Twyla Tharp

Twyla Tharp
Twyla Tharp (2004)

Twyla Tharp (* 1. Juli 1941 in Portland, Indiana/USA) ist eine Choreografin und Ballettmeisterin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Twyla Tharp wuchs in Kalifornien auf. Ihre Mutter, eine Klavierlehrerin, wollte, dass ihre Tochter eine möglichst breite Palette an Fähigkeiten erwirbt. Das begann mit Klavierunterricht im Alter von zwei Jahren, Ballettstunden im Alter von vier, sowie dem Erlernen verschiedener anderer Instrumente, der Malerei und Französisch. Ihre College-Ausbildung begann Twyla Tharp am Pomona College, wechselte aber nach einem Jahr an das Banard College in New York, wo sie Kunstgeschichte studierte. Gleichzeitig studierte sie außerhalb des Colleges an der Schule des American Ballet Theatre Tanz bei Martha Graham und Erick Hawkins.

Nach zwei Jahren bei Paul Taylor gründete sie 1965 ihre eigene Ballettkompanie. 1988 fusionierte ihre Kompanie mit dem American Ballet Theatre, für das sie mehr als ein Dutzend Stücke schuf. In der Folge choreografierte sie auch Stücke für andere berühmte Ballettkompanien wie das Royal Ballet und das New York City Ballet.

1979 arbeitete Twyla Tharp für den Film Hair zum ersten Mal mit dem Regisseur Miloš Forman zusammen. Später wiederholten sie ihre Zusammenarbeit bei den Filmen Ragtime (1980) und Amadeus (1984). Weitere Filmprojekte waren White Nights (1985) und I'll do anything (1994).

Seit 1980 arbeitete Tharp auch am Broadway, unter anderem für When we were very young, Singing in the rain und Moving out. David Byrne komponierte 1981 im Auftrag der Twyla Tharp Dance Foundation alle Lieder zu der Broadway Produktion The Catherine Wheel. 1986 komponierte Philip Glass die Musik zu dem 45 Minuten langen Tanzstück In the Upper Room', auch als Dancer's Notebook, # 1-9 bekannt.

1991 wurde ihre eigene Kompanie wiederbelebt. Ihr Programm Cutting up, das in Zusammenarbeit mit Mikhail Baryshnikov entstand, war eine der erfolgreichsten Produktionen zeitgenössischen Tanzes.

Preise

  • 1985 2 Emmys Awards
  • 1992 MacArthur Fellow
  • 2003 Tony Award für "Moving Out"
  • 2003 Astaire Award
  • 2003 Drama League Award
  • 2003 Drama Desk Award
  • 2003 Outer Critics Circle Award
  • 2008 Kennedy-Preis

Werke

CD

  • Philip Glass: In the Upper Room - Dancer's Notebook # 1-9, Twyla Tharp Dance Foundation, Inc., Dirigent; Michael Riesmann, 2009 Orange Mountain Music

Schallplatte

  • Songs from the Broadway Production of „The Catherine Wheel“, Komponist und Sänger: David Byrne, 1982, Hamburg: WEA-Musik

Weblinks

für die Twyla Tharp Dance Foundation


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Twyla Tharp — Twila Thornburg Naissance 1er juillet 1941 Portland dans l’Indiana, États Unis …   Wikipédia en Français

  • Twyla Tharp — (1 de julio, 1941, Portland) es una coreógrafa, ex bailarina y directora de danza estadounidense. Bailó con la Paul Taylor Dance Company desde 1963 hasta 1965, que fue cuando formó su propia compañía de danza, iniciando a coreografiar ballets… …   Wikipedia Español

  • Twyla Tharp — ] ee also* ReferencesExternal links* [http://www.twylatharp.org/ Twyla Tharp official site] * * * [http://www.nytimes.com/2006/11/09/theater/09they.html? r=1 NY Times article by Campbell Robertson, November 9, 2006] *… …   Wikipedia

  • Twyla Tharp — ➡ Tharp * * * …   Universalium

  • Twyla Tharp — noun innovative United States dancer and choreographer (born in 1941) • Syn: ↑Tharp • Instance Hypernyms: ↑dancer, ↑professional dancer, ↑terpsichorean, ↑choreographer …   Useful english dictionary

  • Tharp — ist der Familienname folgender Personen: John Tharp (1736–1804), britischer Pflanzer und Sklavenhalter auf Jamaika Marie Tharp (* 1920), US amerikanische Wissenschaftlerin Twyla Tharp (* 1941), US amerikanische Choreografin und Ballettmeisterin… …   Deutsch Wikipedia

  • Tharp, Twyla — born July 1, 1941, Portland, Ind., U.S. U.S. dancer, director, and choreographer. She danced with Paul Taylor s company from 1963 to 1965, when she formed her own troupe and began to choreograph works such as Deuce Coupe (1973), Push Comes to… …   Universalium

  • Tharp — Not to be confused with Thorp. Tharp is a surname, and may refer to: *Aran Tharp (b. 1977), American avant garde musician *John Tharp (1744–1804), Jamaican property owner *Kenneth Tharp (contemporary), English dance artist *Marie Tharp… …   Wikipedia

  • Tharp, Twyla — (n. 1 jul. 1941, Portland, Ind., EE.UU.). Bailarina, directora y coreógrafa estadounidense. Bailó en la compañía de Paul Taylor de 1963 a 1965; después formó su propio grupo y empezó a componer la coreografía de obras como Deuce Coupe (1973),… …   Enciclopedia Universal

  • Tharp — noun innovative United States dancer and choreographer (born in 1941) • Syn: ↑Twyla Tharp • Instance Hypernyms: ↑dancer, ↑professional dancer, ↑terpsichorean, ↑choreographer * * * [THärp] Twyla, (1941 ) U.S. dancer and choreographer. She… …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”