Bolo (Maske)

Bolo (Maske)
Bolo (Maske)
Bolo-Maskenhelm.jpg
Angaben
Waffenart: Schutzwaffe, zeremonieller Gegenstand
Bezeichnungen: Bolo-Helmmaske, Burkina Faso Zeremonialhelmmaske
Verwendung: Zeremonieller Gegenstand
Ursprungsregion/
Urheber:
Burkina Faso, Holzschnitzer der Bobo und Bwaba-Ethnien
Verbreitung: Burkina Faso
Listen zum Thema

Die Bolo-Helmmaske ist eine zeremonielle Schutzwaffe aus Burkina Faso.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Bolo-Helmmaske besteht aus Holz. Er wird von Schmieden aus Burkina Faso bei zeremoniellen Riten getragen. Unter anderem sind dieses landwirtschaftliche Fest, Initiationsriten und bei Totenfeiern. Die Helme werden dabei in einer Darstellung getragen, die die anwesenden Gäste unterhalten sollen. Während des Tanzes werden die Masken für eine kurze Zeit abgenommen un die Identität des Tänzers zu enthüllen. Ältere, unterschiedliche Maskenhelme sind als heilige Gegenstände von diesen Vorführungen ausgenommen. Von den Bolo-Helmmasken gibt es zwei Grundformen. Die eine bedeckt das Gesicht im ganzen, die andere nur zu drei Viertel. Die äußere Gestaltung des Helmes gibt einen Hinweis auf die Stammeszugehörigkeit. Bei dem abgebildeten exemplar deutet der hohe Kamm, der auf der Scheitellinie ausgearbeitet ist auf den Stamm der Bole. Die Maske ist im ganzen eher grob gearbeitet, doch wurde auch auf manche fein ausgearbeitete Details wert gelegt. Die Mundpartie ist mit wulstigen Lippen ausgestattet. Die Zähne im geöffneten Mund sind zweireihig und durch runde, eingesetzte Hölzer dargestellt. Die Augen sind oval. Die Augenbraunen und Wimpern werden durch eingesetzte Tierhaar imitiert. Die Oberfläche der Maske ist mit geometrischen Mustern verziert, die durch unterschiedliche Färbungen in den Farben Weiss, rot und schwarz gefärbt sind. Die dreieckigen Symbole stellen wahrscheinlich Amulette der nicht-muslemischen Bobo dar, die ihnen magische Kräfte verleihen sollen. An der Halsöffnung der Maske ist eine Art Kragen gearbeitet, der zur Verbindung der Maske mit dem Kostüm des Tänzers dient[1].

Einzelnachweise

  1. Bolo-Helmmaske im Metropolitan Museum, New Yorck. (engl., eingesehen am 08 Juli. 2011)

Literatur

  • Kristina Van Dyke, African art from the Menil Collection, Verlag The Menil Collection, 2008, Seite 88, ISBN 978-0-939594-64-1
  • Detroit Institute of Arts, Nii O. Quarcoopome, African form and imagery: Detroit collects, Verlag Detroit Institute of Arts, 1996, ISBN 978-0-89558-145-7
  • Österreichische Ethnologische Gesellschaft, Völkerkundliche Arbeitsgemeinschaft in der Anthropologischen Gesellschaft in Wien, Österreichische Ethnologische Expeditions- und Forschungsgesellschaft, Wiener völkerkundliche Mitteilungen, Bände 32-33, 1990
  • Karin Ådahl, Berit Sahlström, Islamic art and culture in Sub-Saharan Africa, Verlag Almqvist & Wiksell International, 1995, ISBN 978-91-554-3576-9

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bolo — steht für: Bolo (Messer), ein Haumesser Bolo (Maske), afrikanische Maske Bolo (China), Gemeinde in China Name der Douglas B 18 Personen: Bolo (Fußballer), ehemaliger spanischer Fußballer Bolo Yeung, Schauspieler und Kampfsportler …   Deutsch Wikipedia

  • Spanish language in the Philippines — Spanish Española/Español filipino Spoken in  Philippines Native speakers …   Wikipedia

  • Geliebte Manuela — Werkdaten Titel: Geliebte Manuela Form: Operette Originalsprache: Deutsch Musik: Fred Raymond Libretto: Just Scheu und Ern …   Deutsch Wikipedia

  • Idioma español en Filipinas — El español (castellano en Filipinas) fue el primer idioma oficial de Filipinas desde la llegada de los españoles en 1565 y llegó a ser la lingua franca del país hasta principios del siglo XX. En 1863 se creó un sistema de educación pública que… …   Wikipedia Español

  • literature — /lit euhr euh cheuhr, choor , li treuh /, n. 1. writings in which expression and form, in connection with ideas of permanent and universal interest, are characteristic or essential features, as poetry, novels, history, biography, and essays. 2.… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”