II. Berechnungsverordnung

II. Berechnungsverordnung
Basisdaten
Titel: Verordnung über wohnungswirtschaftliche Berechnungen nach dem Zweiten Wohnungsbaugesetz
Kurztitel: Zweite Berechnungsverordnung
Abkürzung: II. BV
Art: Bundesrechtsverordnung
Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland
Rechtsmaterie: Zivilrecht
FNA: 2330-2-2
Ursprüngliche Fassung vom: 17. Oktober 1957 (BGBl. I S. 1719)
Inkrafttreten am:
Letzte Neufassung vom: 12. Oktober 1990 (BGBl. I S. 2178)
Letzte Änderung durch: Art. 78 Abs. 2 G v. 23.11.2007 (BGBl. I S.1 2614)
Bitte beachten Sie den Hinweis zur geltenden Gesetzesfassung.

Die II. Berechnungsverordnung (II. BV) ist eine deutsche Rechtsverordnung, in der die Wirtschaftlichkeitsberechnung von Wohnraum geregelt ist. Der Anwendungsbereich der II. BV ist zunächst der soziale Wohnungsbau sowie der steuerbegünstigte freie Wohnungsbau. In der Praxis wird die II. BV jedoch weit darüber hinaus angewandt. Auf der Grundlage der II. BV kann eine Kostenmiete ermittelt werden, also eine Miete, die gerade die anfallenden Kosten abdeckt. Allerdings sind die in der II. BV vorgeschriebenen Höchstsätze für die einzelnen Kostenarten seit vielen Jahren nicht ausreichend, um eine Kostendeckung in betriebswirtschaftlichem Sinne zu gewährleisten. Im sozialen Wohnungsbau dürfen keine höheren Mieten verlangt werden.

Die II. BV regelt zu diesem Zweck u. a. die Berechnung folgender Kosten:

Betriebskosten

Hinsichtlich der Betriebskosten verweist sie lediglich auf die seit dem 1. Januar 2004 geltende Betriebskostenverordnung (BetrKV) die § 27 II. Berechnungsverordnung sowie Anlage 3 zur II. Berechnungsverordnung ablöst. Es ergeben sich keine Änderungen für ältere Mietverträge.

Änderungen sind:

  • dass zu den Müllbeseitigungskosten auch die Betriebskosten von Müllschluckern gehören.
  • Zu den Gebühren für Gemeinschaftsantenne und Kabelfernsehen gehören jetzt auch die Kosten, die nach dem Urheberrecht für die kabelweite Sendung entstehen.
  • Bei Wasser- und Heizkosten sind nun Eichkosten umlagefähig.
  • Auch die Kosten für Wäscheeinrichtungen wie Trocken- oder Bügelanlagen können nun auf die Mieter umgelegt werden.

Wohnflächen

Die II. BV enthielt bis zum 31. Dezember 2003 in den §§ 42‒44 auch Regelungen für die Berechnung von Wohnflächen. Seit dem 1. Januar 2004 gilt hier die Wohnflächenverordnung. Werte, die bis zum 31. Dezember 2003 aufgrund der II. BV berechnet wurden, bleiben jedoch weiterhin gültig.

Weblinks

Bitte beachte den Hinweis zu Rechtsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berechnungsverordnung — siehe Zweite Berechnungsverordnung …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Zweite Berechnungsverordnung — Basisdaten Titel: Verordnung über wohnungswirtschaftliche Berechnungen nach dem Zweiten Wohnungsbaugesetz Kurztitel: Zweite Berechnungsverordnung Abkürzung: II. BV Art: Bundesrechtsverordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Zweite Berechnungsverordnung — Verordnung über wohnungswirtschaftliche Berechnungen; Anwendungsbereich: wohnungswirtschaftliche Berechnungen für öffentlich geförderten Wohnraum, steuerbegünstigten oder frei finanzierten Wohnraum bei Anwendung des Zweiten Wohnungsbaugesetzes… …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • BerechVO — Berechnungsverordnung EN Computation Ordinance (for rents) …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

  • BeVO — Berechnungsverordnung EN computation ordinance (concerning rent) …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

  • Bruttowohnfläche — Die Wohnfläche bezeichnet die Summe der anrechenbaren Grundflächen der Räume, die ausschließlich zu einer Wohnung gehören. Zur Wohnfläche gehört nicht die Grundfläche von sog. Zubehörräumen wie Keller oder Dachräume, von Räumen, die den… …   Deutsch Wikipedia

  • Wohnflächenberechnung — Die Wohnfläche bezeichnet die Summe der anrechenbaren Grundflächen der Räume, die ausschließlich zu einer Wohnung gehören. Zur Wohnfläche gehört nicht die Grundfläche von sog. Zubehörräumen wie Keller oder Dachräume, von Räumen, die den… …   Deutsch Wikipedia

  • Wohnfläche — Die Wohnfläche bezeichnet die Summe der anrechenbaren Grundflächen der Räume, die ausschließlich zu einer Wohnung gehören. Zur Wohnfläche gehört nicht die Grundfläche von sog. Zubehörräumen wie Keller oder Dachräume, von Räumen, die den… …   Deutsch Wikipedia

  • Abkürzungen/Gesetze und Recht — Eine Liste von Abkürzungen aus der Rechtssprache. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Deutsch Wikipedia

  • Betriebskostenverordnung — Basisdaten Titel: Verordnung über die Aufstellung von Betriebskosten Kurztitel: Betriebskostenverordnung Abkürzung: BetrKV Art: Bundesrechtsverordnung Geltungsbereich …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”