Glenn Buhr

Glenn Buhr

Glenn Arthur Buhr (* 18. Dezember 1954 in Winnipeg, Manitoba) ist ein kanadischer Komponist und Pianist.

Buhr studierte bis 1979 an der University of Manitoba bei Lawrence Ritchie und Casey Sokol, bis 1981 an der University of British Columbia bei William Benjamin und Stephen Chatman und bis 1984 an der University of Michigan bei William Albright, Leslie Bassett und William Bolcom.

Er erhielt den Preis der SOCAN (für Beren und Lúthien), den Preis des CBC-Rundfunks für junge Komponisten (1984), den Preis des italienischen Wettbewerbes Pro Loco Corciano (1985) und für Tanzmusik den ersten Preis der American Harp Society (1986). Seit 1984 unterrichtet Buhr an der Wilfrid Laurier University in Waterloo, wo er 1998 den Titel eines University Research Professor erhielt und als Professor für Komposition wirkt.

1990 gründete Buhr mit Bramwell Tovey das Winnipeg New Music Festival, dessen Kurator er bis 1996 war. In der gleichen Zeit war er Composer in Residence des Winnipeg Symphony Orchestra. Danach wurde er Musikdirektor des St. Norbert Arts and Cultural Centre und künstlerischer Direktor des Festivals Music in the Ruins von Manitoba. Seit 2002 ist er Direktor für neue Musik des Kitchener-Waterloo Symphony Orchestra.

Werke

  • le rêve rêvient … für zwei Klaviere, 1981
  • Epigrams, 1982
  • Beren and Lúthien für großes Orchester, 1984
  • The Ebony Tower für Altsaxophon, Kontrabass und Klavier, 1985
  • Danses Abstraites für Flöte und Harfe, 1986
  • Tanzmusik für Harfe, 1986
  • The Tale of Tinúviel für Tenor und Harfe, (Text von J.R.R. Tolkien), 1986
  • Lure of the Fallen Seraphim für großes Orchester, 1986–87
  • Ecstasy für Orchester, 1988
  • The Cycle of Spring für Mezzosopran, gemischten Chor und Orchester, 1988
  • Kamamaya für gemischten Chor und Klavier, 1989
  • Akasha für Orchester, 1989
  • Jyotir für Orchester, 1989
  • Variazioni für Viola und Klavier, 1989,
  • Lacrimosa für Mezzosopran und Klavier, 1989
  • Níniel für Sopran, Flöte, Oboe, Violine, Cello und Klavier, 1990
  • Concerto für Trompete und Orchester, 1990
  • Three Pieces für Streichorchester, 1991
  • Double Concerto für Flöte, Harfe und Orchester, 1991
  • Concerto für Klavier und Orchester, 1992
  • String Quartet No. 1, 1992
  • Interiors für Flöte, 1993
  • Sonata für Violine, 1993
  • Season of Spring Days für Mädchenchor und Klavier (Text von Matsuo Basho), 1993
  • The Jumblies für Sopran und Orchester (Text von Edward Lear), 1993
  • winter poems für großes Orchester, 1994
  • Concerto für Viola und Orchester, 1994
  • Cathedral Songs für Kinderchor, Bläserensemble, Perlkussionsensemble und großes Orchester, (Text von Margaret Sweatman), 1995
  • Agnus Dei für gemischten Chor und Klavier, 1996
  • faust flying für großes Orchester, 1996
  • String Quartet No. 2, 'sixblues', 1996
  • foxnocturne für Klavier, 1996
  • … through the heat we’re barely moving für Flöte, Klarinette, Violine, Viola, Cello, Klavier und Schlagzeug, 1997
  • Symphony No. 1, 'shift' („de joie“), 1997
  • Ritchot Mass für gemischten Chor und Streichquartett, 1997
  • Three Songs für Mezzosopran und Streichquartett (Text von Margaret Sweatman), 1998
  • Triple Concerto für Klarinette, Violine, Klavier und Orchester, 1999
  • Licht und Schatten Fantasie für Flöte, Klarinette, Klavier, Schlagzeug, Streichquartett und Kontrabass, 1999
  • Ricercare für Streichorchester, 2000
  • Concerto für Violine und Orchester, 2000
  • In gloriam für Celllo und Orchester, 2000
  • Gloria für Sopran, gemischten Chor und Orchester, 2000
  • Two Pieces für Klavier (nach Preludium und Fuge g-Moll von Johann Sebastian Bach), 2000
  • Serenade for J für kleines Orchester, 2001
  • Symphony No. 2, 'Adagio pathétique', 2001
  • Two Songs with Doubles für Violine, Cello und Orchester, 2001
  • Flux, Musical, 2001
  • Chronicles and Laments für Klarinette und Streichquartett, 2001
  • Beauty and the Beast, Ballett, 2002–03

Diskographie

  • Concerto. Christina Petrowska Quilico, Klavier; Bramwell Tovey und das Winnipeg Symphony Orchestra
  • winter poems; The Jumblies; Concerto (viola); Beren and Lúthien. Tracy Dahl, Sopran; Neal Gripp, Viola; Bramwell Tovey und das Winnipeg Symphony Orchestra
  • Improvisational Suite. Glenn Buhr, Klavier
  • The Tale of Tinúviel; Variazioni; Ananda; Kamamaya. Anne-Marie Donovan, Mezzosopran; William Sperandei, Trompete; Neal Gripp, Viola; Glenn Buhr, Klavier; Victor Martens und die Laurier Singers
  • Tanzmusik. Judy Loman, Harfe
  • Three Songs; String Quartet Nos. 1-2; Ritchot Mass (original version). Anne-Marie Donovan, Mezzosopran; Penderecki String Quartet; Henry Engbrecht und die University of Manitoba Singers
  • Danses Abstraites. Nora Shulman, Flöte; Judy Loman, Harfe
  • foxnocturne. Shirley Sawatsky, Klavier
  • Akasha; Jyotir; The Cycle of Spring; Lure of the Fallen Seraphim. Bramwell Tovey und das Winnipeg Symphony Orchestra

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Buhr — ist der Familienname folgender Personen: Andreas Buhr (* 1960), deutscher Verkaufs und Managementtrainer Annika de Buhr (* 1972), deutsche Journalistin und Moderatorin Glenn Buhr (* 1954), kanadischer Komponist und Pianist Heiko Buhr (* 1964),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bud–Buj — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Christina Petrowska-Quilico — (born December 30, 1948, Ottawa, Ontario) is a Canadian pianist.[1] She is the second wife of Canadian baritone Louis Quilico. Career The Canadian Music Centre and the Canadian League of Composers announced on May 29, 2008 that Christina… …   Wikipedia

  • Liste der Komponisten/B — Komponisten klassischer Musik   A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • The Clown At Midnight — Filmdaten Deutscher Titel: The Clown at Midnight Originaltitel: The Clown at Midnight Produktionsland: Kanada Erscheinungsjahr: 1998 Länge: 91 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Winnipeg (Manitoba) — Winnipeg Flagge Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Valérie Milot — Naissance  Québec,  Canada Activité principale …   Wikipédia en Français

  • Concerto pour basson — en si bémol majeur Rondo Tempo di Menuetto Mozart. Un concerto pour basson est une composition musicale de la forme concerto écrite pour basson accompagné par un ensemble musical, généralement un orchestre. Comme les sonates pour basson, les… …   Wikipédia en Français

  • Bill Loewen — William H. Bill Loewen is an entrepreneur, philanthropist and political activist in Winnipeg, Manitoba, Canada.Loewen was raised in Elkhorn, Manitoba, and later moved to Winnipeg. [Murray McNeill, Arts are serious business for generous executives …   Wikipedia

  • Genie Award for Best Achievement in Music - Original Song — The Genie Award for Best Achievement in Music is awarded by the Academy of Canadian Cinema and Television to the best Canadian original song.17th Genie Awards* Michael Turner, Swamp Baby, Peter J. Moore, Hard Core Logo * Michael Timmins, House *… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”