United Productions of America

United Productions of America
United Productions of America
Rechtsform Corporation
Gründung 1944
Sitz
Branche Film

Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt

United Productions of America war eine US-amerikanische Produktionsgesellschaft für Zeichentrickfilme.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Gründung

Die UPA entstand 1944 aus dem im Jahr gegründeten Industrial Film & Poster Service. Die nach einem Streik 1941 entlassen wordenen ehemaligen Disney-Mitarbeiter Zack Schwartz, David Hilberman und Stephen Bosustow hatten 1944 unter der Regie von Chuck Jones den Zeichentrickfilm Hell-Bent for Election produziert, der für die Wiederwahl von Präsident Franklin D. Roosevelt warb.[1][2][3]

Unter dem neuen Namen UPA erhielten sie zunächst einige Regierungsaufträge, mit Beginn der McCarthy-Ära blieben diese Aufträge jedoch aus. Es gelang jedoch Ende der 1940er Jahre einen Vertrag mit Columbia Pictures zu schließen. Bereits die ersten für Columbia produzierten Trickfilme Robin Hoodlum und The Magic Fluke wurden für den Oscar nominiert. 1949 entstand die Figur des Mister Magoo, dem größten Erfolg von UPA.[4] Zwei Magoo-Filme erhielten den Oscar; When Magoo Flew und Magoo’s Puddle Jumper. Einen weiteren Oscar erhielt der auf einer Geschichte von Dr. Seuss basierende Trickfilm Gerald McBoing-Boing. Zwischen 1949 und 1959 erhielten die Produktionen der UPA insgesamt fünfzehn Oscar-Nominierungen.[5]

1956 wurde ein Vertrag zur Produktion einer Zeichentrick-Fernsehserie mit CBS geschlossen, an der unter anderem Ernest Pintoff und Jimmy T. Murakami mitarbeiteten. Aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten verkaufte Bosustow die UPA 1960 an Henry G. Saperstein. Unter Saperstein wurde Mr. Magoo in eine Fernsehserie adaptiert, die Filmproduktion wurde dagegen vollständig eingestellt. 1964 wurde das Animationsstudio geschlossen, die UPA behielt jedoch die Rechte an den erfolgreichen Figuren Mr. Magoo und Gerald McBoing-Boing, während die Rechte an den bis 1959 entstandenen Filmen bei Columbia verblieben. In den 1970er und 1980er Jahren war die UPA nur noch als Distributor für die japanischen Toho Studios tätig.[6]

Filmografie (Auswahl)

Weblinks

Quellen

Jeff Lenburg Who's who in animated cartoons: an international guide to film & television ISBN 978-1557836717, Seite 34-35

Einzelnachweise

  1. Cinema:Boing! time.com (englisch)
  2. filmreference Biografie Stephen Bosustow (englisch)
  3. filmreference Cartoons - The golden era (englisch)
  4. allmovie.com (englisch)
  5. IMDb Awards (englisch)
  6. The Independent (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • United Productions of America — United Productions of America, mieux connu sous l abréviation UPA, est un studio d animation des années 1940 à 1970. Son héritage dans l histoire de l animation a été largement masqué par le succès commercial des grands studios comme Warner… …   Wikipédia en Français

  • United Productions of America — Infobox Organization name = United Productions of America image border = size = 200px caption = The UPA opening title card from How Now Boing Boing (1954) msize = mcaption = motto = formation = 1944 extinction = type = headquarters = location =… …   Wikipedia

  • United Productions of America — UPA Pictures, o United Productions of America, fue un histórico estudio de animación estadounidense. En su tiempo fue el equivalente al arte moderno para los cartoons. Uno de sus personajes principales fue el conocido Mister Magoo. Contenido 1… …   Wikipedia Español

  • UNITED STATES OF AMERICA — UNITED STATES OF AMERICA, country in N. America. This article is arranged according to the following outline: introduction Colonial Era, 1654–1776 Early National Period, 1776–1820 German Jewish Period, 1820–1880 East European Jewish Period,… …   Encyclopedia of Judaism

  • United Artists Corporation — United Artists  Ne doit pas être confondu avec United Artists Theatres ou United Artists Lot. Logotype actuel de United Artists …   Wikipédia en Français

  • United Artists Entertainment, LLC — United Artists  Ne doit pas être confondu avec United Artists Theatres ou United Artists Lot. Logotype actuel de United Artists …   Wikipédia en Français

  • United Artists Films, Inc. — United Artists  Ne doit pas être confondu avec United Artists Theatres ou United Artists Lot. Logotype actuel de United Artists …   Wikipédia en Français

  • United Artists Pictures — United Artists  Ne doit pas être confondu avec United Artists Theatres ou United Artists Lot. Logotype actuel de United Artists …   Wikipédia en Français

  • United Federation of Planets — UFP The Federation The Flag of the United Federation of Planets Founded 2161 Capital(s) …   Wikipedia

  • United Artists —  Ne doit pas être confondu avec United Artists Theatres ni United Artists Lot. Logotype actuel de United Artists Création …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”