Filtern

Filtern

Der (fachsprachlich meist: das) Filter (nach fr. filtrer, it. feltrare, „durchseihen“; urspr. „durch Filz laufen lassen“ zu germanisch *felt „Filz“) kann ein Gerät, Bauteil oder Baugruppe oder eine Methode sein und kommt auch als Eigenname vor.

Filter als Gerät, Bauteil oder Baugruppe steht für:

Filter als Methode steht für:

  • Filter (Bildverarbeitung), eine Operation, die ein Eingangsbild mittels einer mathematischen Abbildung in ein Ausgabebild überführt
  • Grafikfilter, Effekte, die ein Bild verändern
  • Filter (Internet), Programme und Methoden der Sortierung bei Zugriff auf Onlinedaten
  • Filter (Mathematik), ein mathematisches Objekt, das den Begriff der Folge verallgemeinert
  • Filter (Statistik), ein mathematisches Verfahren, das Mengen beliebiger Objekte filtert
  • Filter (Strukturanalyse), eine matrizielle Darstellungsweise von Lasten und Strukturen für die Tragwerksberechnung

Siehe auch:

Filter als Eigenname steht für:


Wikimedia Foundation.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • filtern — V. (Mittelstufe) etw. durch einen Filter gehen lassen Synonyme: durchseihen, filtrieren Beispiel: Das Gerät soll das Wasser filtern und reinigen …   Extremes Deutsch

  • filtern — vgl. filtrieren …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • filtern — ↑filtrieren, ↑kolieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • filtern — fịl·tern; filterte, hat gefiltert; [Vt] 1 etwas filtern eine Flüssigkeit oder ein Gas durch einen ↑Filter (1) leiten, damit sie sauber werden: verschmutzte Luft filtern; Wasser filtern, um es von Schlamm zu reinigen 2 etwas filtern ein Getränk… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • filtern — fịl|tern 〈V.〉 1. mit einem Filter trennen; Flüssigkeit von festem Stoff filtern; Lichtstrahlen, Schwingungen filtern 2. klären, seihen; Kaffee filtern …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • filtern — durchsieben; abseihen; sieben * * * fil|tern [ fɪltɐn] <tr.; hat: a) Flüssigkeit durch einen Filter laufen lassen und so von festen Bestandteilen trennen: Kaffee, Tee filtern. Syn.: ↑ seihen, 1↑ sieben …   Universal-Lexikon

  • filtern — durchseihen, durchsieben, seihen, sieben; (Fachspr.): nutschen; (bes. Fachspr.): filtrieren; (Chemie, Pharm.): kolieren. * * * filtern:filtrieren;kolieren(pharm);auch⇨durchsieben(I),⇨klären(1) filternfiltrieren,sieben,durchsieben,klären,durchdenFi… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • filtern — Filter: Das Substantiv wurde im 19. Jh. eingedeutscht aus älterem Filtrum (16. Jh.), mlat. filtrum »Durchseihgerät aus Filz«, das aus dem Wortstamm von ↑ Filz entwickelt ist. Mit der im 16. Jh. bezeugten Abl. filtrieren (mlat. filtrare, frz.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Filtern — filtravimas statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. filtering; filtration vok. Filtern, n; Filterung, f; Filtration, f; Filtrierung, f; Siebung, f rus. фильтрация, f; фильтрование, n pranc. filtrage, m; filtration, f …   Automatikos terminų žodynas

  • filtern — filterntr jn(etw)nachErwünschtheitzulassenoderabweisen;jncharakterlich,weltanschaulichoderpolitischeinerstrengenUntersuchungunterziehen.DurchSeihenundSiebenwerdenbestimmteStoffeausgesondert.1950ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”