Mauerdurchführung

Mauerdurchführung

Ein Mauerkasten wird in eine Wand eingesetzt, damit eine Verbindung zwischen Innen- und Außenraum hergestellt werden kann. Durch diese Verbindung wird z. B. Abluft aus einem Raum ins Freie gepumpt oder Frischluft von außen zugeführt.

Mauerkästen werden bei Küchen verwendet: Dunstabzugshauben pumpen die Abluft aus dem Küchenraum durch einen Mauerkasten nach außen. Der Durchmesser der Mauerkästen beträgt i. d. R. 100, 125 oder 150 mm. Je größer die Öffnung, desto geringer sind bei gleichem Volumen die Schallgeräusche.

Die Außenabdeckung besteht aus Lamellen oder einem feststehenden Gitter. Oft ist zum Schutz vor Insekten ein Fliegengitter integriert. Rückstauklappen verhindern Ströme in der entgegengesetzten Richtung. Ein leichtes Gefälle an den Außenöffnungen sorgt dafür, dass Kondensat abläuft.

Neben den einfachen, reinen Ab- oder Zuluft-Mauerkästen gibt es auch kombinierte Ab- und Zuluft-Mauerkästen. Die Öffnungen für Ab- und Zuluft sind nebeneinander oder untereinander angeordnet. Eine Vermischung der Ab- und Zuluft wird konstruktiv z. B. durch die Ein- oder Auslassrichtungen unterbunden.

Diese kombinierten Mauerkästen bieten folgende Vor- und Nachteile:

  • Erhöhter Komfort: Zugerscheinungen werden minimiert, da ansonsten die fehlende Luft aus Nebenräumen oder aus einem offenen Fenster heran geführt wird.
  • Der Sicherheitsschalter (Fenster-Kontaktschalter) am Fenster entfällt. Insbesondere beim Betreiben einer offenen bzw. raumluftabhängigen Feuerstätte ist es vorgeschrieben, dass eine Dunstabzugshaube nur bei geöffnetem Fenster betrieben werden darf. Der Bezirksschornsteinfeger wird ansonsten zu Recht die Abnahme verweigern.
  • Es genügt ein Mauerdurchbruch.
  • Die Kosten sind ungefähr zwei- bis dreimal so hoch wie bei einem einfachen Mauerkasten.

Beim kombinierten Mauerkasten wird durch das Abpumpen der Abluft die Klappe so geöffnet, dass gleichzeitig die Zuluft einströmen kann: Eine Klappe regelt beide Kanäle.

Eine weitere Möglichkeit (insbesondere für Niedrigenergiehäuser) ist ein motorbetriebener Mauerkasten, der entweder mit dem Einschalten der Dunstabzugshaube oder über einen Luftdrucksensor im Abluftrohr gesteuert wird. Diese Mauerkästen schließen absolut dicht, so dass auch im Winter keine kalte Luft in den Küchenraum gelangen kann.


Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Нужен реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hausanschluss — Beispiel: Hausanschluss für die Gasversorgung Beispiel: Hausanschluss für die Tri …   Deutsch Wikipedia

  • Hausanschluß — Beispiel: Hausanschluss für die Gasversorgung Beispiel: Hausanschluss für die Trinkwasserversorgung Als Hausanschluss bezeichnet man die Verbindungsstelle zwischen den Elektrizitäts …   Deutsch Wikipedia

  • Mehrspartenanschluss — Beispiel: Hausanschluss für die Gasversorgung Beispiel: Hausanschluss für die Trinkwasserversorgung Als Hausanschluss bezeichnet man die Verbindungsstelle zwischen den Elektrizitäts …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”