Daisuke Matsui

Daisuke Matsui
Daisuke Matsui
HK DaisukeMatsui HKG VS JPN 2010WCQR.JPG
Spielerinformationen
Geburtstag 11. Mai 1981
Geburtsort KyōtoJapan
Größe 170 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1997–2000 Kagoshima Commercial High School
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000–2004
2004–2008
2008–2009
2009–2010
2010
2011–
Kyoto Purple Sanga
UC Le Mans
AS Saint-Étienne
Grenoble Foot 38
Tom Tomsk
Grenoble Foot 38
126 (16)
119 (15)
10 0(0)
32 0(5)
7 0(0)
16 (1)
Nationalmannschaft2
2003- Japan 31 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 10. Juni 2011
2 Stand: 13. Januar 2011

Daisuke Matsui (jap. 松井 大輔, Matsui Daisuke; * 11. Mai 1981 in Kyōto) ist ein japanischer Fußballspieler. Er spielt zurzeit in Frankreich bei Grenoble Foot 38.

Karriere

Er begann das Fußballspielen an der Kagoshima Commercial High School, die bereits vor ihm zahlreiche Profifußballer, unter anderem auch Yasuhito Endō hervorgebracht hatte. Nach seinem Schulabschluss unterschrieb Matsui im Jahr 2000 einen Profivertrag bei Kyōto Purple Sanga. Nach seiner ersten Saison stieg der Klub ab, doch Matsui half der Mannschaft, den direkten Wiederaufstieg zu schaffen. Auch 2003, als der technisch versierte Spielmacher sein Länderspieldebüt feierte, konnte Kyōto den Abstieg nicht verhindern.

Nachdem Matsui beim Olympischen Fußballturnier 2004 auf sich aufmerksam gemacht hatte, wurde er auf Leihbasis vom damaligen französischen Zweitligisten UC Le Mans verpflichtet. Seine Spielübersicht und Dribblings brachten ihm bei den Fans den Spitznamen die Sonne von Le Mans ein. Nach der ersten Saison, in der Daisuke Matsui 25 Partien bestritt und dabei drei Tore erzielte, nahm der Klub den Spielmacher endgültig unter Vertrag. 2005 stieg er mit UC Le Mans in die Ligue 1 auf. Er blieb insgesamt vier Jahre bei Le Mans, bevor er sich dem AS Saint-Étienne anschloss und dort einen Vertrag bis 2011 erhielt. Dort konnte er sich allerdings nicht durchsetzen und wechselte 2009 zu Grenoble Foot 38.

Im August 2010 wechselte Matsui nach Russland zu Tom Tomsk. Nach nur einem halbe Jahr und sieben Spielen kehrte er zurück zu Grenoble Foot 38.

Mit der japanischen Nationalmannschaft qualifizierte er sich für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika, wo die Mannschaft im Achtelfinale erst im Elfmeterschießen an Paraquay scheiterte. Matsui wurde beim Turnier in Südafrika in allen vier Spielen eingesetzt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Daisuke Matsui — Personal information Full name …   Wikipedia

  • Daisuke Matsui — Pour les articles homonymes, voir Matsui. Daisuke Matsui …   Wikipédia en Français

  • Matsui — may refer to: Contents 1 People 2 Fictional characters 3 Companies 4 See also People Akihiko Matsui …   Wikipedia

  • Daisuke — Pronunciation Dá í s(ú) ké Gender Male Origin Word/Name Japanese Meaning It can have many different meanings depending on the kanji used …   Wikipedia

  • Matsui — ist der Name folgender Personen: Bob Matsui (1941–2005), amerikanischer Abgeordneter Daisuke Matsui (* 1981), japanischer Fußballspieler Doris Matsui (* 1944), amerikanische Abgeordnete Hideki Matsui (* 1974), japanischer Baseballspieler Matsui… …   Deutsch Wikipedia

  • Daisuke — (だいすけ, ダイスケ) ist ein gebräuchlicher, männlicher japanischer Vorname. Bedeutung Die erste Silbe Dai (kanji 大) bedeutet groß, die zweite Silbe Suke kann Hilfe (kanji 輔, 祐 oder 助), Regel (典) oder Versöhnung/Einigung (介) heißen. Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Daisuke — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Daisuke (だいすけ, Daisuke?) est un pr …   Wikipédia en Français

  • Matsui —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Matsui (松井, Matsui? …   Wikipédia en Français

  • Daisuke Yamai — Chunichi Dragons No. 29 Pitcher Bats: Righ …   Wikipedia

  • Daisuke Kusano — Tohoku Rakuten Golden Eagles No. 12 Infielder …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”