Korpilahti

Korpilahti
Ehemaliges Wappen von Korpilahti

Korpilahti [ˈkɔrpilɑhti] (schwed. Korpilax) ist eine ehemalige Gemeinde in Mittelfinnland und heute ein Teil der Stadt Jyväskylä.

Korpilahti liegt 30 Kilometer südlich der Kernstadt von Jyväskylä am Ufer des Päijänne, des zweitgrößten Sees Finnlands, inmitten der Finnischen Seenplatte. Die Gemeinde Korpilahti hatte eine Fläche von insgesamt 794,6 km².[1] Der Päijänne teilt das ehemalige Gemeindegebiet Korpilahti in einen westlichen und einen östlichen Teil, die durch die Kärkistensalmi-Brücke verbunden werden. Insgesamt gibt es im Gebiet der ehemaligen Gemeinde rund 200 Seen, fast ein Viertel der Fläche ist von Wasser bedeckt. Die Einwohnerzahl von Korpilahti betrug zuletzt 5.061.[2]

Korpilahti war ab 1691 eine Kapellengemeinde des Kirchspiels Jämsä, ab 1861 dann ein eigenständiges Kirchspiel. 1921 löste sich Muurame (samt Säynätsalo) aus der Gemeinde. Zum Jahresbeginn 2009 wurde Korpilahti gemeinsam mit der Landgemeinde Jyväskylä in die Stadt Jyväskylä eingemeindet, die dadurch mit ca. 130.000 Einwohnern zur siebtgrößten Stadt Finnlands aufstieg.

Einer der geodätischen Vermessungspunkte des zur Liste des Weltkulturerbes der UNESCO gehörenden Struve-Bogens liegt in Korpilahti auf der Anhöhe Oravivuori. Die Holzkirche von Korpilahti wurde 1827 erbaut, der freistehende Kirchturm stammt aus dem Jahr 1885.

Bilder

Einzelnachweise

  1. Stand 2008, Quelle: Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt)
  2. Stand 31. Dezember 2008. Quelle: Väestörekisterikeskus (finnisches Bevölkerungsregister).

Weblinks

 Commons: Korpilahti – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
62.01666666666725.55

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Korpilahti — kunta Municipio de Finlandia …   Wikipedia Español

  • Korpilahti — is a municipality of Finland.It is located in the province of Western Finland and is part of the Central Finland region. The municipality has a population of 5,016 (2003). In addition to this, there are about 4,500 summer time inhabitants… …   Wikipedia

  • Korpilahti — 62° 01′ 05″ N 25° 33′ 54″ E / 62.018, 25.565 …   Wikipédia en Français

  • Korpilahti — Original name in latin Korpilahti Name in other language Korpilahti, Korpilakhti, Корпилахти State code FI Continent/City Europe/Helsinki longitude 62.01667 latitude 25.55 altitude 109 Population 5050 Date 2011 12 31 …   Cities with a population over 1000 database

  • Korpilahti — Sp Kòrpilahtis Ap Korpilahti L V Suomija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Korpilax — Korpilahti 62° 01′ 05″ N 25° 33′ 54″ E / 62.018, 25.565 …   Wikipédia en Français

  • Jyväskylän maalaiskunta — Wappen Karte Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Muurame — 62° 07′ 37″ N 25° 39′ 36″ E / 62.127, 25.66 …   Wikipédia en Français

  • Säynätsalo — Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt Säynätsalo Gewässer Päijänne See Geographische Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Motelli-Ravintola Lossivahti — (Korpilahti,Финляндия) Категория отеля: Адрес: Vespuolentie 670, 41800 …   Каталог отелей

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”