Giovanni Rosso

Giovanni Rosso
Đovani Roso
Spielerinformationen
Voller Name Đovani Roso [1]
Geburtstag 17. November 1972
Geburtsort SplitSFR Jugoslawien
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
Hajduk Split
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
1992–1993
1993–1996
1996–1997
1997–2000
2000–2001
2001–2005
2005–2007
2007–2008
2008–
NK Zadar
NK Zagreb
Hapoel Be'er Sheva
Hapoel Haifa FC
Beitar Jerusalem
Maccabi Haifa
Maccabi Tel Aviv
Maccabi Haifa
Hajduk Split
30 0(9)
64 (11)
34 0(0)
89 (26)
33 0(6)
101 (23)
22 0(1)
26 0(3)
0
Nationalmannschaft
2002–2004 Kroatien 19 0(1)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Đovani Roso (hebräisch ‏ג'יובאני רוסו‎)‎ (* 17. November 1972 in Split, damals SFR Jugoslawien, heute Kroatien; italienische Schreibweise Giovanni Rosso) ist ein kroatischer Fußballspieler italienischer Abstammung.

Der offensive Mittelfeldspieler stammt aus der Jugend von Hajduk Split und begann seine Profikarriere 1994 bei NK Zagreb. Zur Saison 1996/97 wechselte er nach Israel, wo er seither spielt; Roso schloss sich Hapoel Be'er Sheva an, mit denen er 1997 israelischer Pokalsieger wurde.

Anschließend ging er zu Hapoel Haifa FC, wo er bis 2000 spielte und 1998 israelischer Meister werden konnte. Rosos nächste Station war Beitar Jerusalem, wo es ihn jedoch nur eine Spielzeit hielt.

Zur Saison 2001/02 wechselte Roso erstmals zu Maccabi Haifa, für die er bis 2005 in 101 Spielen 23 Tore erzielen konnte. In dieser Zeit wurde Roso mit dem Verein viermal israelischer Meister (2001, 2002, 2004, 2005). Es folgte ein Wechsel zu Maccabi Tel Aviv, wo er ein Tor in 22 Spielen erzielte. In der Saison 2007/08 spielte Roso wieder bei Maccabi Haifa ehe er nach einem Jahr zurück zu seinem Jugendverein Hajduk Split wechselte.

Zwischen 2002 und 2004 spielte Roso insgesamt 19-mal für die kroatische Fußballnationalmannschaft. Er stand im kroatischen Kader für die Europameisterschaft 2004 und kam im Laufe des Turniers in allen drei Spielen der Mannschaft zum Einsatz.

1999 und 2002 wurde er jeweils zum Fußballer des Jahres von Israel erkoren. Inzwischen besitzt Roso auch die israelische Staatsbürgerschaft.

Referenzen

  1. Kroatische Fußballnationalmannschaft - Statistik

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Giovanni Rosso — Nacimiento 17 de noviembre de 1972 Split, Croacia …   Wikipedia Español

  • Giovanni Rosso — Football player infobox playername = Giovanni Rosso fullname = Giovanni Rosso nickname = height = height|m=1.86 weight = weight|kg=77 dateofbirth = Birth date and age|1972|11|17 cityofbirth = Split countryofbirth = SR Croatia, SFR Yugoslavia… …   Wikipedia

  • Rosso (surname) — Rosso is a surname of Italian origin, which means red . The name refers to: *Antonio De Rosso (b. 1941), head of the Orthodox Church in Italy and the Metropolitan of Ravenna and Italy *George Rosso (1930–1994), American professional football… …   Wikipedia

  • Giovanni — (as used in expressions) Albinoni, Tomaso (Giovanni) Boccaccio, Giovanni Enrico Giuseppe Giovanni Boito Bononcini, Giovanni Caboto, Giovanni Giovanni Antonio Canal Casanova, Giovanni Giacomo Giovanni Coralli Peracini Gabrieli, Andrea y Giovanni… …   Enciclopedia Universal

  • Giovanni Verga — Giovanni Carmelo Verga (Catania, 2 de septiembre 1840 – Catania, 27 de enero 1922) fue un escritor italiano, considerado el mayor exponente de la corriente literaria verista. Giovanni Carmelo Verga …   Wikipedia Español

  • Giovanni Gerbi — (* 4. Juni 1885 in Asti; † 7. Mai 1954 ebenda) war ein italienischer Radrennfahrer. Giovanni Gerbi war – mit Unterbrechungen – Profi Radrennfahrer von 1902 bis 1932. Besonders vor dem Ersten Weltkrieg war er sehr populär in Italien; sein… …   Deutsch Wikipedia

  • Giovanni Battista di Iacopo — Rosso Fiorentino Pour les articles homonymes, voir Fiorentino. Moïse défendant les filles de Jethro Galerie des Offices à Florence …   Wikipédia en Français

  • Giovanni Lista — (2009). Giovanni Lista est un historien et critique d’art italien, né le 13 février 1943 à Castiglione del Lago, dans la province de Pérouse, et vivant à Paris. Il est un spécialiste de la culture artistique des années 1920 et du… …   Wikipédia en Français

  • Giovanni Antonio Lappoli — Nombre de nacimiento Giovanni Antonio Lappoli Nacimiento 1492 Arezzo Fallecimiento 1552 Arezzo Nacionalidad …   Wikipedia Español

  • Rosso Fiorentino — Giovanni Battista di Jacopo (1494 1540), known as Rosso Fiorentino (meaning the Red Florentine in Italian), or Il Rosso, was an Italian Mannerist painter, in oil and fresco, belonging to the Florentine school. BiographyBorn in Florence Italy with …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”