Juan José de Vértiz y Salcedo

Juan José de Vértiz y Salcedo
Juan José de Vértiz y Salcedo

Juan José de Vértiz y Salcedo (* 1719 in Mérida, heutiges Mexiko; † 1799 in Madrid, Spanien) war ein spanischer Politiker und Vizekönig des Río de la Plata während der spanischen Kolonialherrschaft in Argentinien.

Leben

Juan José de Vértiz y Salcedo wurde als Sohn eines prominenten spanischen Politikers in Mérida geboren. Er studierte in Spanien und erhielt eine militärische Ausbildung. Anschließend war er Soldat in mehreren Feldzügen, u. a. in Italien und Frankreich. In Argentinien war er zunächst Gouverneur von Buenos Aires und unterstand als solcher dem Vizekönigen von Peru und Río de la Plata. Sein Hauptziel als Gouverneur sollte die Vertreibung der Portugiesen aus dem heutigen Uruguay sein, er blieb jedoch erfolglos.

Am 12. Juni 1778 wurde Vértiz y Salcedo zum Vizekönig von Río de la Plata ernannt. Als dieser hatte er ein weites Aufgabengebiet: die Entwicklung einer lokalen Wirtschaft, die Kolonisierung unbewohnter bzw. von Ureinwohnern besiedelter Gebiete, die Etablierung von lokalen Regierungen („Intendanten“) im gesamten Vizekönigreich und die Vorbereitung einer „Real Audiencia de Buenos Aires“. Außerdem versuchte er, Kunsthandwerker in Zünften zu vereinen, das europäische System imitierend. Unter seiner Regierung wurde die erste Volkszählung durchgeführt, die 37.000 Einwohner ergab. Er gründete das erste Theater von Buenos Aires, das „La Ranchería“. Vértiz y Salcedo spielte zudem eine wichtige Rolle in der Unterdrückung des Aufstandes in Peru, geleitet von Tupac Amaru II.

Am 7. März 1784 trat er als Vizekönig zurück und zog nach Spanien, wo er 1799 starb. Sein Nachfolger als Vizekönig des Río de la Plata war Nicolás del Campo.


Vorgänger Amt Nachfolger
Pedro de Ceballos Vizekönig des Río de la Plata
1778-1784
Nicolás del Campo

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Juan José de Vértiz y Salcedo — Juan José de Vértiz y Salcedo …   Wikipedia Español

  • Juan José de Vértiz y Salcedo — (Mérida, Yucatán, present day México, 1719 Madrid, Spain, 1799) was a Spanish colonial politician born in New Spain, and Viceroy of the Río de la Plata.Son of a prominent peninsular politician, he studied in Spain and had a military education,… …   Wikipedia

  • Juan José de Vértiz y Hontañón — Gobernador de Yucatán 15 de diciembre de 1715 – 24 de noviembre de 1720 Predecesor Alonso de Meneses y Bravo de Sara …   Wikipedia Español

  • Juan José de Vértiz — puede referirse a: Juan José de Vértiz y Hontañón, gobernador de la Capitanía General de Yucatán a principios del siglo XVIII Juan José de Vértiz y Salcedo, virrey de Río de la Plata a finales del siglo XVIII e hijo del anterior. Esta página de… …   Wikipedia Español

  • Juan José Sardén — teniente coronel graduado y sargento mayor de caballería Lealtad España Servicio/rama Caballería Unidad Regimiento de Montesa, Blandengues de …   Wikipedia Español

  • Salcedo — is a Spanish surname, and it may refer to:Place*Dominican Republic **Hermanas Mirabal Province (formerly called Salcedo) **Salcedo, Dominican Republic, the capital of the Hermanas Mirabal Province *Ecuador **Salcedo Canton, Cotopaxi Province… …   Wikipedia

  • Juan de Garay — (* 1528 in Orduña; † 1583 in Argentinien) war ein Konquistador baskischer Abstammung. Er arbeitete und kämpfte für die Kolonialbestrebungen des spanische Königshaus in Südamerika, zunächst für das Vizekönigreich Peru, danach für das… …   Deutsch Wikipedia

  • Vértiz — Vértiz …   Wikipedia Español

  • Juan de San Martín — Para otros usos de este término, véase Juan de San Martín (desambiguación). Juan Carlos de San Martín y Hernandez Monumento a Juan de San Martín en Cervatos de la Cueza (Palencia) …   Wikipedia Español

  • Nicolás José de la Quintana — Brigadier Lealtad España Provincias Unidas del Río de la Plata Servicio/rama Caballería Unidad Blandeng …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”