Jens Heineccius

Jens Heineccius

Jens Heineccius (* 4. Januar 1966) war Erst- und Zweitligafußballspieler für den 1. FC Magdeburg und Sachsenring/FSV Zwickau. In Zwickau spielte er sowohl in der DDR-Oberliga als auch in der 2. Bundesliga.

Als zur Saison 1983/84 zum zweiten Mal nach den 1960er Jahren eine Junioren-Fußballoberliga im DDR-Fußball gestartet wurde, gehörte zum Aufgebot des 1. FC Magdeburg auch der 17-jährige Jens Heineccius. Als er ein Jahr später für den Männerbereich spielberechtigt wurde, kam er in das Aufgebot der 2. Mannschaft des FCM, die in der drittklassigen Bezirksliga spielte. Noch in derselben Saison kam Heineccius zu seinem ersten Einsatz in der DDR-Oberliga. Am 24. Spieltag, dem 11. Mai 1985, konnte der etatmäßig Rechtsaußenstürmer Damian Halata nicht aufgeboten werden, für ihn wurde Heineccius eingesetzt, spielte aber nur eine Stunde lang, ehe er von Reinhard Rother abgelöst wurde. Es blieb bei diesem einen Erstligaeinsatz beim 1. FC Magdeburg.

Nach Abschluss der Spielzeit 1985/86 verließ Heineccius Magdeburg und schloss sich der BSG Sachsenring Zwickau an, die gerade aus der Oberliga abgestiegen war. Zwei Jahre spielte er mit den Zwickauern in der zweitklassigen DDR-Liga. In der Saison 1987/88 schaffte Sachsenring die Rückkehr in die Oberliga, Heineccius als 1,78 m großer Mittelfeldspieler war mit 31 von 34 Punktspielern eine wichtige Stütze der Mannschaft gewesen. Doch auch in Zwickau war für Heineccius die Oberligaluft zu dünn. Nur elfmal kam er zum Einsatz, nur in sechs Begegnungen spielte er über die volle Distanz. Am Ende der Saison 1988/89 stieg Sachsenring Zwickau wieder ab, es war zugleich das Ende der Erstligaspiele für Heineccius. Er blieb jedoch weiterhin in Zwickau, erlebte die Vereinsgründung des FSV Zwickau nach der deutschen Wiedervereinigung und 1994 den Aufstieg seiner Mannschaft in die 2. Bundesliga. In der 2. Bundesliga absolvierte Heineccius 13 Spiele, die er alle in der Hinserie bestritt. Nach Abschluss des Spieljahres beendete er mit 29 Jahren den Leistungsfußball.

Bis zum Sommer 2001 spielte Heineccius noch beim Bezirksligisten Reichenbacher FC , dann nahm er endgültig Abschied vom aktiven Fußballsport. Gelegentlich trat er noch für das Altherrenteam des FSV Zwickau an.

Quellen

Für die Erstversion des Artikels wurden das Deutsche Sportecho Jg. 1983 bis 1990 und die Internetseite www.fussballdaten.de benutzt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heineccius — ist der Nachname folgender Personen: Jens Heineccius (* 1966), deutscher Fußballspieler Johann Gottlieb Heineccius (1681–1741), Professor für Recht und Philosophie Konstanz von Heineccius (1859–1936), General der Artillerie Richard von Heineccius …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Fußball-Liga 1987/88 — In der Saison 1987/88 schaffte die BSG Energie Cottbus nach nur einem Jahr die sofortige Rückkehr in die DDR Oberliga. Aus der Staffel B folgte ihr die BSG Sachsenring Zwickau. Inhaltsverzeichnis 1 Modus 2 Staffel A 2.1 Abschlusstabelle 2.2… …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Fußball-Liga 1990/91 — Die Saison 1990/91 der NOFV Liga war die letzte Spielzeit der zweithöchsten Spielklasse der DDR. Da im Laufe der Saison die Wiedervereinigung vollzogen wurde und der Deutsche Fußball Verband der DDR dem Deutschen Fußball Bund beitrat, diente der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Spieler des 1. FC Magdeburg — Diese Liste der Spieler des 1. FC Magdeburg nennt alle Fußballspieler, die seit der Gründung des FCM am 22. Dezember 1965 mindestens ein Pflichtspiel (Punktspiel, Pokalspiel und Europapokalspiel) für die erste Mannschaft des 1. FC Magdeburg… …   Deutsch Wikipedia

  • BSG Motor Nordwest Dresden — SC Borea Dresden Voller Name SC Borea Dresden e. V. Gegründet 15. August 1991 Stadion Sportplatz Jägerpark …   Deutsch Wikipedia

  • BSG Motor TuR Dresden-Übigau — SC Borea Dresden Voller Name SC Borea Dresden e. V. Gegründet 15. August 1991 Stadion Sportplatz Jägerpark …   Deutsch Wikipedia

  • BSG Motor TuR Übigau — SC Borea Dresden Voller Name SC Borea Dresden e. V. Gegründet 15. August 1991 Stadion Sportplatz Jägerpark …   Deutsch Wikipedia

  • Borea Dresden — SC Borea Dresden Voller Name SC Borea Dresden e. V. Gegründet 15. August 1991 Stadion Sportplatz Jägerpark …   Deutsch Wikipedia

  • Dynamo Heide — SC Borea Dresden Voller Name SC Borea Dresden e. V. Gegründet 15. August 1991 Stadion Sportplatz Jägerpark …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”