Edward Cecil Guinness, 1. Earl of Iveagh

Edward Cecil Guinness, 1. Earl of Iveagh
Edward Cecil Guinness, 1. Earl of Iveagh

Edward Cecil Guinness, 1. Earl of Iveagh KP GCVO FRS (* 10. November 1847 in Clontarf, Dublin; † 7. Oktober 1927 in London) war ein irischer Geschäftsmann und Philanthrop.

Leben

Edward Cecil Guinness wurde 1847 als dritter Sohn von Sir Benjamin Guinness (1798-1868) und Elizabeth Guinness (1813-1865) geboren. Er studierte am Trinity College in Dublin. Durch den wirtschaftlichen Erfolg der Brauerei Guinness, die er nach dem Tod seines Vaters erst zusammen mit seinem Bruder Arthur und ab 1876 dann alleine leitete, war Guinness ab 1886 der reichste Mann Irlands. 1889 zog er sich aus der Leitung der Brauerei zurück, blieb aber Mehrheitsaktionär. 1891 wurde er zum Baron Iveagh, of Iveagh in the County of Down erhoben, nachdem er 1885 schon zum Baronet erhoben worden war. 1895 wurde Guinness Ritter des Order of Saint Patrick. 1905 wurde ihm der Titel Viscount Iveagh verliehen. Nach seiner Wahl in die Royal Society 1906, wurde Guinness 1908 zum Kanzler der University of Dublin gewählt, dieses Amt hatte er bis zu seinem Tod inne. 1910 wurde er zum Ritter des Royal Victorian Order ernannt und 1919 wurden ihm die Titel Earl of Iveagh und Viscount Elveden, of Elveden in the County of Suffolk verliehen.

Wie schon sein Vater und sein Bruder, setzte Guinness seinen Reichtum für wohltätige Zwecke ein. So gründete er 1888 den Guinness Trust, später als Iveagh Trust bekannt, der in London und Dublin Armen eine Unterkunft bot. Der St. Patrick’s Cathedral spendete er Geld für einen Satz neuer Glocken, die Restaurierung des Glockenturms und zahlreiche Ausbesserungen. Des Weiteren ließ er um 1901 St. Patrick Parks neben der Kathedrale als öffentlichen Garten anlegen.

1907 unterstützte er den Polarforscher Ernest Shackleton bei der Finanzierung der Nimrod-Expedition.

Der Earl starb 1927 in London. Er wurde in Elveden, Suffolk beigesetzt.

Familie

Edward Cecil Guinness war seit dem 20. Mai 1873 mit seiner Cousine Adelaide Maria Guinness († 1916) verheiratet. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor:

Quellen


Vorgänger Amt Nachfolger
Titel neu geschaffen Earl of Iveagh
1919–1927
Rupert Guinness

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rupert Edward Cecil Guinness, 2. Earl of Iveagh — Rupert Guinness, 2. Earl of Iveagh Rupert Edward Cecil Guinness, 2. Earl of Iveagh KG CB CMG ADC FRS, (* 29. März 1874 in London; † 14. September 1967 in Wokin …   Deutsch Wikipedia

  • Edward Guinness, 1st Earl of Iveagh — Edward Cecil Guinness, 1st Earl of Iveagh, KP, GCVO, FRS (November 10 1847 October 7 1927) was an Irish philanthropist and businessman. Public lifeBorn in Clontarf, Dublin, he was the third son of Sir Benjamin Guinness, 1st Baronet, and younger… …   Wikipedia

  • Rupert Guinness, 2. Earl of Iveagh — Rupert Edward Cecil Guinness, 2. Earl of Iveagh KG CB CMG ADC FRS, (* 29. März 1874 in London; † 14. September 1967 in Woking …   Deutsch Wikipedia

  • Rupert Guinness, 2nd Earl of Iveagh — Rupert Edward Cecil Lee Guinness, 2nd Earl of Iveagh KG CB CMG VD ADC FRS, (29 March 1874 ndash; 14 September 1967), was an Anglo Irish businessman, politician and philanthropist. Born in London, he was the eldest son of Edward Guinness, 1st Earl …   Wikipedia

  • Earl of Iveagh — (pronounced eye va ) is a title in the Peerage of the United Kingdom. It was created in 1919 for the businessman and philanthropist Edward Guinness. He was the third son of Sir Benjamin Guinness, 1st Baronet, of Ashford, and the great grandson of …   Wikipedia

  • Earl of Iveagh — ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of the United Kingdom, der von der Familie Guinness geführt wird. Stammsitz der Familie ist Elveden Hall in Elveden, Suffolk. Verleihung Der Titel wurde 1919 dem irischen Geschäftsmann und… …   Deutsch Wikipedia

  • Guinness — bezeichnet ein irisches Stout Bier sowie die Brauerei, die es herstellt, siehe Guinness (Bier) Guinness ist der Familienname folgender Personen: Alec Guinness (1914–2000), englischer Schauspieler Arthur Guinness (1725–1803), irischer Brauerei… …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Guinness, 1st Baron Ardilaun — Arthur Edward Guinness, 1st Baron Ardilaun (1 November 1840 ndash; 20 January 1915) was an Irish businessman, politician, and philanthropist, best known for giving St Stephen s Green to the people of Dublin. Political lifeBorn at St Anne s,… …   Wikipedia

  • Elveden Hall — is a large privately owned house overlooking the large Elveden Estate in Elveden, Suffolk, England. It is located centrally to the village and is close to the A11 and the Parish Church.The exact date of the hall s first construction is unknown… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”