Publications-Schelfeis

Publications-Schelfeis
-69.63333333333375.333333333333
Publications-Schelfeis (Antarktis)
Publications-Schelfeis
Publications-Schelfeis
Antarktis

Das Publications-Schelfeis ist eine der kleineren Schelfeistafeln in der Ostantarktis. Es liegt im Südosten der Prydz Bay und erstreckt sich über eine Länge von 60 km entlang der Küste.

Entdeckt wurde das Schelfeis 1936-37 während einer von Lars Christensen organisierten Expedition, erhielt aber damals noch keinen Namen. Bei der Operation Highjump 1946-47 wurde das Schelfeis überflogen und photogrammetrisch vermessen. Der US-amerikanische Geograph John H. Roscoe, der mit der Auswertung der bei der Operation Highjump entstandenen Luftbilder befasst war, kartierte das Schelfeis und die das Schelfeis speisenden Gletscher und vergab 1952 den Namen Publication Glacier Tongues (dt. Publication-Gletscherzungen). Der Name bezieht sich auf die einmündenden Gletscher, die allesamt nach wissenschaftlichen Zeitschriften benannt sind. Im Jahre 1973 wurde der Name in Publications Ice Shelf geändert.

siehe auch: Polarforschung-Gletscher

Weblinks

Antarctic Gazetteer, Australian Antarctic Division abgerufen am 24. November 2009


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Polarforschung-Gletscher — 69.83333333333375.116666666667 Koordinaten: 69° 50′ 0″ S, 75° 7′ 0″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Eisschelf — Schelfeiskante Ross Schelfeis …   Deutsch Wikipedia

  • Ekströmisen — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Ernest Shackleton — (fotografiert von Nadar, circa 1909) …   Deutsch Wikipedia

  • Neu-Schwabenland — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Wohltatmassivs — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Ernest Henry Shackleton — Sir Ernest Henry Shackleton (* 15. Februar 1874 in Kilkea, County Kildare, Irland; † 5. Januar 1922 in Grytviken, Südgeorgien) war ein britischer Polarforscher …   Deutsch Wikipedia

  • Cape-Roberts-Bohrprojekt — Bohrturm von CRP auf dem Meereis im Rossmeer, Antarktis. Das Eisstück im Vordergrund wurde aus dem Meereis gebohrt, um das Gestänge absenken zu können. Das internationale Cape Roberts Project (CRP) hat in den Jahren 1997 bis 1999 unter… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Antarktische Expedition 1938/39 — Landkarte der Antarktis. Das rot hinterlegte Territorium zeigt die Ausdehnung der von der Deutschen Antarktischen Expedition 1938/39 überflogenen Region Antarktikas Die Deutsche Antarktische Expedition 1938/39 war die dritte offizielle… …   Deutsch Wikipedia

  • Henry Ernest Wild — (* 1879; † 10. März 1918), bekannt als Ernest Wild, war ein britischer Seemann der Royal Navy und Antarktisforscher. Im Gegensatz zu seinem berühmteren älteren Bruder Frank, der fünf Mal in die Antarktis ging, machte Ernest Wild nur eine einzige… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”