Hippokoon (König von Sparta)

Hippokoon (König von Sparta)

Hippokoon (griechisch Ἱπποκόων, der Pferdekenner) war in der griechischen Mythologie der älteste Sohn des Oibalos, des Königs von Sparta, und der Nymphe Bateia.

Inhaltsverzeichnis

Thronbesteigung

Nach Oibalos Tod hatte zunächst Hippokoons Halbbruder Tyndareos den Thron von Sparta bestiegen. Er begründete dies damit, dass seine Mutter Gorgophone die eigentliche Gattin des Oibalos und Bateia nur eine Nebenfrau gewesen sei. Kurze Zeit später vertrieb Hippokoon jedoch Tyndareos und dessen Bruder Ikarios aus der Heimat und übernahm als ältester Sohn rechtmäßig, so wie er meinte, die Regierung. Nach der Bibliotheke des Apollodor waren alle drei Söhne der Bateia und Tyndareos der älteste, also der rechtmäßige Thronfolger.

Familie

Hippokoon zeugte zwanzig Söhne, die sogenannten Hippokoontiden, deren Namen jedoch nicht alle überliefert sind: Dorykleus, Skaios, Enarophoros, Euteiches, Bukolos, Lykaithos, Tebros, Hippothoos, Eurytos, Hippokorystes, Alkinus, Alkon, Dorkeus, Enaraiphoros, Sebros, Alkimos, Eumedes und Enarsphoros.

Kampf mit Herakles

Als Oionos, der Sohn des Likymnios und Freund des Herakles, nach Sparta kam und vor dem Palast des Hippokoon stand, stürzte ihm ein molottischer Schäferhund entgegen. Oionos warf mit einem Stein nach dem Tier und tötete es so. Hierfür wurde er von den Söhnen des Hippokoon erschlagen. Der aufgebrachte Herakles forderte sie zum Kampf, wurde jedoch verwundet und zog sich zurück.

Nachdem Herakles Iphitos im Wahn getötet hatte, kam er zu Hippokoon, wurde jedoch nicht von diesem von dieser Tat gereinigt. Auch Neleus verweigerte die Reinigung, weshalb Herakles gegen Neleus in den Krieg zog. Die Söhne des Hippokoon eilten Neleus zu Hilfe, doch konnten sie dessen Niederlage nicht verhindern.

Die Tötung des Oionos, die verweigerte Reinigung und die Unterstützung des Neleus waren für Herakles Grund genug, gegen Hippokoon in den Krieg zu ziehen. Er eroberte Sparta und tötete Hippokoon und seine Söhne und gab die Regierung an Tyndareos zurück.

Quellen

Literatur


Vorgänger Amt Nachfolger
Tyndareos König von Sparta
13. Jahrh. v. Chr.
(fiktive Chronologie)
Tyndareos

Wikimedia Foundation.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oibalos (König von Sparta) — Oibalos (griechisch Οἴβαλος) war ein König von Sparta, dessen Platz in der Reihenfolge der spartanischen Könige nach verschiedenen Quellen recht unterschiedlich angegeben wird. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Quellen 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Hippokoon — ist ein antiker griechischer männlicher Personenname. Herkunft und Bedeutung griechisch Ἱπποκόων, der Pferdekenner. Varianten Schreibvariante: Hippokoön Latein: Hippocoon Bekannte Namensträger ein König von Sparta, siehe Hippokoon (König von …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Könige von Sparta — Die Listen der Könige von Sparta sind von zahlreichen antiken Schriftstellern überliefert worden. Für die Jahreszahlen der Agiaden von Eurysthenes bis Polydoros wurden die Zahlen aus Excerpta Latina Barbari verwendet.[1] Wobei der letzte König… …   Deutsch Wikipedia

  • Hippokoon (Vater der Zeuxippe) — Hippokoon (griechisch Ἱπποκόων, der Pferdekenner) ist in der griechischen Mythologie der Vater der Zeuxippe. Er verheiratete seine Tochter mit Antiphates, dem König von Argos. Über Hippokoon ist nichts weiter bekannt. Es ist nicht… …   Deutsch Wikipedia

  • Tyndareos — (altgr. Τυνδάρεως; lat. Tyndareus) ist in der griechischen Mythologie ein König von Sparta, der Ehemann von Leda, Vater der Dioskuren Kastor und Polydeukes (lat. Castor und Pollux) und von Klytaimnestra, Helena und Phoibe. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Oebalus — Oibalos war ein König von Sparta, dessen Platz in der Reihenfolge der spartanischen Könige nach verschiedenen Quellen recht unterschiedlich angegeben wird. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Quellen 3 Siehe auch 4 Literatur // …   Deutsch Wikipedia

  • Tyndarĕos — Tyndarĕos, mythischer König von Sparta, Sohn des Obalos, floh, von seinem Bruder Hippokoon vertrieben, nach Ätolien zu Thestios, dessen Tochter Leda (s. d.) er heiratete. Herakles setzte ihn wieder in die Herrschaft von Sparta ein, die er nach… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Öbălos — Öbălos, 1) König von Sparta, Sohn des Kynortas; zeugte mit Batea od. Gorgophone den Tyndareos, Hippokoon, Ikarion u. die Arene; durch Tyndareos war er Großvater des Kastor u. Pollux. 2) Italischer Heros, Sohn des Teleboerkönigs Telon, eroberte… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tyndarevs — TYNDARĔVS, ëi, od. TYNDĂRVS, i, Gr. Τύνδάρεως, εω, s. Τύνδαρος, ου, (⇒ Tab. XXIII.) 1 §. Aeltern. Der Vater war Oebalus, König zu Sparta, und die Mutter Batea, eine Nymphe. Apollod. l. III. c. 9. §. 4. An deren Statt geben einige die Gorgophone,… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Oebalvs — OEBĂLVS, i, Gr. Ὄιβαλος, ου, (⇒ Tab. XXIII.) des Perieres Sohn, König zu Sparta, welcher mit der Batea, einer Nymphe, den Tyndareus, Hippokoon und Ikarion zeugete. Apollod. l. III. c. 10. §. 4. Andere machen ihn zu des Cynortas Sohne, und zu… …   Gründliches mythologisches Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”