Vusi Khumalo

Vusi Khumalo

Vusi Khumalo (* in den 1960er-Jahren in Soweto) ist ein südafrikanischer Schlagzeuger des Jazz, der auch in der Weltmusik hervorgetreten ist.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Khumalo wurde von dessen Vater, der in den 1960er und 1970er Jahren Jazzmusiker war, bereits früh mit auf seine Konzerte im heimischen Jazzclub genommen. Zunächst lernte er Flügelhorn, doch David Ramokgasi, der Schlagzeuger in der Band seines Vaters, brachte ihn dazu, sich mit zwölf Jahren aufs Schlagzeug zu konzentrieren. In seiner Jugend spielte er bei vielen Sessions Rockmusik und Jazz, bevor er 1982 mit seinem Cousin Bakithi Kumalo die Fusionbands Varikweru und (später) Theta gründete; mit Theta hatte er mit Love Me Tonight (1985) und Move Me Closer zwei Hits.[1] Daneben arbeitete er mit Roger Lucey und mit Thembi Mtshali, für deren Album Love Is a Flower (1986) er auch arrangierte. International bekannt wurde er durch seine Mitwirkung an Paul Simons Graceland-Album. In den 1990er Jahre gehörte er mit Hilton Schilder, Victor Ntoni und Khaya Mahalngu zu der experimentellen Band Iconoclast; daneben spielte er auch Mainstream Jazz. Mit dem Bassisten Fana Zulu gründete er die Band Dondo; als Teil einer Rhythmusgruppe mit Zulu wirkte er auch bei Moses Molelekwas Album Finding One's Self (1995) mit. Er arbeitete weiterhin mit Winston Mankunku, Bheki Mseleku, Barney Rachabane, Miriam Makeba, Chucho Valdés, Youssou N’Dour, Mlungisi Gegana, Allen Kwela, Tlale Makhene[2], Harry Belafonte und dem Soweto String Quartet (Millenia).

Preise und Auszeichnungen

Sein Album Follow your Dreams wurde für den South African Music Award ebenso wie für den Kora-Award nominiert. Mit seiner Band Dondo erhielt er 2004 den South African Music Award für die beste Leistung im zeitgenössischen Jazz.

Diskographische Hinweise

  • Follow Your Dreams
  • Dondo Changing Times (Sheer Sound 2003)
  • Reasons for Seasons (2011)

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Max Mojapelo Beyond Memory: Recording the History, Moments and Memories of South African Music 2009, S. 36, 151
  2. Max Mojapelo Beyond Memory S. 235, 238, 257

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Khumalo — ist der Name von Bongani Khumalo (* 1987), südafrikanischer Fußballspieler Doctor Khumalo (* 1967), südafrikanischer Fußballspieler Joseph Chwane Khumalo, Weihbischof Sibongile Khumalo (* 1957), südafrikanische Sängerin Mzilikazi Khumalo,… …   Deutsch Wikipedia

  • Soweto — Soweto …   Deutsch Wikipedia

  • Allen Kwela — (* 11. September 1939 in Chesterville bei Durban; † 30. Juni 2003 in Johannesburg) war ein südafrikanischer Gitarrist, der zunächst zu den Pionieren der Kwelamusik gehörte und später Modern Jazz spielte. Mit Philip Tabane gehört er zu den… …   Deutsch Wikipedia

  • Themba Mkhize — (* 1957 in Durban[1]) ist ein südafrikanischer Jazzpianist und Sänger. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Diskographische Hinweise 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Graceland (album) — Graceland Studio album by Paul Simon Released August 12, 1986 …   Wikipedia

  • Graceland (Album) — Graceland Studioalbum von Paul Simon Veröffentlichung 12. August 1986 Label Warner Bros. Format …   Deutsch Wikipedia

  • Ezra Ngcukana — Ezra Nyaniso Ngcukana (* 25. August 1954 in Port Elizabeth[1]; † 9. August 2010 in Gugulethu[2]) war ein südafrikanischer Musiker (Tenor und Sopransaxophon, Piano, Gesang) des Cape Jazz. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Hilton Schilder — (* 1959 in Lotus River, Kapstadt) ist ein südafrikanischer Musiker (Piano, auch Gitarre, Mundbogen, Mbira und weitere Instrumente), der zunächst im Bereich des Cape Jazz bekannt wurde. Leben und Wirken Schilder wuchs in einer Musikerfamilie auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Winston Mankunku — (* 1943 in Retreat, Kapstadt als Winston Monwabisi Ngozi; † 12. Oktober 2009 in Kapstadt) war ein südafrikanischer Musiker des Cape Jazz (Tenor und Sopransaxophon). Leben und Wirken Seine Mutter sorgte für die Entfaltung seiner Musikalität; der… …   Deutsch Wikipedia

  • Victor Ntoni — Victor Mhleli Ntoni (* 1947 in Langa, Kapstadt) ist ein südafrikanischer Musiker des Modern Jazz (Bassist und Komponist). Leben und Wirken Ntoni wuchs in den Townships von Kapstadt auf und lernte zunächst Gitarre, bevor er zum Kontrabass… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”