Menopause

Menopause

Die Menopause (von altgr. μήν, mēn, „Monat“, und παῦσις, paūsis, „Ende“) ist der Zeitpunkt der letzten spontanen Menstruation im Leben einer Frau, der retrospektiv betrachtet keine ovariell ausgelöste Blutung aus der Gebärmutter mehr folgt, womit die Fruchtbarkeit der Frau beendet ist. Ursächlich liegt eine Änderung im Hormonhaushalt durch eine nachlassende endokrine Funktion der Eierstöcke zugrunde, eine sogenannte Ovarialinsuffizienz. Der evolutionsbiologische Hintergrund der Menopause ist nicht bekannt, zumal es einen vergleichbaren Entwicklungsabschnitt bei Tieren nicht gibt. Ein, wenn auch umstrittener, Erklärungsansatz ist die Großmutter-Hypothese.[1]

Die Übergangsphase der hormonellen Umstellung, die in den Jahren davor und danach stattfindet, wird als Klimakterium (Wechseljahre) bezeichnet. Die natürliche Menopause tritt gewöhnlich zwischen dem 45. und 55. [2][3][4][5] [6][7]Altersjahr ein, durchschnittlich im Alter von 50 bis 51 Jahren. Bei mageren Frauen, Unterernährung und Raucherinnen kann sie gut 1,5 Jahre früher auftreten. Regelmäßiger Alkoholkonsum verzögert durch eine Erhöhung des Östrogenspiegels das Auftreten der Menopause. Als vorzeitige oder prämature Menopause (Climacterium praecox) wird eine Menopause durch mangelndes Funktionieren der Eierstöcke vor dem 40. Lebensjahr bezeichnet. Als frühe Menopause gilt jede zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr. Künstlich herbeigeführt werden kann die Menopause durch Entfernen der Eierstöcke, Bestrahlung oder Behandlung mit Antiestrogenen. Dabei wird von einer induzierten Menopause gesprochen.

Die Menopause ist keine Krankheit im eigentlichen Sinne und im Regelfall nicht behandlungsbedürftig. Bei ausgeprägten klimakterischen Beschwerden kann jedoch eine Hormonersatztherapie erforderlich werden. Eine Behandlung kann für Beschwerden indiziert sein, die durch die hormonelle Umstellung im Klimakterium als Folge eines relativen Hormonmangels entstehen, wie Osteoporose, vaginale Beschwerden, Haarausfall, Hitzewallungen und ähnliche. Dabei ist zu beachten, dass die für die Therapie verwendeten Präparate das Risiko für Brustkrebs, Herzinfarkt und Schlaganfall deutlich erhöhen.

Im amerikanischen Sprachraum wird der Begriff „Menopause“ auch für die Zeit nach der Menopause verwendet, im deutschen Sprachraum wird diese Zeit Postmenopause genannt.

Einzelnachweise

  1. G. C. Williams: Pleiotropy, natural selection, and the evolution of senescence. In: Evolution 1957, 11, S. 398-411.
  2. http://changeoflife.com/topics/23/article/item/null/menopause-is-ovarian-failure
  3. http://www.cdc.gov/reproductivehealth/womensrh/menopause.htm
  4. http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/article/000894.htm
  5. http://www.medicinenet.com/menopause/article.htm
  6. http://www.bbc.co.uk/health/physical_health/conditions/menopause.shtml
  7. http://www.safemenopausesolutions.com/average-age-of-menopause.html
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Menopause — Ménopause Ménopause CIM 10 : E28.3, N95.1 La ménopause, du grec méno, règles et pause, arrêt, appelée aussi âge climatérique, est l arrêt des règles. Lors de la ménopause la femme ne possède plus suffisamment de follicules car ceux ci ont été… …   Wikipédia en Français

  • MÉNOPAUSE — Cessation de l’activité ovarienne de la femme. Habituellement, la ménopause survient vers cinquante ans, avec des variations en plus ou moins de deux à trois ans. Elle peut survenir précocement, dès vingt ou vingt cinq ans, ou prématurément, aux… …   Encyclopédie Universelle

  • menopause — (n.) 1852 (from 1845 as a French word in English), from Fr. ménopause, from medical Latin menopausis, from Gk. men (gen. menos) month (see MOON (Cf. moon) (n.)) + pausis a cessation, a pause, from pauein to cause to cease (see PAUSE (Cf. pause)… …   Etymology dictionary

  • Menopause — Men o*pause, n. [Gr. mh n month + ? to cause to cease. See {Menses}.] (Med.) The period of natural cessation of menstruation. See {Change of life}, under {Change}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Menopause — (griech.), das Aufhören der Menstruation in den sogen. klimakterischen Jahren …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Menopause — (grch.), Zeit des Nachlassens der Menstruation (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • menopause — ► NOUN ▪ the ceasing of menstruation or the period in a woman s life (typically between 45 and 50) when this occurs. DERIVATIVES menopausal adjective. ORIGIN from Greek m n month + PAUSE(Cf. ↑pause) …   English terms dictionary

  • menopause — [men′ə pôz΄] n. [< Gr mēn (gen. mēnos), month, MOON + pauein, to bring to an end: see PAUSE] the permanent cessation of menstruation, normally beginning between the ages of 45 and 50, or the period during which this occurs; female climacteric; …   English World dictionary

  • Menopause — Change of Life redirects here. For the Eureka Seven episode, see Change of Life (Eureka Seven). For the Goodies episode, see Change of Life (The Goodies). Menopause Classification and external resources ICD 10 N95.0 ICD 9 …   Wikipedia

  • Ménopause — Classification internationale des maladies CIM 10 : E28.3, N95.1 La ménopause, du grec méno, règles et pause, arrêt, appelée aussi âge climatérique, est l arrêt des règles. Lors de la ménopause, la femme ne possède plus suffisamment de follicules …   Wikipédia en Français

  • menopause — /men euh pawz /, n. Physiol. 1. the period of permanent cessation of menstruation, usually occurring between the ages of 45 and 55. 2. See male menopause. [1870 75; < F ménopause. See MENO , PAUSE] * * * Final cessation of menstruation, ending… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”