Ingolf Baur

Ingolf Baur
Ingolf Baur im Mai 2008

Ingolf Baur (* 1964 in Stuttgart) ist ein deutscher Fernsehmoderator.

Ingolf Baur studierte 1986 bis 1993 Physik, Astronomie und Biophysik an der Universität Hamburg und arbeitete an seiner Diplomarbeit in der Elementarteilchenphysik am Deutschen Elektronen-Synchrotron in Hamburg.

Er absolvierte von 1988 bis 1994 eine klassische Gesangsausbildung und war Sänger an der Hamburger Staatsoper und dem deutschen Schauspielhaus Hamburg und singt heute Bass in der Karlsruher A-cappella-Gruppe „Kabinett“. Außerdem studierte er Italienisch unter anderem in Perugia (Italien).

1994 begann er als freier Mitarbeiter beim Südwestrundfunk Baden-Baden als Moderator und Filmemacher in den Bereichen Wissenschaft, Länder-Menschen-Abenteuer, Telekolleg (Moderation „Physik“ Folgen 1 bis 13) und Service.

Er moderierte von 1994 bis 2002 das SWR-Wissenschaftsmagazin „Sonde“ und von 2002 bis 2005 das Wissensmagazin „WiesoWeshalbWarum“.

Seit 1999 ist er einer von drei Moderatoren des 3sat-Wissenschaftsmagazins „nano“ und des in englischer und deutscher Sprache ausgestrahlten wöchentlichen Wissenschaftsmagazins „Projekt Zukunft“ bei der Deutschen Welle, wobei er seine Aufgabe vor allem darin sieht, für die Zuschauer komplexe Themen verständlich aufzubereiten. „Dabei geht es immer auch um Trends und Entwicklungen der Forschung in Deutschland und Europa, und damit unser aller Zukunft“ so Baur.

Des Weiteren moderierte er von Anfang 2006 bis Ende 2010 die Wissenschaftssendung „Odysso“ des SWR. [1]

Er ist aber nicht nur Moderator verschiedener Wissenschaftssendungen, sondern auch Filmautor. Seine bekanntesten Werke stellen hierbei Reportagen über Afghanistan sowie über die totale Sonnenfinsternis 1999 dar.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.fernsehserien.de/index.php?serie=11490

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baur (Familienname) — Baur ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Ingolf — ist ein männlicher Vorname. Der Name und seine Varianten sind im deutschen und skandinavischen Sprachbereich gebräuchlich. Varianten Ingolf (althochdeutsch) Ingo (norddeutsche Kurzform) Ingólfur (isländisch) Spitznamen: Ingi Herkunft und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bau–Baw — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Nano (Sendung) — nano ist eine länderübergreifende populärwissenschaftliche Fernsehsendung mit Berichten, Dokumentationen und aktuellen Meldungen aus Wissenschaft und Technik. Die Sendung entsteht in Zusammenarbeit der Fernsehanstalten ARD, ZDF, ORF und SF. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • nano (Sendung) — Seriendaten Originaltitel nano …   Deutsch Wikipedia

  • Dennis Wilms — (* 21. März 1975 in Kiel) ist ein deutscher Moderator. Einem breiten Publikum wurde er durch die Moderation des Tigerenten Clubs und der Wissensshows Planet Wissen sowie W wie Wissen bekannt …   Deutsch Wikipedia

  • Ranga Yogeshwar — Ranganathan Gregoire Yogeshwar (* 18. Mai 1959 in Luxemburg) ist ein luxemburgischer Wissenschaftsjournalist, Physiker und Moderator. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Odysso — Seriendaten Originaltitel Odysso Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Wind quintet — A wind quintet, also sometimes known as a woodwind quintet, is a group of five wind players (most commonly flute, oboe, clarinet, horn and bassoon). The term also applies to a composition for such a group. Unlike the string quartet with its… …   Wikipedia

  • Alma Mater Berolinensis — Humboldt Universität zu Berlin Gründung 1810 Trägerschaft staatlich Ort Berlin …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”