Wasserstoffbrennen

Wasserstoffbrennen

Mit Wasserstoffbrennen wird die Kernfusion von Wasserstoff zu Helium im Inneren von Sternen (oder im Fall einer Nova, auf der Oberfläche eines weißen Zwergs) bezeichnet. Diese Reaktion stellt in normalen Sternen während des Großteils ihres Lebenszyklus die wesentliche Energiequelle dar. Alle Sterne der Hauptreihe beziehen ihre Energie aus dem Wasserstoffbrennen.

Der Prozess der Kernfusion kann beim Wasserstoffbrennen auf zwei Arten ablaufen, bei denen auf verschiedenen Wegen jeweils vier Protonen, die Atomkerne des Wasserstoffs, in einen Heliumkern 4He umgewandelt werden:

Ein Proton hat eine Masse von 1,007276 u, ein Neutron von 1,008665 u. Zusammen haben also zwei Protonen und zwei Neutronen im nicht gebundenen Zustand eine Masse von 4,031882 u. Ein Heliumkern besteht aus je zwei gebundenen Protonen und Neutronen und hat nur eine Atommasse von 4,002602 u; es fehlen 0,029280 u, also etwa 0,73 % der Masse. Diese als Massendefekt bezeichnete Massendifferenz wird bei der Fusion als Energie frei; pro Gramm entstandenem Helium sind dies 657.461.112.381,746 J (kurz: 6,5746·1011 J). Diese Energie entspricht der Kernbindungsenergie der Kernbausteine (Nukleonen) und berechnet sich aus der Einsteinschen Beziehung E = mc2.

Der Massendefekt ist bei der Fusion von Wasserstoff zu Helium der größte aller Fusionsreaktionen und somit bezüglich der Energie am ergiebigsten; die nächste Stufe stellarer Fusionsreaktionen, das Heliumbrennen, setzt pro erzeugtem Kohlenstoffkern nur noch etwa ein Zehntel davon frei.

Siehe auch:

Nukleosynthese, Kohlenstoffbrennen, Neonbrennen, Sauerstoffbrennen, α-Teilchen

Literatur

  • Povh, Bogdan et al.: Teilchen und Kerne, 4. Auflage, Springer Verlag 1997, ISBN 3-540-61737-X, S. 317-318

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wasserstoffbrennen — Wasserstoffbrennen,   historisch bedingte Bezeichnung für den im Inneren der Sterne stattfindenden Umwandlungsprozess (Fusionsprozess) von Wasserstoff in Helium, der über die Proton Proton Reaktion oder über den CNO Zyklus (Bethe Weizsäcker… …   Universal-Lexikon

  • Elementsynthese — Im Inneren der Sonne wird Wasserstoff zu Helium verbrannt – Wasserstoffatome fusionieren zu Heliumkernen (Nukleosynthese) …   Deutsch Wikipedia

  • Isotope der Ursubstanz — Im Inneren der Sonne wird Wasserstoff zu Helium verbrannt – Wasserstoffatome fusionieren zu Heliumkernen (Nukleosynthese) …   Deutsch Wikipedia

  • Stellare Nukleosynthese — Im Inneren der Sonne wird Wasserstoff zu Helium verbrannt – Wasserstoffatome fusionieren zu Heliumkernen (Nukleosynthese) …   Deutsch Wikipedia

  • Stern — Ein Stern (lateinisch stella und astrum, ahd. sterno) ist in der Astronomie eine massereiche, selbstleuchtende Gaskugel. Die Alltagssprache hingegen meint damit jeden leuchtenden Himmelskörper, der dem bloßen Auge punktförmig erscheint.[1]… …   Deutsch Wikipedia

  • E949 — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • E 949 — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Flüssigwasserstoff — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Helium-Blitz — Ein Helium Blitz (engl. Helium Flash) ist die explosionsartige Fusion von Helium im Drei Alpha Prozess (Heliumbrennen). Dies kann geschehen im Kern von Sternen mittlerer Masse von bis zu 2,2 Sonnenmassen, an der Oberfläche von weißen Zwergen oder …   Deutsch Wikipedia

  • Hydrogenium — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”