Internationales Kolleg Morphomata

Internationales Kolleg Morphomata
Internationales Kolleg Morphomata
Kollegstyp Internationales geisteswissenschaftliches Forschungskolleg
Gründung 2009
Ort Köln
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Direktoren Dietrich Boschung

Günter Blamberger

Förderer Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Website www.ik-morphomata.uni-koeln.de

Das Internationale Kolleg Morphomata: Genese, Dynamik und Medialität kultureller Figurationen ist ein an der Universität zu Köln angesiedeltes und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Initiative „Freiraum für die Geisteswissenschaften“[1] zunächst für sechs Jahre gefördertes, geisteswissenschaftliches Forschungskolleg („Käte Hamburger Kolleg“). Geleitet wird es vom Literaturwissenschaftler Günter Blamberger und dem Archäologen Dietrich Boschung.

Inhaltsverzeichnis

Forschungsprogramm

Das Internationale Kolleg Morphomata ist ein Fellow-Kolleg und wird durch einen Beirat unterstützt. Jährlich forschen Fellows aus dem In- und Ausland gemeinsam mit Kölner Wissenschaftlern zu Fragen kulturellen Wandels. Der Forschungszeitraum ist dabei in zwei Triennien gegliedert:

  • Erstes Triennium: Morphome des Schöpferischen/Morphome von Wissensordnungen und Zeitvorstellungen
  • Zweites Triennium: Morphome des Heiligen und des Todes/Morphome der Herrschaft

Abgeleitet vom griechischen Wort „mórphôma“, so heißt es im Forschungsprogramm des Kollegs, bezeichne der Konzeptbegriff „Morphom“

„sinnlich wahrnehmbare Formen: Gebilde, Artefakte und Figuren, in denen sich unser Wissen manifestiert. Der Kerngedanke des Internationalen Kollegs zielt auf diese Konkretionen und verhandelt sie gleichsam als Denkbilder einer historischen wie interkulturellen Vermittlung.[2]

Laut Eigendarstellung des Kollegs ist ein wesentliches Element der Forschungsarbeit der Aufbau einer sogenannten „Digitale Agora“, die einen „virtuellen Wissensraum“ darstelle und als „interdisziplinäre Forschungsplattform“ diene.[3]

Personen

Leitung

Direktoren: Dietrich Boschung, Günter Blamberger

Geschäftsführung: Martin Roussel, Frank Wascheck

Wissenschaftlicher Beirat

Mieke Bal, Ludwig Jäger (Senior Advisor), Thomas Macho, Alain Schnapp, Salvatore Settis, David E. Wellbery

Fellows

Sommersemester 2010: Rainer M. Holm-Hadulla, Ludwig Jäger, Georg Mein, Maria Moog-Grünewald, Ryōsuke Ōhashi, Jennifer von Schwerin, Alan Shapiro, Corinna Wessels-Mevissen

Wintersemester 2010/11: Jan Bremmer, Carol Jacobs, Ludwig Jäger, Éva Kocziszky, Maria Moog-Grünewald, Sonja Neef, Ryōsuke Ōhashi, Henry Sussman, Claudia Wedepohl, Steven van Wolputte, Guo Yi

Sommersemester 2011: Jan Bremmer, Simone De Angelis, Patricia Hayes, Carol Jacobs, Georgi Kapriev, Éva Kocziszky, Sonja Neef, Jan Söffner, Henry Sussman, Claudia Wedepohl, Guo Yi

Einzelnachweise

  1. http://www.bmbf.de/foerderungen/14076.php Bekanntmachung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von Richtlinien zur Förderung von „Käte Hamburger Kollegs“ (Internationale Kollegs für Geisteswissenschaftliche Forschung)
  2. http://www.ik-morphomata.uni-koeln.de/?q=de/node/189 Forschungsprogramm des Kollegs (Selbstdarstellung)
  3. http://www.ik-morphomata.uni-koeln.de/?q=node/322 Pressemitteilung des Internationalen Kollegs Morphomata

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beatrice Primus — (* 1953) ist eine deutsche Linguistin und derzeit Professorin für Sprachwissenschaft des Deutschen am Institut für deutsche Sprache und Literatur I an der Universität zu Köln. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken 3 Publikationen (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Günter Blamberger — (* 1951) ist ein deutscher Germanist und Professor für Neuere Deutsche Literatur an der Universität zu Köln. Blamberger habilitierte sich 1990 an der Universität Erlangen und war anschließend ab 1992 Professor für Neuere deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Péter Esterházy — (Warschau 2007) Péter Esterházy de Galántha [ˈpeːtɛr ˈɛstɛrhaːzi] (* 14. April 1950 in Budapest) ist ein ungarischer Schriftsteller und Essayist. Aus einem gräflichen Zweig der Familie Esterházy stammend, einem bede …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”