William Swainson

William Swainson
William Swainson
Lithographie eines Amboinasittichs, gezeichnet von Swainson für den ersten Band der Zoological Illustrations

William Swainson (* 8. Oktober 1789 in St. Mary Newington, London; † 6. Dezember 1855 in Neuseeland) war ein englischer Ornithologe und Künstler.

Leben und Wirken

Swainson entwickelte ein Interesse in Naturgeschichte durch Studien der Muschel- und Insektensammlungen seines Vaters. Er wurde in die Armee eingezogen und nach Sizilien gesandt, jedoch musste er aufgrund gesundheitlicher Probleme zurücktreten.

Swainson reiste durch Brasilien von 1816 bis 1818. Er brachte bei seiner Rückkehr in England eine Sammlung von über 20.000 Insekten, 1.200 Pflanzen, Zeichnungen von 120 Fischen und ungefähr 760 Vögel mit. Sein Freund William Elford Leach ermutigte ihn für sein Buch Zoological Illustrations (1820–23) mit Lithografie zu experimentieren.

Als Leach aufgrund einer Krankheit vom British Museum zurücktreten musste, bewarb sich Swainson ihn zu ersetzen, der Posten ging jedoch an John George Children. Swainson fuhr mit dem Schreiben fort, das einflussreichste Werk war der zweite Band von Fauna Boreali-Americana (1831), das er mit John Richardson schrieb. Er produzierte auch eine zweite Serie von Zoological Illustrations (1832–33), drei Bände von Jardines Naturalist's Library und 11 Bände von Lardners Cabinet Cyclopedia.

1841 emigrierte er nach Neuseeland, um Farmer zu werden, jedoch scheiterte er aufgrund der Konkurrenz mit den örtlichen Māori. 1851 segelte er nach Sydney und übernahm den Posten des botanischen Gutachters der victorianischen Regierung. Dies schlug aufgrund seiner fehlenden botanischen Kenntnisse jedoch auch fehl. Er kehrte 1855 nach Neuseeland zurück wo er auch starb.

Swainson's Freund John James Audubon benannte den Swainson-Waldsänger ihm zu Ehren, Charles Lucien Bonaparte benannte den Präriebussard (Buteo swainsoni) nach ihm, und der englische Name der Zwergdrossel (Catharus ustulatus (Nuttall, 1840)) ist „Swainson's Thrush“. Der Swainson-Tukan (Ramphastos swainsonii) und der Swainsonsperling (Passer swainsonii) tragen ebenfalls seinen Namen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William Swainson — Nacimiento …   Wikipedia Español

  • William Swainson — Pour les articles homonymes, voir Swainson. William Swainson William John Swainson est un ornithologue et un artiste britannique …   Wikipédia en Français

  • William Swainson (lawyer) — William Swainson (1809 1884) was born in Lancaster, England in 1809 and educated in Lancaster Grammar School. His legal education was in Middle Temple and he was called to the bar in 1838. [http://www.dnzb.govt.nz/DNZB/alt… …   Wikipedia

  • William Swainson (disambiguation) — William Swainson may refer too:*William John Swainson, FLS, FRS, (1789 1855), was an English ornithologist, malacologist, conchologist, entomologist and artist. *William Swainson (lawyer) (1809 1884), was an English lawyer who helped to set up… …   Wikipedia

  • William John Swainson — FLS, FRS (8 October 1789 – 6 December 1855), was an English ornithologist, malacologist, conchologist, entomologist and artist. Life Swainson was born in Dover Place, St. Mary Newington, London, the eldest son of John Timothy Swainson, an… …   Wikipedia

  • Swainson — is a family name of English origin. It may refer to:People* Charles Anthony Swainson (1820–1887), English theologian * Gina Swainson (born 1958), Bermudan first runner up in the 1979 Miss Universe contest * Isaac Swainson (1746 1812), English… …   Wikipedia

  • Swainson's Thrush — Conservation status Least Concer …   Wikipedia

  • Swainson-Tukan — (Ramphastos swainsonii) Systematik Klasse: Vögel (Aves) Or …   Deutsch Wikipedia

  • Swainson-Waldsänger — (Limnothlypis swainsonii) Systematik Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes) …   Deutsch Wikipedia

  • Swainson — ist der Name folgender Personen: John Swainson (1925–1994), US amerikanischer Politiker Neil Swainson (* 1955), kanadischer Bassist des Modern Jazz William Swainson (1789–1855), englischer Ornithologe und Künstler Diese …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”