John Plant

John Plant

John Plant (* 1954 in New Haven, Connecticut) ist ein US-amerikanischer Ethnologe, Biologe und Experte für die Kultur der Plainsindianer.

Inhaltsverzeichnis

Leben

John Plant studierte Anthropologie am Windham College in Putney (Vermont, USA) mit dem Abschluss B.A. (1976) und Biologie an der Southern Connecticut State University, New Haven (Connecticut, USA) mit dem Abschluss B.S. (1978). Sein Biologiestudium setzte er fort an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg bis zum Diplom im Jahr 1985. Anschließend forschte Plant über Contraries und Clowns bei den Plainsindianern. Mit dieser Dissertation wurde er 1994 bei Ulrich Köhler und Lothar Käser am Institut für Völkerkunde der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zum Dr. phil. promoviert.

Forschungen

Seit 1998 ist John Plant wissenschaftlicher Mitarbeiter im Department Evolutionsbiologie (Fakultät für Lebenswissenschaften der Universität Wien) mit dem Forschungsschwerpunkt auf Bienen und deren Phylogenese. Parallel setzt er seine mit der Dissertation begonnenen ethnologischen Forschungen zu den Plainsindianer, speziell zum Heyoka-Phänomen fort. 2010 hat John Plant hierzu Ergebnisse unter dem Titel The Plains Indian Clowns, their Contraries and related Phenomena zusammengefasst und online zugänglich gemacht.

Veröffentlichungen

  • Heyoka. Die Contraries und Clowns der Plainsindianer. Verlag für Amerikanistik, Wyk auf Foehr 1994; 2. Auflage 2000, ISBN 3-89510-011-0
  • Crazy Dogs and Foolish Men. Sidelights on Plains Indian Culture. In: Eveline Dürr und Stefan Seitz (Hrsg.): Religionsethnologische Beiträge zur Amerikanistik. Ethnologische Studien, Band 31. Lit Verlag, Münster 1997.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Plant (Ethnologist) — John Plant (* 1954 in New Haven, Connecticut) is an American ethnologist, biologist and expert for the culture of the Plains Indians. Academic career John Plant studied Anthropology at Windham College in Putney (Vermont, USA) graduating with the… …   Wikipedia

  • John Plant (Bucknell coach) — College coach infobox Name = John Plant Sport = Basketball, Boxing, Track and Field ImageWidth = Caption = DateOfBirth = Birthplace = DateOfDeath = 1955 Deathplace = College = Bucknell Title = Director of Physical Education, Track and Field Coach …   Wikipedia

  • Plant — ist der Familienname folgender Personen: David Plant (1783–1851), US amerikanischer Rechtsanwalt, Richter und Politiker Henry Bradley Plant (1819–1899), amerikanischer Eisenbahnmagnat Jane A. Plant (* 1945), britische Geochemikerin und Autorin… …   Deutsch Wikipedia

  • John D. Hamaker — (1914–1994), was an American mechanical engineer, ecologist, agronomist and science writer in the fields of soil remineralization, rock dusting, mineral cycles, climate cycles and glaciology. Contents 1 Biography 2 Discoveries inventions 3… …   Wikipedia

  • John Bonham — en concert au Madison Square Garden en 1975. Surnom « Bonzo » …   Wikipédia en Français

  • John Henry "Bonzo" Bonham — John Bonham John Bonham Alias Bonzo Nom John Henry Bonham Naissance 31 mai 1948 Décès 25 septembre 1980 Profession(s) Batteur …   Wikipédia en Français

  • John bonham — Alias Bonzo Nom John Henry Bonham Naissance 31 mai 1948 Décès 25 septembre 1980 Profession(s) Batteur …   Wikipédia en Français

  • John Hancock Center — Localisation Coordonnées …   Wikipédia en Français

  • John paul jones (musicien) — Pour les articles homonymes, voir John Paul Jones. John Paul Jones John Paul Jones, pseudonyme de John Baldwin, né l …   Wikipédia en Français

  • John W. Tyson — (189 1967) was the founder of the company that became corporate food giant Tyson Foods.In the early 1930 s, John Tyson knew he could make money by selling chickens outside Arkansas borders, so he began hauling birds to markets as far away as… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”