männer.ch

männer.ch

männer.ch wurde am 28. Juni 2005 als Dachverband der Schweizer Männer- und Väterorganisationen gegründet. Mitglieder sind Männerinitiativen, Vätergruppen, diverse Fachstellen, gewinnorientierte Unternehmen wie auch Einzelpersonen. Zurzeit (Stand Frühling 2011) vertritt männer.ch die Interessen von rund 3'000 Männern und Frauen in über 20 Institutionen, letztere als Kollektivmitglieder angeschlossen.[1]

Der Verband (Verein nach ZGB) mit Sitz in Bern und Geschäftsstelle in Luzern ist hauptsächlich in der deutschsprachigen Schweiz verankert, und gilt als zentraler Ansprechpartner und gesellschaftspolitischer Themenführer für männer-, väter- und bubenspezifische Themen. Dabei versteht er sich nicht als Sprachrohr antifeministischer Bewegungen, sondern als Brückenbauer mit dem Ziel, einen konstruktiven Dialog auf gesellschaftlicher Ebene zwischen Männern und Frauen zu fördern.[2] Dementsprechend arbeitet männer.ch beispielsweise in der Debatte um die gesetzliche Neuregelung der elterlichen Sorge im Falle von Trennung/Scheidung eng mit andern Partnern – wie beispielsweise Alliance F, dem Dachverband der Schweizer Frauenorganisationen – zusammen.

Das politische Selbstverständnis fasst der Verband so zusammen:

«Das einseitig traditionelle, von männlichen Rollenkorsetten geprägte System, ist nicht nur frauen-, kinder- und lebensfeindlich – es ist in vielem auch männerfeindlich. Es wertet Männer wie Frauen ab, die sich für Gleichwertigkeit einsetzen. männer.ch setzt sich deshalb für gesellschaftliche Rahmenbedingungen und Strukturen ein, in denen einseitig traditionelle Männlichkeit überwunden und Männer auf der Suche nach neuen, lebensfördernden Männerbildern unterstützt werden. Damit gewinnen Männer, Frauen und Kinder.»[3]

Im Jahre 2007 lancierte männer.ch den Schweizer Vätertag.[4][5] Gemeinsam mit anderen Eltern-, Kinder- und Jugendorganisationen setzt sich männer.ch überdies für die Einführung einer arbeitsgesetzlich normierten Väterzeit ein.[6] Der Präsident von männer.ch, Markus Theunert, wurde für die Legislaturperiode 2008–2011 durch den Schweizer Bundesrat in die Eidgenössische Kommission für Frauenfragen (EKF) gewählt, die die Staatsregierung in Fragen der Gleichstellung als ausserparlamentarisches Expertengremium berät.[7]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. maenner.ch: Kurzportrait
  2. http://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de&msg-id=26455
  3. maenner.ch: Leitidee (broken)
  4. Vätertag
  5. Forderung nach Vaterschaftsurlaub wird lauter, SwissInfo (broken)
  6. Schweizer Vätertag am 17. Juni 2007: Unterlagen zur Medienkonferenz: Wert und Engagement der Väter steigern!
  7. Mandat. Website der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen. Abgerufen am 24. März 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Männer — Männer …   Deutsch Wörterbuch

  • Männer — steht für Filme: Annies Männer, US Filmkomödie von Ron Shelton (1988) Die Männer, US Spielfilm (1950) Männer (Film) Männer wie wir, US Filmkomödie (2004) Wahre Männer, US Filmkomödie (1987) Weiteres: Männer (Lied) aus dem Album 4630 Bochum von… …   Deutsch Wikipedia

  • Manner — Man ner, n. [OE. manere, F. mani[ e]re, from OF. manier, adj., manual, skillful, handy, fr. (assumed) LL. manarius, for L. manuarius belonging to the hand, fr. manus the hand. See {Manual}.] 1. Mode of action; way of performing or effecting… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Männer.ch — wurde am 28. Juni 2005 als Dachverband der schweizerischen Männer und Väterorganisationen gegründet. Mitglieder sind Männerbüros, Vätergruppen, verschiedene Fachstellen und Initiativen sowie auch Einzelpersonen. Zurzeit (Stand März 2008) vertritt …   Deutsch Wikipedia

  • manner — [man′ər] n. [ME manere < OFr maniere < VL * manaria < L manuarius, of the hand < manus, a hand: see MANUAL] 1. a way or method in which something is done or happens; mode or fashion of procedure 2. a) a way of acting; personal, esp.… …   English World dictionary

  • manner — ► NOUN 1) a way in which something is done or happens. 2) a person s outward bearing or way of behaving towards others. 3) (manners) polite social behaviour. 4) a style in literature or art. 5) literary a kind or sort. ● …   English terms dictionary

  • Männer — Single by Herbert Grönemeyer from the album Bochum B side Amerika Released June 14, 1984 Format 7 vi …   Wikipedia

  • manner — (n.) c.1200, kind, sort, variety, from Anglo Fr. manere, O.Fr. maniere fashion, method, manner, way; appearance, bearing; custom (12c., Mod.Fr. manière), from V.L. *manaria (Cf. Sp. manera, Port. maneira, It. maniera), from fem. of L. manuarius… …   Etymology dictionary

  • manner — The phrase to the manner born is now commonly used to mean ‘naturally at ease in a given situation’. This use is informal only; the phrase is taken from Shakespeare, Hamlet i.iv.17. (Though I am native here And to the manner born, it is a custom… …   Modern English usage

  • manner — [n1] person’s behavior, conduct address, affectation, affectedness, air, appearance, aspect, bearing, comportment, demeanor, deportment, idiosyncrasy, look, mannerism, mien, peculiarity, presence, style, tone, turn, way; concepts 411,633,644… …   New thesaurus

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”