Carmenta

Carmenta
Carmenta-Nicostrata (Fantasieporträt aus Promptuarii Iconum Insigniorum, 1553)

Carmenta (auch Carmentis) war bei den Römern die Göttin der Weissagung und der Geburt. Carmenta war auch unter dem Namen Nicostrata (griechisch Νικοστράτε Nikostrate) bekannt.[1] Sie war sowohl Mutter als auch Gattin des Euandros. Ihr widmeten die römischen Frauen am 11. und 15. Januar das Fest Carmentalia.

In der Nähe des nach ihr genannten Carmentalischen Tors (Porta Carmentalis) befand sich ihr uralter Altar, an dem geopfert wurde.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Plutarch Romulus 21; Quaestiones Romanae 56

Wikimedia Foundation.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Carmenta — Saltar a navegación, búsqueda La inscripción Duenos, datada en el siglo VI a. C., muestra las más antiguas formas conocidas del alfabeto del latín antiguo …   Wikipedia Español

  • Carmenta — as Nicostrata For the genus of Lepidoptera, see Carmenta (moth) In ancient Roman religion and myth, Carmenta was a goddess of childbirth and prophecy, associated with technological innovation as well as the protection of mothers and children, and …   Wikipedia

  • Carmenta — Carmenta, De mulieribus claris, BnF. Carmenta ou Carmentis est une divinité romaine, et également prophétesse d Arcadie. Elle eut de Mercure un fils, Évandre avec lequel elle passa en Italie, où F …   Wikipédia en Français

  • Carmenta — CARMENTA, æ. 1 §. Namen. Diese vermeynte Göttinn hieß auch Carmentis, Virgil. Aen. VIII. v. 336. und hat solchen Namen, er werde ausgesprochen, wie er wolle, nach einigen, von Carmen, weil sie als eine Wahrsagerinn ihre Prophezeihungen in Versen… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Carmenta — (Carmentis), arkadische Nymphe, Mutter Euanders, mit dem sie nach Italien wanderte, wo sie den Palatinischen Berg bewohnte u. als weissagende Gottheit verehrt wurde. Ihr zu Ehren war die Carmentalis porta (s.u. Rom [a. Geogr.]) benannt, wo sie… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Carmenta — (Carmentis), römische Göttin der Weissagung und der Geburt, ursprünglich wohl Quellnymphe, der das von den Frauen 11. und 15. Jan. gefeierte Fest der Carmentalia gewidmet war. In der Nähe der nach ihr genannten Porta Carmentalis befand sich ihr… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Carmenta — oder Carmentis, bei den alten Römern eine weissagende und heilende Göttin, welche am Fuße des kapitolinischen Berges einen Tempel und am carmentalischen Thore Altäre hatte. Ihr war das Fest der Carmentalia gewidmet, 11. und 15. Januar,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Carmenta — Carmẹnta,   Carmẹntis, römischer Mythos: wahrscheinlich eine altrömische Geburtsgöttin, die am Fuß des Kapitols in der Nähe des nach ihr benannten Tores (Porta Carmentalis) ein Heiligtum besaß. Ihr Fest, die »Carmentalia«, wurde im Januar von… …   Universal-Lexikon

  • Carmenta Farra — Ensemble de Carmenta Farra, constitué de trois « dômes en crêpe » au centre d Eistla Regio, avec le cratère Margarita[1] …   Wikipédia en Français

  • Carmenta (Begriffsklärung) — Carmenta ist: Carmenta, eine römische Göttin der Geburt und der Weissagung Carmenta (Gattung), eine Gattung der Glasflügler Carmenta (Software), eine GIS Software Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wo …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”