Kombo

Kombo
Alte Karte der Region aus dem Andrees Allgemeiner Handatlas (1881)

Kombo (Schreibvariante Combo) war ein kleines Reich im heutigen westafrikanischen Staat Gambia, an der Mündung des Gambia-Flusses.

Die heutigen Distrikte Kombo Central, Kombo East, Kombo North und Kombo South in der West Coast Region nehmen Bezug auf dieses Reich. Sie zusammen wird heute noch von der Region Kombo gesprochen.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Es war nördlich vom Fluss und westlich vom Atlantischen Ozean, südlich vom Reich Elinkin am Casamance-Fluss und östlich vom Reich Foni begrenzt. Das Land ist flach und am Ufer des Gambia mit Mangrovenwald bedeckt.

Geschichte

Im 19. Jahrhundert war Kombo eins von neun Mandinka-Reiche am südlichen Ufer des Gambia und kontrollierte die Mündung des Flusses zum Atlantischen Ozean.[1]

1816 verkaufte der Herrscher von Kombo St. Mary’s Island an Captain Alexander Grant um dort einen britischen Stützpunkt zu errichten.[1] Später wurde das ganze Land im Juli 1840, Dezember 1950 und Mai 1953 an die Briten verkauft, das sie von nun an British Kombo nannten. British Kombo wurde später in Kombo-St. Mary Area (auch Kombo St. Mary) umbenannt, die Region ist heute noch unter diesen Namen bekannt.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. a b Arnold Hughes, David Perfect: Historical dictionary of The Gambia Scarecrow Pr, 2008, ISBN 978-0-8108-5825-1

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • kombo — kȏmbo m <G a> DEFINICIJA glazb. mali glazbeni sastav od 3 do 8 glazbenika koji sviraju jazz, rockabilly ili blues ETIMOLOGIJA engl. combo ← combination: v. kombinacija …   Hrvatski jezični portal

  • Kombo Central — Lage des Distrikts in der West Coast Region …   Deutsch Wikipedia

  • Kombo East — Lage des Distrikts in der West Coast Region …   Deutsch Wikipedia

  • Kombo North — Lage des Distrikts in der West Coast Region …   Deutsch Wikipedia

  • Kombo South — Lage des Distrikts in der West Coast Region …   Deutsch Wikipedia

  • Kombo (Begriffsklärung) — Kombo steht für ein historischer Staat im heutigen Gambia, siehe Kombo Kombo ist der Familienname folgender Personen: Ernest Kombo (1941–2008), römisch katholischer Bischof von Owando, Republik Kongo Musikari Kombo (* 1944), kenianischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Kombo Central — is one of the nine districts of The Gambia s Western Division, which is located to the south of the Gambia River in the southwest of the country. Kombo Central is in the southwest of the division, between Kombo East and Kombo South …   Wikipedia

  • Kombo South — is one of the nine districts of The Gambia s Western Division, which is located to the south of the Gambia River in the southwest of the country. Kombo South is in the southwest of the division, between Kombo Central and Kombo North/Saint Mary.… …   Wikipedia

  • Kombo East — is one of the nine districts of The Gambia s Western Division, which is located to the south of the Gambia River in the southwest of the country. Kombo East is in the central south of the division, between Kombo Central and Foni Brefet …   Wikipedia

  • Kombo North/Saint Mary — is one of the nine districts of The Gambia s Western Division, which is located to the south of the Gambia River in the southwest of the country. Kombo North/Saint Mary is in the northwest of the division, between Kombo South and Banjul Division …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”