Josef Hueber

Josef Hueber

Joseph Hueber (* 1715 od. 1717 vermutlich in Wien; † 26. September 1787 in Graz), war ein bedeutender österreichischer Barockbaumeister.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Der Vater Sebastian stammte aus Tirol und kam nach Wien, war dort als Maurerpolier tätig und hatte direkte Beziehungen zu Johann Lucas von Hildebrandt und wohl auch zu Joseph Emanuel Fischer von Erlach. Beim Vater begann Josef Hueber seine Ausbildung und begab sich ab 1730 auf vierjährige Wanderschaft. Hernach wurde er in Wien als Polier im Festungsbau tätig. 1739 legte er beim kaiserlichen "Fortifikationsbaumeister" Joseph Krauss eine Prüfung [Meisterprüfung] ab.

Noch im selben Jahr trat er bei Josef Carlone in Graz in Dienst, heiratete nach dessen Tod 1740 dessen Witwe, übernahm damit auch die "Profession" und wurde am 27. März 1740 in die Maurerzunft aufgenommen.

Er erhielt (wann?) die freigewordene Stelle eines Grazer "landschaftlichen Maurermeisters", und stand ab 1782 der Grazer Maurerzunft vor.

Bauten

Literatur

  • Walter Koschatzky, Der Barockbaumeister Joseph Hueber. In: Bilder aus Vergangenheit und Gegenwart. Beiträge zur Kultur- und Wirtschaftsgeschichte. (Weiz - Geschichte und Landschaft in Einzeldarstellungen, Hrsg. v. Leopold Farnleitner, 5), Weiz 1958, S. 40 - 44.
  • Hans Reuther: Hueber, Joseph. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 9, Duncker & Humblot, Berlin 1972, S. 713 f.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Marktgemeinde St. Veit: Tourismus und Freizeit, hier: St. Veit - Baubeschreibung
  2. Stadtgemeinde Weiz: Pfarrkirche am Weizberg (Bild)
  3. Servicecenter für Tourismus und Stadtmarketing, Weiz: Pfarrkirche am Weizberg
  4. Stubenberg, Steiermark (aeiou Österreich-Lexilon)
  5. Franz Krahberger, Admontinisches Universum: Stift und Bibliothek
  6. Marktgemeinde Mautern in Steiermark: Die Pfarrkirche Mautern
  7. Dekanat Mürztal - Pfarre Kindberg: Die Pfarrkirche (im Aufbau)
  8. Metoda Kemperl, Korpus poznobaročne sakralne arhitekture na slovenskem Štajerskem, Ljubljana 2007. elektroničko izdanje ISBN 978-961-237-207-1
  9. Marija Mirković. In: Ludbreg, Skupština općine Ludbreg, SIZ za kulturu, tehničku kulturu i informiranje općine, Narodno sveučilište, Ludbreg 1984.

Wikimedia Foundation.

Нужен реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hueber — ist der Familienname folgender Personen: Anton Hueber (SDAP) (1861–1935), österreichischer Politiker (SDAP), Gewerkschafter, Nationalrat und Bundesrat Anton Hueber (DNP) (1862–??), österreichischer Politiker (DNP), Reichsratsabgeordneter Blasius… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Carlone — Joseph Leopold Carlone (* ... 1678 [1]; † ... November 1739[2]) war ein steirischer Barockbaumeister. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Gerö — Josef Gerö, ungarisch József Gerő, (* 23. September 1896 in Maria Theresiopel, Österreich Ungarn, heute serbisch Subotica; † 28. Dezember 1954 in Wien) war ein österreichischer Jurist und parteiloser Politiker. Gerö amtierte außerdem als… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Gelmi — (* 1937 in Cavalese im Fleimstal) ist emeritierter Professor für Kirchengeschichte und Diözesangeschichte an der Philosophisch Theologischen Hochschule in Brixen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Selbständige Publikationen …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Hueber — (* 22. Mai 1653 in Brixen, Südtirol; † 31. Juli 1705 ebenda) im Ruf der Heiligkeit, war die Gründerin des Ordens der Tertiarschwestern vom Heiligen Franziskus. Maria Hueber Leben Maria Hueber wurde in Brixen als jüngstes von fünf Kindern der… …   Deutsch Wikipedia

  • Fortunatus Hueber — (* 21. November 1639 in Neustadt an der Donau; † 12. Februar 1706 in München) war ein deutscher Franziskaner (OFM), Historiker und Theologe. Er trat 1654 in den Franziskanerorden ein und wurde 1671 Domprediger in Freising, später wurde er… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Palais in Graz — Die Liste der Palais in Graz umfasst sämtliche Palais in Graz. Ein großer Teil der insgesamt 41 aufgelisteten Palais befindet sich im historischen Stadtkern von Graz, der Inneren Stadt. Zwölf Palais sind nicht im ersten Bezirk enthalten. Davon… …   Deutsch Wikipedia

  • Palais Herberstein (Graz) — Palais Herberstein …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Gotthard Hayberger — (* 28. April 1695 in Peuerbach; † 7. März 1764 in Steyr) war ein österreichischer Barockbaumeister und Bürgermeister zu Steyr. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Barockbauwerken in Österreich — Die Liste von Barockbauwerken in Österreich soll einen möglichst vollständigen Überblick über Bauwerke des Barock und des Rokoko in Österreich geben. Die Liste ist nach Bundesländern geordnet. Genannt werden jeweils Name des Objekts, Bauzeit… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”