EFRE

EFRE
Europa bezüglich der EFRE-Ziele 1 und 2 (ohne Überseegebiete)

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) ist ein wichtiger Strukturfonds, der für den wirtschaftlichen Aufholprozess der ärmeren Regionen sorgen soll. Um dies zu realisieren, werden unter anderem mittelständische Unternehmen unterstützt, damit dauerhafte Arbeitsplätze geschaffen, Infrastrukturprojekte durchgeführt und technische Hilfsmaßnahmen angewandt werden.

Der EFRE kann dabei in der Periode 2007–2013 im Rahmen von drei Zielen tätig werden[1][2]:

  1. Das Ziel „Konvergenz“ steht Regionen zu, deren Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner unter 75 Prozent des EU-Durchschnitts liegt (rot in der Karte).
    Durch das Konvergenzziel wird überwiegend die Modernisierung der Wirtschaftsstruktur sowie die Arbeitsplatzschaffung angestrebt.
    Einigen Regionen, die ursprünglich förderfähig gewesen wären, aber jetzt durch die EU-Erweiterungen seit 2004 das 75-%-Kriterium nicht mehr unterschreiten, wird eine abnehmende Übergangshilfe namens „phasing-out“ zugesprochen (rosa in der Karte).
  2. Das Ziel „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ steht allen Regionen zu, die nicht im Rahmen des Ziels „Konvergenz“ oder der Übergangshilfe förderfähig sind (blau in der Karte).
    Die Prioritäten des Ziels „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ liegen in der Stärkung der Forschung, der Entwicklung, des Finanz-Engineerings sowie in der Umwelt und Risikoprävention.
    Regionen die bis 2006 mit der Kategorie „Ziel 1“ gefördert wurden, aber deren BIP über 75 % des EU-Durchschnitts der EU-Mitglieder vor 2004 liegt, erhalten eine abnehmende Übergangshilfe namens „phasing-in“ (hellblau in der Karte).
  3. Das dritte Ziel „Europäische territoriale Zusammenarbeit” konzentriert sich auf die grenzüberschreitende wirtschaftliche und soziale Entwicklung, die transnationale (zwischen Regionen innerhalb eines bestimmten Bereichs der EU) sowie die interregionale (zwischen beliebigen Regionen der EU) Zusammenarbeit.

Quellen

  1. Regionalpolitik – Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung
  2. Regionalpolitik – Welche Regionen?

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • EFRE — Abk. für Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung. 1. Gegenstand: Der EFRE ist das zentrale Element der Regionalpolitik bzw. ⇡ Strukturpolitik der Europäischen Union (⇡ EU). Der EFRE ist 1975 errichtet worden und hat seine Rechtsgrundlage in… …   Lexikon der Economics

  • EFRE — Europäischer Fonds für regionale Entwicklung …   Universal-Lexikon

  • EFRE — Europäischer Fonds für regionale Entwicklung EN European Fund for Regional Development …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

  • éfre — see ǽfre …   Old to modern English dictionary

  • Europäischer Fonds für regionale Entwicklung — EFRE …   Universal-Lexikon

  • Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung — ⇡ EFRE …   Lexikon der Economics

  • Europäischer Regionalfonds — ⇡ EFRE …   Lexikon der Economics

  • Konvergenzregion — EFRE 2007 2013 Die Ziel 1 Regionen waren von 2000 bis 2006 Regionen der Europäischen Union, die von ihr als wirtschaftlich schwach entwickelt eingestuft werden. Um aber ein möglichst gleiches Entwicklungsniveau in der EU zu erhalten, wurden diese …   Deutsch Wikipedia

  • Ziel-1-Gebiet — EFRE 2007 2013 Die Ziel 1 Regionen waren von 2000 bis 2006 Regionen der Europäischen Union, die von ihr als wirtschaftlich schwach entwickelt eingestuft werden. Um aber ein möglichst gleiches Entwicklungsniveau in der EU zu erhalten, wurden diese …   Deutsch Wikipedia

  • Ziel-1-Region — EFRE 2007 2013 Die Ziel 1 Regionen waren von 2000 bis 2006 Regionen der Europäischen Union, die von ihr als wirtschaftlich schwach entwickelt eingestuft werden. Um ein möglichst gleiches Entwicklungsniveau in der EU zu erhalten, wurden diese… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”