Dynast

Dynast

Dynást (griech., "Machthaber, Herrscher") ist ein Regent oder kleiner Fürst.

Im griechischen Staatswesen hießen Dynasten diejenigen, welche sich durch einen Gewaltakt der Regierung bemächtigt hatten, z. B. die 30 Tyrannen in Athen (von der Tyrannis unterschied sich die Dynastie durch die Mehrheit der Regierenden); im Mittelalter solche Grafen und Herren, welche bei dem Verfall der alten Gauverfassung im 11. Jahrhundert in den Besitz eigner reichsfreier Territorien gelangt waren.

Sie gehörten als alte Freiherren und Semperfreie dem fürstenmäßigen hohen Adel an und bildeten eine Mittelstufe zwischen den Besitzern wirklicher alter Gaugrafschaften und den bloß ritterbürtigen Mittelfreien. Als später die letztern auch oft den Titel Freiherren erhielten, nahmen die alten Freiherren fast sämtlich das Prädikat "Graf" an. Unter den Dynasten des Mittelalters befinden sich die Ahnherren der meisten deutschen Regentenhäuser. Heutzutage werden wohl auch zuweilen die Häupter einer Dynastie Dynasten genannt.

Siehe auch

Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dynast — Dy nast, n. [L. dynastes, Gr. ?, fr. ? to be able or strong: cf. F. dynaste. See {Dynamic}.] 1. A ruler; a governor; a prince. [1913 Webster] 2. A dynasty; a government. [Obs.] [1913 Webster] || …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Dynast — (v. gr. Dynastes), 1) eigentlich ein Mächtiger, Gewalthaber, Oberherr; 2) in nicht griechischen Staaten die Herren über kleinere Gebiete (Regulus); 3) im griechischen Staatswesen wurden Dynastä diejenigen genannt, welche gegen die Verfassung sich …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dynást — (griech., »Machthaber, Herrscher«), Regent, kleiner Fürst; im griechischen Staatswesen hießen Dynasten diejenigen, die sich durch einen Gewaltakt der Regierung bemächtigt hatten, z. B. die 30 Tyrannen in Athen (von der Tyrannis unterschied sich… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dynást — (grch.), Machthaber, Herrscher; Dynastīe, Herrschergeschlecht; dynastisch, eine Dynastie betreffend …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Dynast — Dynast, griech. deutsch, eigentlich ein Mächtiger, daher Fürst, Herrscher; im Mittelalter bezeichnete D. einen Herrn von Adel, der Herrscherrecht und Besitz als Eigenthum und Erbtheil, nicht als Lehen inne hatte …   Herders Conversations-Lexikon

  • dynast — hereditary ruler, 1630s, from L.L. dynastes, from Gk. dynastes (see DYNASTY (Cf. dynasty)) …   Etymology dictionary

  • dynast — dynast, dynasty are pronounced din in BrE and diyn in AmE …   Modern English usage

  • dynast — [dī′nast΄, dī′nəst] n. [L dynastes < Gr dynastēs < dynasthai, to be strong] a ruler, esp. a hereditary ruler …   English World dictionary

  • Dynast — Dynastie »Herrschergeschlecht, Herrscherhaus«: Das Substantiv wurde im 16. Jh. aus griech. dynasteía »Herrschaft« entlehnt. Dies gehört zu griech. dynasteúein »herrschen«, dynástēs »Machthaber« (daraus unser Fremdwort Dynast »Herrscher, Fürst«;… …   Das Herkunftswörterbuch

  • dynast — noun Etymology: Latin dynastes, from Greek dynastēs, from dynasthai to be able, have power Date: 1606 ruler 1 …   New Collegiate Dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”