zu lassen.

Sollen im Labor kleine Feststoffmengen aus einer Suspension abgetrennt werden, so benutzt man den Hirsch-Trichter mit Saugröhrchen. Für die Abtrennung etwas größerer Feststoffmengen benutzt man im Labor einen Büchner-Trichter oder eine Glasfilternutsche. [1]

Pulvertrichter haben einen nur wenigen Zentimeter langen, sehr weiten Stiel und sind zum Einfüllen von festen Stoffen in Vorratsflaschen oder Reaktionsgefäßen (Beispiel: Rundkolben) zweckmäßig.[2]

Tropftrichter mit Normschliffen sind im chemischen Labor häufig Teil von Apparaturen zur präparativen Synthese von Stoffen.[2] Es gibt Ausführungsformen mit und ohne Druckausgleich.

Redensart

Das Verb eintrichtern bedeutet umgangssprachlich „jemandem etwas zwangsweise beibringen“. Jemanden auf den Trichter bringen bedeutet umgangssprachlich „jemanden zu einer eigenen Erkenntnis zu führen“.

Einzelnachweise

  1. Heinz G. O. Becker, Werner Berger, Günter Domschke, Egon Fanghänel, Jürgen Faust, Mechthild Fischer, Fritjof Gentz, Karl Gewald, Reiner Gluch, Roland Mayer, Klaus Müller, Dietrich Pavel, Hermann Schmidt, Karl Schollberg, Klaus Schwetlick, Erika Seiler und Günter Zeppenfeld: Organikum, Johann Ambrosius Barth Verlag, 1993, 19. Auflage, S. 30−32, ISBN 3-335-00343-8.
  2. a b Gerhard Meyendorf: Laborgeräte und Chemikalien, Volk und Wissen Volkseigener Verlag Berlin, 1965, S. 59.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trichter — Trichter …   Deutsch Wörterbuch

  • Trichter — Trichter: Das westgerm. Substantiv mhd. trahter, trehter, trihter, spätahd. trahtare, trahter, træhter, aengl. tracter, niederl. trechter beruht auf einer frühen Entlehnung im Rahmen der Übernahme römischer Weinkultur (s. den Artikel ↑ Wein) aus… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Trichter — Sm std. (11. Jh.) Entlehnung. Als trahter, trehter, tri(e)hter, mit regionaler Sonderentwicklung (Nürnberg) aus ahd. trahtāri, trehteri, trihtere, entsprechend mndd. trechter, mndl. trachter, ae. trachter. Entlehnt aus früh rom. * trajectorium n …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Trichter [1] — Trichter, 1) (Infundibulum), conisches, auf beiden Seiten offenes, am spitzigen Ende in eine engere Röhre sich endigendes Geräth, welches beim Eingießen od. Filtriren von Flüssigkeiten gebraucht wird. Er ist von verschiedener Größe, gewöhnlich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Trichter [2] — Trichter, Weichthier, so v.w. Seetrichter …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Trichter — Trichter, Vorrichtung zum Gießen von Flüssigkeiten durch eine enge Öffnung und zur Aufnahme eines Filters. T. werden aus Weißblech, Glas, Porzellan gefertigt und bestehen aus einem kegelförmigen Hohlkörper, dessen Wände sich unter einem Winkel… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Trichter — Trichter,der:aufdenT.kommen:⇨verstehen(I,2) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Trichter — 1. Durch den Trichter giesst der Wirth in sein Fass, was er will. – Eiselein, 604; Simrock, 104181. 2. Man kann einem nicht mit dem wiener (nürnberger) Trichter eingiessen. *3. Der kann nicht auf den Trichter kommen. – Klix, 108. *4. Der… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Trichter — Erdfall; Kessel; Vulkantrichter; Krater; Caldera * * * Trich|ter [ trɪçtɐ], der; s, : oben weites Gefäß zum Füllen von Flaschen o. Ä., das sich nach unten verengt und in ein kurzes Rohr übergeht: Motoröl mit einem Trichter einfüllen. Zus.:… …   Universal-Lexikon

  • Trichter — Auf den (richtigen) Trichter kommen: den richtigen Weg finden, eine Sache richtig erfassen, endlich begreifen; Einen auf den (rechten) Trichter bringen: ihm den Weg zum Richtigen weisen. Diese Redensarten sind seit dem 17./18. Jahrhundert bezeugt …   Das Wörterbuch der Idiome

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”