Ordensmarschall des Deutschen Ordens

Ordensmarschall des Deutschen Ordens

Der Ordensmarschall oder Oberste Marschall (Summus Marescalcus) war einer der fünf so genannten Großgebietiger des Deutschen Ordens. Wie auch die anderen vier Großgebietiger (Großkomtur, Großspittler, Oberster Tressler, und Oberster Trappier) wurde er nicht gewählt, sondern vom Hochmeister persönlich bestimmt.

Der Ordensmarschall, der ab 1330 zugleich Komtur von Königsberg war, war für das Kriegswesen des Ordens verantwortlich (Burgen, Kriegsgerät, Waffenherstellung, Pferde, Wagen, usw.) und führte bei Feldzügen das Ordensheer.

Liste von Ordensmarschällen

(Diese Liste ist lückenhaft)

Jahr Ordensmarschall
1208 Heinrich
1208–1215  ?
1215 Ludwig von Horflegowe
1215–1228  ?
1228–1230 Gunther von Wüllersleben
1230–1239  ?
1239–1240 Gerhard von Malberg
 ? Werner von Merenberg
1242–1243 Berlewin von Freiberg
1244 Almerich von Würzburg
1244–1260 Heinrich Botel
1260–1273  ?
1273–1285 Konrad von Thierberg
1285–1288  ?
1288 Konrad von Thierberg
1288–1312  ?
1312–1320 Heinrich von Plötzke
1320–1331  ?
1331–1335 Dietrich von Altenburg
1335–1339 Heinrich Dusemer
1339–1342 Hako
1342–1346 Winrich von Kniprode
1347–1359 Otto von Danfeld
1359–1370 Henning Schindekopf
1370–1374 Rüdiger von Elner
1374–1379 Gottfried von Linden
1379–1382 Kuno von Hattenstein
1382–1387 Konrad von Wallenrode
1387–1392 Engelhard Rabe
1392–1404 Werner von Tettingen
1404–1407 Ulrich von Jungingen
1407–15. Juli 1410 Friedrich von Wallenrode
1410–1411 vakant
August 1411–8. Januar 1414 Michael Küchmeister
Januar 1414–Mai 1415 Eberhard von Wallenfels
Juni 1415–10. Januar 1422 Martin von der Kemnate
1422–15. März 1422 Nikolaus von Görlitz
15. März 1422–18. November 1422 Ulrich Zenger
18. November 1422–25. Oktober 1424 Ludwig von Landsee
25. Oktober 1424–November 1428 Walrabe von Hunsbach
1428–11. Juli 1431 Heinrich Hold
11. Juli 1431–6. April 1434 Jost von Strupperg
6. April 1434–17. Oktober 1436 Konrad von Erlichshausen
17. Oktober 1436–3. März 1438 Vinzent von Wirsberg
3. März 1438–1. März 1440 Heinrich von Rabenstein
1. März 1440–12. April 1441 Konrad von Erlichshausen
22. Juni 1441–Februar 1454 Kilian von Exdorf

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Litauerkriege des Deutschen Ordens — Backsteinrelief mit Darstellung der Kämpfe von der Ordensburg Marienburg aus der Mitte des 14. Jahrhunderts Die Litauerkriege des Deutschen Ordens in den Jahren 1303 bis 1422 waren eine mehr als hundert Jahre währende kriegerische… …   Deutsch Wikipedia

  • Ritter des Deutschen Ordens — Ernst von Aufseß im Deutschen Orden: Aufschwörschild in St. Jakob in Nürnberg …   Deutsch Wikipedia

  • Großwürdenträger des Deutschen Ordens — Heutige Form des Ordenskreuzes Der Deutsche Orden, auch Deutschherren oder Deutschritterorden genannt, ist eine geistliche Ordensgemeinschaft. Neben dem Johanniter bzw. Malteserorden ist er einer der noch heute bestehenden Ritterorden aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Staat des Deutschen Ordens — Ordenswappen Als Staat des Deutschen Ordens wurde im Spätmittelalter und der frühen Neuzeit von 1230 bis 1561 das Territorium des Deutschen Ordens im Baltikum bezeichnet. Im Kern umfasste es in etwa das Gebiet des ehemaligen West und Ostpreußen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Großkomtur des Deutschen Ordens — Der Großkomtur (Magnus Commendator) war einer der fünf so genannten Großgebietiger des Deutschen Ordens. Er war der Stellvertreter des Hochmeisters und vertrat diesen bei längerer Krankheit oder Abwesenheit. Wie auch die anderen vier… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Rittern des Deutschen Ordens — Ernst von Aufseß im Deutschen Orden: Aufschwörschild in St. Jakob in Nürnberg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ritter des Deutschen Ordens — Ernst von Aufseß im Deutschen Orden: Aufschwörschild in St. Jakob in Nürnberg …   Deutsch Wikipedia

  • Ordensmarschall — Ordensmarschall, einer der fünf Großbeamten des Deutschen Ordens, s.d. b) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Liste des grands-maréchaux de l'ordre Teutonique — Le grand maréchal de l Ordre Teutonique (en allemand: Ordensmarschall des Deutschen Ordens) était le chef militaire suprême de l Ordre teutonique. Sa position est souvent assimilé à celle de ministre de la guerre. C est lui qui commandait… …   Wikipédia en Français

  • Orden der Brüder vom Deutschen Haus St. Mariens in Jerusalem — Heutige Form des Ordenskreuzes Der Deutsche Orden, auch Deutschherren oder Deutschritterorden genannt, ist eine geistliche Ordensgemeinschaft. Neben dem Johanniter bzw. Malteserorden ist er einer der noch heute bestehenden Ritterorden aus der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”