Liste der Bischöfe von Tampere

Liste der Bischöfe von Tampere

Die folgenden Personen waren Bischöfe des Bistums Tampere (Finnland):

Bischöfe von Viipuri

  • Paul Juusten (1554–1563)
  • Canutus Johannis (1563–1564)
  • Eerik Härkäpää (1568–1578)
  • Olaus Elimaeus (1618–1629)
  • Nicolaus Magni Carelius (1630–1632)
  • Gabriel Melartopaeus (1633–1641)
  • Petrus Bjugg (1642–1656)
  • Nicolaus Nycopensis (1658–1664)
  • Petrus Brommius (1664–1672)
  • Abraham Thauvonius (1672–1679)
  • Henrik Carstenius (1679–1683)
  • Petrus Bång (1681–1696)
  • Petrus Laurbecchius (1696–1705)
  • David Lund (1705–1711)
  • Johannes Gezelius der Jüngere (1721–1723)

Bischöfe von Porvoo

  • Johannes Gezelius der Jüngere (1723–1733)
  • Daniel Juslenius (1734–1743)
  • Johan Nylander (1745–1761)
  • Gabriel Fortunius (1762–1789)
  • Paul Krogius (1789–1792)
  • Zacharias Cygnaeus (1792–1809)
  • Magnus Jacob Alopaeus (1809–1818)
  • Zacharias Cygnaeus der Jüngere (1819–1820)
  • Johan Molander (1821–1837)
  • Carl Gustaf Ottelin (1838–1864)
  • Frans Ludvig Schauman (1865–1878)
  • Anders Johan Hornborg (1878–1883)
  • Johan Viktor Johnsson (1884)
  • Carl Henrik Alopaeus (1885–1892)
  • Herman Råbergh (1892–1920)
  • Jaakko Gummmerus (1920–1923)

Bischöfe von Tampere

  • Jaakko Gummmerus (1923–1933)
  • Aleksi Lehtonen (1934–1945)
  • Eelis Gulin (1945–1966)
  • Erkki Kansanaho (1966–1981)
  • Paavo Kortekangas (1981–1996)
  • Juha Pihkala (1996–2008)
  • Matti Repo (2008-heute)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum Tampere — Das Bistum Tampere (finn. Tampereen hiippakunta) ist eines von neun Bistümern der evangelisch lutherischen Kirche Finnlands. Bischofssitz ist der Dom von Tampere. Zum Bistum Tampere gehören 71 Gemeinden. Geschichte Das Bistum Tampere wurde 1554… …   Deutsch Wikipedia

  • Olomouc — Olomouc …   Deutsch Wikipedia

  • Olmütz — Olmütz …   Deutsch Wikipedia

  • Trondheim — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Finnische Architektur — Die finnische Architektur war lange durch die nördliche Lage und spärliche Besiedlung Finnlands bestimmt. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts begannen sich in der Architektur selbstständige Tendenzen zu entwickeln. Die ältesten erhaltenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Großfürstentum Finnland — Das Großfürstentum Finnland (finnisch Suomen suuriruhtinaskunta, schwedisch Storfurstendömet Finland, russisch Великое княжество Финляндское) war von 1809 bis 1917 ein mit einer weitgehenden inneren Autonomie ausgestatteter Teil… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”