Widerrist

Widerrist

Der Widerrist ist der erhöhte Übergang vom Hals zum Rücken bei Vierbeinern. Er wird von den langen Dornfortsätzen der ersten Brustwirbel gebildet, an denen auch das Nackenband entspringt. Unter und über dem Nackenband sind bei einigen Tierarten Schleimbeutel ausgebildet.

Widerrist

Entsprechend wird mit der Widerristhöhe die eigentliche Größe eines Pferdes oder Hundes angegeben, weil der Widerrist bei gesenktem Kopf den höchsten Punkt des Körpers darstellt und sich damit als Messstelle eignet. Sie wird üblicherweise mit dem Bandmaß oder einem Stockmaß ermittelt. Jedoch gilt dies nicht für das Rind, bei ihm wird üblicherweise die Kreuzbeinhöhe als relevantes Maß der Körpergröße angegeben. Bei einigen Pferderassen wie Vollblütern ist der Übergang des Halses zum Widerrist durch eine deutliche Vertiefung erkennbar; diese wird als Axthieb bezeichnet.

Die Körpergröße wird als ein Kriterium zur Rassezucht herangezogen, zu der nur angekörte männliche und weibliche Tiere verwendet werden dürfen. Diese gekörten Tiere dürfen eine bestimmte Widerristhöhe, auch als Kör- oder Stockmaß benannt, prozentual nicht über- bzw. unterschreiten. Die zur Körung erforderliche Widerristhöhe wird von den jeweiligen Rasseverbänden festgelegt und als Zuchtstandard veröffentlicht. Die individuelle Widerristhöhe der zuchtfähigen Tiere wird in Zuchtbüchern und tiereigenen Zuchtpapieren der jeweiligen Rasseverbände eingetragen und verwaltet.

Hunde- und Pferderassen

Männliche und weibliche Tiere, mit denen man züchten möchte, werden zu einer sogenannten Körung (Zuchtprüfung) vorgestellt. Bei dieser werden dann von einer Prüfungskommission die spezifischen Rassekriterien laut Zuchtstandards des jeweiligen Rasseverbandes direkt an den Tieren ermittelt. Diese individuellen Maße der Tiere werden dann als ein Kriterium zur Erlaubnis (Ankörung) oder Ablehnung (Abkörung) der Zuchtverwendung herangezogen.

Das größte bei Pferden bisher gemessene Stockmaß sind 2,19 m bei einem Shire Horse.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Widerrist — Widerrist, s. Wiederrist …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Widerrist — (Widerrüst, auch Rist), der zwischen den Schultern liegende Teil des Rückens, der von hinten her nach dem Halse zu ansteigt und die höchste Erhebung des Rumpfes bildet (vgl. Kruppe). Seine knöcherne Grundlage bilden die langen Dornfortsätze der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Widerrist — Widerrist, s. Rist …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Widerrist — Wi|der|rist 〈m. 1; bei Horn u. Huftieren〉 vorderer, höchster Teil des Rückens, Übergang vom Hals zum Rücken (beim Pferd Messpunkt für die Größe) (Widerristhöhe); Sy Rist (2) ● das Pferd hat einen Widerrist von 1,65 m * * * Wi|der|rist, der; [e]s …   Universal-Lexikon

  • Widerrist — Wi|der|rist (erhöhter Teil des Rückens bei Vierfüßern) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Widerrist, der — Der Wíderrist, des es, plur. die e, der erhabene Theil an dem Halse der Pferde zwischen der Mähne und Schulter, welcher auch nur der Rist schlechthin, in Meißen aber der Widerhorst genannt wird. S. Rist …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Vorderlastigkeit und natürliche Schiefe des Pferdes — Als natürliche Schiefe versteht man Links oder Rechtshändigkeit eines Lebewesens, insbesondere beim Hauspferd. Genauso, wie der Mensch besonders großes Vertrauen zu seiner starken linken bzw. rechten Seite hat, so bedient sich das Pferd in… …   Deutsch Wikipedia

  • Pferd [1] — Pferd, 1) (Equus), einzige Gattung aus der Familie der einhufigen Thiere; oben u. unten sechs Vorderzähne, 24 Backenzähne mit viereckiger Krone u. Schmelzplättchen; bei dem Hengst sind noch (bei der Stute sehr selten) oben u. unten zwei… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ramskopf — Als Exterieur bezeichnet man das äußere Erscheinungsbild eines Pferdes. Exterieur und Interieur bestimmen über die Verwendbarkeit des einzelnen Tieres, und über sie wird in der Rassebeschreibung auch der Verwendungszweck der Rasse festgelegt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Exterieur (Pferd) — Als Exterieur bezeichnet man das äußere Erscheinungsbild eines Pferdes. Exterieur und Interieur bestimmen über die Verwendbarkeit des einzelnen Tieres, und über sie wird in der Rassebeschreibung auch der Verwendungszweck der Rasse festgelegt.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”