Cozumel

Cozumel

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Cozumel
Die Insel aus dem Weltraum gesehen
Die Insel aus dem Weltraum gesehen
Gewässer Yucatanstraße
Geographische Lage 20° 27′ N, 86° 54′ W20.4451-86.908266666667Koordinaten: 20° 27′ N, 86° 54′ W
Cozumel (Mexiko)
Cozumel
Länge 45,3 km
Breite 16,6 km
Fläche 477,85 km²
Einwohner 73.193 (2005)
153 Einw./km²
Hauptort San Miguel de Cozumel
Die Mayaruine in El Cadral
Die Mayaruine in El Cadral

Cozumel ist eine der östlichen Küste der mexikanischen Halbinsel Yucatán vorgelagerte Insel. Sie gehört zum mexikanischen Bundesstaat Quintana Roo.

Die flache und eine dichte Vegetation aufweisende Insel hat eine maximale Nord-Süd-Ausdehnung von 45,3 km und eine maximale Ost-West-Ausdehnung von 16,6 km und ist mit einer Fläche von 477,85 km² die drittgrößte Insel Mexikos. Sie liegt 15,8 km vom Festland entfernt und befindet sich etwa 60 km südlich von Cancún. Inselhauptstadt ist San Miguel de Cozumel (ca. 90.000 Einwohner im Jahr 2003), wo nahezu die ganze Bevölkerung von Cozumel lebt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Wer die ersten Siedler auf Cozumel waren, lässt sich heute nicht mehr genau sagen. Die Maya hinterließen nachweisliche Spuren lange vor der spanischen Eroberung. So war die Insel bereits ca. 1000 nach Chr. ein wirtschaftliches und religiöses Zentrum der Region. Sie war den Maya heilig und der Mond- und Fruchtbarkeitsgöttin Ixchel geweiht. Die Tempel waren Anziehungspunkte für Pilger, besonders für Frauen, die sich Kinder wünschten. Nach den Legenden der Maya errichteten die Inselbewohner Tempel für die Göttin Ixchel – diese war als Erd- und Mondgöttin Schutzherrin der Wasser, des Regenbogens und der Schwangeren. Daraufhin sandte die Göttin als Geste von Dankbarkeit die Schwalbe, ihren Lieblingsvogel auf die Inselund daher trägt die Insel heute auch den Namen „Insel der Schwalben“ („The Island of the Swallows“).

Der erste spanische Entdecker war der Konquistador Juan de Grijalva. Er landete 1518 auf Cozumel und nannte die Insel „Isla de Santa Cruz“. Für Hernán Cortés war sie im Jahre 1519 die erste Station auf seinem Eroberungsfeldzug gegen das Aztekenreich.[1] Auf dieser Insel begegnete er seinem späteren Dolmetscher Gerónimo de Aguilar. Er war durch einen Schiffbruch auf Yucatán gestrandet, hatte die Sprache der Maya gelernt und schloss sich der Expedition des Hernán Cortés an.[2]

Zu dieser Zeit lebten ungefähr 40.000 Maya auf der Insel. Sie wurden später durch die von den Spaniern eingeschleppten Pocken fast vollständig ausgerottet.

Es gibt mehrere Ruinen auf der Insel. Die größten Mayaruinen auf der Insel wurden gesprengt und eingeebnet, um während des zweiten Weltkriegs eine Start- und Landebahn für Flugzeuge zu bauen. Die Ruinen von San Gervasio im Zentrum der Insel sind die größten noch bestehenden Ruinen der Maya.

Im Jahr 2005 wurde Cozumel zweimal direkt von Hurrikanen getroffen. Am 18. Juli traf hier der Hurrikan Emily ebenso wie am 21. Oktober der Hurrikan Wilma auf Land.

Cozumel aus dem Weltall durch das Auge des Hurrikan Wilma aus gesehen.

Tourismus

Cozumel ist ein beliebtes touristisches Ziel und ist insbesondere für die guten Tauchmöglichkeiten bekannt. Jacques Cousteau machte die Insel mit Berichten über zum Tauchen bestens geeignete, ausgedehnte Korallenriffe in den 1960er-Jahren bekannt. Seit dem Bau eines Flughafens Ende der 1970er-Jahre und mehrerer Seebrücken in den 1990er-Jahren hat der Tourismus stark zugenommen. Der stark angestiegene Kreuzfahrttourismus aus den USA bildet heute eines der Hauptstandbeine der Tourismusbranche.

Sport und Freizeit

Seit 2009 wird in Cozumel jährlich im November der Ironman Mexico ausgetragen. Bei diesem Triathlon über die Ironman-Distanz sind für die Athleten 3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren, 42,195 km Laufen zu bewältigen.[3]

Einzelnachweise

  1. Auf den Spuren der Eroberung Mexikos
  2. Jerónimo de Aguilar y Gonzálo Guerrero: dos actitudes frente a la historia
  3. A New Ironman Is Announced

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cozumel — Native name: Cuzamil Nickname: Cuzamil Satellite image of Cozumel Island in 2001 …   Wikipedia

  • Cozumel — Image satellite de Cozumel en 2001 Géographie Pays …   Wikipédia en Français

  • Cozumel — (en maya: Isla de las Golondrinas) es la isla mexicana más grande y poblada. Se ubica al sureste del país, a unos cincuenta kilómetros de Cancún y es uno de los ocho municipios del estado de Quintana Roo. De acuerdo con cifras del último censo… …   Enciclopedia Universal

  • Cozumel — Para otros usos de este término, véase Cozumel (desambiguación). Municipio de Cozumel Municipio de México …   Wikipedia Español

  • Cozumel — /koh zeuh mel /; Sp. /kaw sooh mel /, n. an island off NE Quintana Roo state, on the Yucatán Peninsula, in SE Mexico: tourist resort. * * * ▪ island, Mexico  island in the Caribbean Sea, about 10 miles (16 km) off the eastern coast of the Yucatán …   Universalium

  • Cozumel — Admin ASC 2 Code Orig. name Cozumel Country and Admin Code MX.23.001 MX …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Cozumel — geographical name island SE Mexico off Quintana Roo …   New Collegiate Dictionary

  • Cozumel — Cozumẹl   [ z ], Insel im Karibischen Meer, Bundesstaat Quintana Roo, Mexiko, 16 km vor der Ostküste von Yucatán, rd. 490 km2, 58 000 Einwohner. Die 1518 von Spaniern entdeckte, zum Teil von Korallenriffen umgebene Insel ist zu einem… …   Universal-Lexikon

  • Cozumel — Co•zu•mel [[t]ˌkoʊ zəˈmɛl[/t]] n. geg an island off NE Quintana Roo state on the Yucatán Peninsula in SE Mexico: resort …   From formal English to slang

  • Cozumel — /koh zeuh mel /; Sp. /kaw sooh mel /, n. an island off NE Quintana Roo state, on the Yucatán Peninsula, in SE Mexico: tourist resort …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”