Harper’s Bazaar

Harper’s Bazaar
Harper’s Bazar
Titelseite 3. Oktober 1868

Harper’s Bazaar ist der Titel eines US-amerikanischen Modemagazins, das weltweit in 19 Ländern erscheint. Jeden Monat werden herausragende Fotografen, Künstler, Designer und Autoren eingeladen, ihre Sicht auf die Welt der Mode, Schönheit und Popkultur zu schildern. Das Magazin gehört zur Hearst Corporation.

Bei der Erstausgabe des unter dem Titel Harper’s Bazar gestarteten Magazins 1867 war es das erste seiner Art. Gegründet wurde es von den Verlegern Harper & Brothers (später HarperCollins), die auch Harper’s Magazine herausgaben. Seither entwickelte sich das Blatt zum Hort für außergewöhnliche Talente. Unter anderem arbeiteten Moderedakteure wie Carmel Snow, Alexei Brodowitsch, Diana Vreeland, Anna Wintour, Carrie Donovan, Millicent Fenwick oder Liz Tilberis und renommierte Fotografen wie Man Ray, Louise Dahl-Wolfe, Richard Avedon, Inez Van Lamsweerde, Diane Arbus und Patrick Demarchelier für das Magazin.

Neben den USA erscheint Harper’s Bazaar in folgenden Ländern: Australien, Tschechien, Spanien, Griechenland, Hongkong, Indonesien, Japan, Südkorea, Vietnam, Chile, Kolumbien, Mexiko, Venezuela, Litauen, Russland, Singapur, Taiwan, Türkei und Großbritannien.

Schärfste Konkurrenz war und ist schon seit Ende des 19. Jahrhunderts die auf eine ähnliche Zielgruppe orientierte Vogue.

Das Modemagazin erlangte im Juli 2006 einen neuen Bekanntheitsgrad, nachdem Britney Spears nackt mit schwarzen Haaren und im sechsten Monat schwanger auf der Titelseite der US-Ausgabe prangte.

Eine deutsche Ausgabe von Harper's Bazaar existierte von 1985 bis 1999.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Harper’s Bazaar — обложка журнала октябрь, 1868 год Специализация: жур …   Википедия

  • HARPER’S BAZAAR — Célèbre magazine de mode américain, Harper’s Bazaar a été associé pour le public au prestige de son principal propriétaire, le magnat de la presse William Randolph Hearst (1863 1951). Créé en 1868 par les frères Harper, le magazine Harper’s Bazar …   Encyclopédie Universelle

  • Harper's Bazaar — Harper’s Bazaar ist der Titel eines US amerikanischen Modemagazins, das weltweit in 18 Ländern erscheint. Jeden Monat werden herausragende Fotografen, Künstler, Designer und Autoren eingeladen, ihre Sicht auf die Welt der Mode, Schönheit und… …   Deutsch Wikipedia

  • Harper's Bazaar — Pays  États Unis …   Wikipédia en Français

  • Harper's Bazaar — Harper’s Bazaar es una revista de moda. Desde su inicio en 1867 como la primera revista de moda de Estados Unidos, las páginas de Harper’s Bazaar han contado con importantes colaboraciones como son Carmel Snow, Carrie Donovan, Liz Tilberis y… …   Enciclopedia Universal

  • Harper's Bazaar — Harper’s Bazaar [Harpers Bazaar] a luxury fashion magazine published once a month. It was first published in the US in 1867 and has been published in Britain since 1929. It contains articles about fashion and the social life of the rich and… …   Useful english dictionary

  • Harper's Bazaar —   [ hɑːpəz bə zɑː], amerikanische Mode und Kulturzeitschrift, gegründet 1867, erscheint monatlich in New York (Hearst Corporation), Auflage 730 000, mit einer spanischen, einer italienischen und seit 1984 in Zürich auch einer deutschen Ausgabe …   Universal-Lexikon

  • Harper's Bazaar — Infobox Magazine title = Harper s Bazaar image size = image caption = Cover of October 3, 1868 issue publisher = paid circulation = unpaid circulation = total circulation = circulation year = 1867 Present language = English category = Fashion… …   Wikipedia

  • Harper's Bazaar — Portada del n.º 49, vol. I, de Harper s Bazar (1868). Harper’s Bazaar es una revista de moda. Fundada en 1867[1] en Estados Unidos como Harper s Bazar por Mary Louise Booth, las páginas de la revista ha …   Wikipedia Español

  • Harper's Bazaar —    The oldest continuously published fashion magazine, Harper s was first published in New York and Paris in 1867. It is also where Diana Vreeland began her career. The fashion illustrator Romain de Tirtoff Erté is best known for his work at… …   Historical Dictionary of the Fashion Industry

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”