Vaclav Dusek

Vaclav Dusek

Václav Dušek (* 2. September 1944 in Prag) ist ein tschechischer Prosaist und Szenarist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Dušek erlernte das Malerhandwerk und war später Lehrer an der Kunstvolkshochschule, schrieb Drehbücher, war Dramaturg und Redakteur. In seinen Prosawerken spielen junge Erwachsene eine Rolle, oft aus problematischen Familienverhältnissen, die einen festen Halt in der Welt suchen, aber leicht an den Rand der Gesellschaft rutschen. Seine ersten vier Bücher verbindet sein autobiographischer Held Tadeaš Falk.

Werke

In seinem 1974 erschienenen Roman Panna nebo orel (Jungfrau oder Adler) beschreibt er die Geschichte eines Jungen, der durch seine aufopferungsvolle Liebe zu einem Mädchen aus der Clique der Altersgenossen ausgeschlossen wird, die an der Grenze zur Legalität leben, und in ein ehrliches Leben geführt wird.

Im noch im gleichen Jahr publizierten Werk Druhý dech (Zweiter Atem) (1974) geht die Geschichte weiter. Falk beginnt mit der Gründung einer Familie ein neues Leben, kämpft um Menschenwürde, Vertrauen und Anerkennung und um die Liebe seiner Stiefschwester. Dieses Buch wurde 1979 unter dem Titel Křehké vztahy (Zarte Beziehungen) verfilmt.

1978 veröffentlichte er eine Geschichtensammlung unter dem Titel Tuláci (Vagabunden), die von einer Jungenclique im Prager Stadtteil Karlín nach dem Zweiten Weltkrieg handelt, welche nach und nach mit dem Gesetz in Konflikt kommt. Die Fernsehverfilmung hatte 2001 Premiere.

Dny pro kočku (Tage für die Katz) beschreibt in der Umgangssprache, teils vulgär, das Leben junger Leute. Der Erzähler Tadeáš kommt vom rechten Weg ab und wird zu einem charakterlosen Faulenzer. Erst als er sich in ein junges Mädchen verliebt, findet er fast auf den rechten Weg zurück. Doch inzwischen wird er aus der Lehre entlassen, geht von zuhause weg und lebt auf der Straße. Dort lernt er Delfín und Monika kennen, die aus einem Waisenhaus geflüchtet sind.

Lovec štěstí (Jäger des Glücks) handelt von einem Jugendlichen, der aus dem Gefängnis entlassen wird und ohne Erfolg ein neues Leben beginnen will.

Skleněný Golem (Der gläserne Golem) handelt von der Kindheit und dem Erwachsenwerden in den 1950er Jahren in der Familie eines Feindes des Sozialismus, im Internat der Bergarbeiterlehrlinge und beim Militär.

Er arbeitete auch an dem Erinnerungsbuch von Josef Vinklář Pokus o kus pravdy (Versuch um ein Stück Wahrheit) mit und übersetzte hin und wieder aus dem Russischen und Englischen.

Verfilmungen

Drehbuch
  • 1982: Vabanquespiel (Koncert)
Literarische Vorlage
  • 1979: Spröde Beziehungen (Křehké vztahy)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Václav Dušek — (* 2. September 1944 in Prag) ist ein tschechischer Prosaist und Szenarist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Verfilmungen 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Dusek — oder Dušek ist der Nachname folgender Personen: Dusan Dusek (* 1946), tschechischer Drehbuchautor Jaroslav Dusek (* 1961), tschechischer Schauspieler Michael Dusek (* 1958), deutscher Fußballspieler Václav Dušek (* 1944), tschechischer Prosaist… …   Deutsch Wikipedia

  • Dušek — ist der Name folgender Personen: Sigrid Dušek (1937–2009), deutsche Prähistorikerin Václav Dušek (* 1944), tschechischer Schriftsteller Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort beze …   Deutsch Wikipedia

  • Vaclav Jan Krtitel Tomasek — Václav Jan Křtitel Tomášek (häufig auch unter dem deutschen Namen Johann Wenzel Tomaschek, * 17. April 1774 in Skuteč; † 3. April 1850 in Prag) war ein tschechischer Musiklehrer und Komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Václav Jan Tomášek — Václav Jan Křtitel Tomášek (häufig auch unter dem deutschen Namen Johann Wenzel Tomaschek, * 17. April 1774 in Skuteč; † 3. April 1850 in Prag) war ein tschechischer Musiklehrer und Komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Václav Jan Křtitel Tomášek — (häufig auch unter dem deutschen Namen Johann Wenzel Tomaschek, * 17. April 1774 in Skuteč; † 3. April 1850 in Prag) war ein tschechischer Musiklehrer und Komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Václav Zahradník — (* 29. Januar 1942 in Prag; † 28. Juni 2001 Prag) war ein tschechischer Dirigent, Komponist und Arrangeur. Leben und Wirken Zahradník besuchte zunächst die Ingenieurschule, bevor er seine Studien am Prager Konservatorium fortsetzte. Dort… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste tschechischer Autoren — Bekannte tschechische Autoren: A Daniel Adam z Veleslavína (1546–1599), Lexikograf und Schriftsteller des Humanismus Richard Adamík (1867–1952), Arzt und Moralidealist Michal Ajvaz (* 1949), Prosaiker, Dichter, Essayist und Übersetzer František… …   Deutsch Wikipedia

  • Tschechische Schriftsteller — Bekannte tschechische Autoren: A Daniel Adam z Veleslavína (1546–1599), Lexikograf und Schriftsteller des Humanismus Richard Adamík (1867–1952), Arzt und Moralidealist Michal Ajvaz (* 1949), Prosaiker, Dichter, Essayist und Übersetzer František… …   Deutsch Wikipedia

  • Tschechischer Autor — Bekannte tschechische Autoren: A Daniel Adam z Veleslavína (1546–1599), Lexikograf und Schriftsteller des Humanismus Richard Adamík (1867–1952), Arzt und Moralidealist Michal Ajvaz (* 1949), Prosaiker, Dichter, Essayist und Übersetzer František… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”